The Wolf Among Us: Episode 3 – A Crooked Smile im Test – Dem Täter auf der Spur

Getestet von | 17.04.2014 um 22:08 Uhr

Fabletown, eine der interessantesten Städte der Videospiel- und Comicgeschichte, lockt uns mit dem dritten Teil zu aufregenden Geschehnissen, obskuren Vorfällen und noch viel gefährlicheren Widersachern. Die Jungs von Telltale Games schicken den dritten Teil von The Wolf Among Us ins Rennen und reizen uns mit dem Namen A Crooked Smile (dt.: Schiefes Lächeln). Ob diese Episode mit den ersten beiden mithalten kann oder ob die erwähnten Patzer aus der vorherigen Episode noch schlimmer wurden, verraten wir euch in unserem Test.

The_Wolf_Among_Us_EP3_Banner

Fortsetzung folgt?

Wie auch schon die zweite Folge schließt A Crooked Smile da an, wo die vorherige Episode aufhörte. Aufgrund von Spoilergründen möchten wir euch nur so viel verraten: Am Ende von Episode 2 gab es eine ziemlich heiße Spur, wer denn für die Morde in Fabletown verantwortlich sein könnte. Und diesem Jemand seid ihr nun auf den Fersen und findet dabei immer schrägere Indizien, dass es sich bei diesem Jemand um einen schrecklichen Psychopathen handelt, der sich offensichtlich gern an Snow White vergreifen würde. Es sollte kein allzu großer Spoiler sein, wenn wir verraten, dass sich die Geschichte jedoch anders entwickelt als gedacht, denn immerhin wäre es nicht Telltale, wenn man dem Mörder tatsächlich schon in Episode 3 auf die Schliche kommen würde – Wozu wären dann die anderen beiden Episoden gut?
Aber weil die Geschichte doch so gut ist, wollen wir sie euch kurz anreißen: Im Groben seid ihr die gesamte Episode auf der Suche nach dem Mörder der zwei jungen Damen (auch wenn die fremde Dame aus der ersten Folge in Vergessenheit geraten scheint…) und stoßt dabei immer wieder auf weitere Indizien. Auch an der Trauerfeier der Prostituierten nehmt ihr teil und werdet dort netterweise von zwei Handlangern angegriffen, mit denen es mehr oder weniger zum Kampf kommt. Während sich die ganze Dramatik weiter zuspitzt, vermisst man eines jedoch ziemlich stark: Einen großen Showdownkampf, bei dem man den Controller am liebsten gegen die Wand schmettern will, sucht man leider vergebens – Okay, die Steuerung dieser Kämpfe war nicht immer butterweich, aber immerhin gehörten sie nun irgendwie dazu.
Habt ihr dann euer Subjekt gefunden, nachdem ihr gesucht und auf eurem Weg eine Hexe gefunden habt, wird es allerdings doch ein kleines bisschen spannend, denn ihr lernt die gute Bloody Mary kennen, die sich prompt über den Aberglauben der Menschheit lustig macht und ohnehin wahnsinnig gespalten wirkt. Tja, und was dieses Zusammentreffen mit Bloody Mary auslöst, können alle erahnen, die sich den Abspann der letzten Episode angesehen haben, aber verraten werden wir diesen nicht.

The-Wolf-Among-Us-Episode-3-bloody-mary

Bloody Mary, Bloody Mary, Bloody Mary

Wusstet ihr, dass es besagte Bloody Mary auch als Geschichte hierzulande gibt? Vielleicht kennt ihr sie unter dem Namen Blutige Maria, allerdings wird sie ebenso gerufen wie auch die Bloody Mary. Hoffen wir, dass diese nun nicht bei uns auftaucht – Aber vielleicht sollte sie mal einen kurzen Besuch bei Telltale machen. Zwar ist die technische Seite wesentlich besser geworden, doch hakt es zum Teil noch immer. Das extreme Ruckeln aus der zweiten Episode ist verschwunden, auch die Synchronisation passt dieses Mal besser. Im Allgemeinen fühlt sich die dritte Episode runder an, auch wenn sie immer noch meist dann hängt, wenn man eine Trophäe erhalten hat oder sich die Szenerie wechselt. Das ist noch immer ärgerlich, aber zählt wohl langsam zu den besonderen Eigenschaften von The Wolf Among Us. Auch das Ruckeln der Figuren ist deutlich zurückgegangen, hier scheinen sich die Jungs von Telltale die Kritik zu Herzen genommen zu haben. Wir sind jedenfalls sehr auf die vierte und fünfte Episode gespannt, in der Hoffnung, dass dann alle Fehler beseitigt wurden.
Dieses Mal stimmen auch die Antworten überein, die man gibt, mit dem, was Bigby am Ende tatsächlich sagt – Vielleicht war diese Unstimmigkeit ein Grund dafür, dass Gespräche abgewandelt worden und man nun oft zum Beispiel kein Zeitlimit hat, um zu antworten. Außerdem fühlt es sich ohnehin so an, als würde man in dieser Episode weniger sagen und bestimmen können als noch bei den beiden anderen Episoden.
Zudem gestaltet sich diese Episode ziemlich kurz, mit etwas mehr als einer Stunde seid ihr mit der Geschichte durch – sofern ihr sie nur einmal spielt. Wer auf alle Fablebücher wert legt, sollte jede Episode ohnehin mehrfach spielen.

The Wolf Among Us Banner

Kommt doch noch der Prinz?

The Wolf Among Us: Episode 3 – A Crooked Smile macht einiges besser als noch die vorherige Episode: Das Ruckeln wurde größtenteils eingestellt und die meisten Items wissen auch, was sie zu tun haben. Auch die Geschichte kann überzeugen, lässt allerdings einige Fragen zurück, so wie es sich auch für ein solches Episodenspiel gehört. Leider, müssen wir sagen, fehlt dieses Mal ein wenig die Action, denn im Prinzip sucht man in der dritten Folge lediglich nach Spuren und dem Mörder. Ja, es gibt den einen oder anderen kleineren Kampf, aber ein wenig hat uns die Brutalität jetzt doch fast schon gefehlt. Zudem könnt ihr nur für etwas mehr als eine Stunde in die Welt von Fabletown abtauchen, während weiterhin auch die Entscheidungsfreiheit ein kleines bisschen beschnitten wurde.
Episode 3 von unserem großen, bösen Wolf gestaltet sich als schönes Mittelding, das keine neuen Ideen aufwirft, sich der vorherigen Geschichte bedient und ansonsten ganz gut ins Konzept passt. Wir selbst würden sie aber fast schon als eine sogenannte Fillerfolge bezeichnen, da einfach zu wenig Neues kommt, bzw. die Geschichte fast schon vorhersehbar war. Empfehlen können wir den dritten Teil von The Wolf Among Us natürlich dennoch.

Gutes

+ Interessante Geschichte mit nettem Plot
+ Eindeutig technische Verbesserung
+ Gute Synchronisation
+ Spannende Atmosphäre

Schlechtes

- Kurze Spielzeit
- Immer noch vorhandene Ruckler
- Weniger Entscheidungsmöglichkeit
- Wirkt wie eine typische "Fillerfolge"
- bekannte Action/Brutalität fehlt

8.4 Sehr gut

Kommentare

Das könnte dich auch interessieren