The Last Guardian scheinbar doch noch in Entwicklung

Artikel von 13.06.2013 um 15:28 Uhr

Ja, so was kommt dann dabei heraus, wenn die eine Hand nicht weiß, was die andere tut. Erst gestern berichteten wir zum einen, dass The Last Guardian noch immer auf dem Schirm der Entwickler sei, während wenig später die Information kam, dass der Titel momentan auf Eis liegt. Nachdem die letzte Information gestern von Jack Tretton, dem Chef von Sony Computer Entertainment America, kam, dass The Last Guardian aktuell auf Eis liegen würde, informierte Shuhei Yoshida, Boss von Sony Worldwide Studios, dass das Spiel noch immer in Entwicklung ist. Man möchte angeblich auch demnächst etwas zum Spiel zeigen. Yoshida sagt dazu:

Wenn ihr die Japan Studios besuchen würdet, könnt ihr sehen, wie viele Leute daran arbeiten. Wir werden sehr stolz sein, wenn wir The Last Guardian in nächster Zeit der Öffentlichkeit zeigen, aber wir warten noch auf den richtigen Moment.

Weiterhin fügte er hinzu, dass die Entwicklung eines Spiels nicht immer so einfach sei. Und manchmal, wie im Fall von The Last Guardian, ist es noch schwieriger.

The Last Guardian scheint ein Extremfall zu sein, aber ich denke nicht, dass es darum geht. Extrem ist eher die Vision, die Ueda und sein Team haben, die wiederum sehr interessant für alle ist, mich selbst eingeschlossen. Und das ist es, was uns weitermachen lässt, selbst wenn wir mit sehr schwierigen technischen Problemen zu kämpfen haben. Wäre dies ein anderes Projekt, wären wir bereits ab der Hälfte fertig gewesen. Ich bin sehr erfreut, dass die Leute immer noch auf das Spiel warten. Das ist sehr positiv.

Sind wir mal gespannt, wann die nächste Dementierung zum Spiel kommt.

TheLastGuardian