Menü

Rock Band Blitz – Review

Artikel von | 01.09.2012 um 00:00 Uhr

Sie kamen aus dem Nichts und feierten schnell große Erfolge, Musikspiele. Die Reihen Guitar Hero und Rock Band wurden schnell zu beliebten Reihen mit guten Verkaufszahlen, doch dieses Hoch währte nicht ewig. Aktuell verbuchen beide Serien keine großen Erfolge, neue Spiele erscheinen auch nicht mehr. Umso erfreulicher für alle Sofarocker das Harmonix, Entwickler der Rock Band Reihe, jetzt einen PSN Titel am Start hat, der auch ganz ohne Instrumente funktioniert. Rock Band Blitz heißt das Spiel und bietet ein Musikspielerlebnis der etwas anderen Art.

Screenshot

Instrumente sind doch langweilig

Die erste Ernüchterung für alle Hardcore Fans war natürlich, dass es sich bei Rock Band Blitz um kein neues Rock Band Discspiel handelte, sondern lediglich um ein PSN Ableger. Noch bitterer war die Nachricht, dass das Spiel eher als ein Spaß-Spiel gedacht ist und allen Spaß machen soll. Allen schließt auch die Millionen von Spielern ohne die Plastikinstrumente nicht aus und daher wird Rock Band Blitz ausschließlich mit dem Dualshock Controller gespielt. So wird der Titel selbstredend für all diejenigen interessanter, die einfach mal ein wenig in die Musikspiele schnuppern wollen, ohne gleich Unsummen für Batteriebetriebenes Plastik zu verschleudern. Das Spiel hat jedoch den typischen Rock Band Look und schnell befindet man sich schon im übersichtlichem Hauptmenü des Spiels. ‚Spielen‘ ist natürlich unsere erste Anlaufstelle und dann kommen wir auch schon in ein weiteres, recht umfangreiches Menü. In diesem Menü können wir nun in vier verschiedene Kategorien switchen. Zunächst kommen Empfehlungen. Hier empfiehlt einem das Spiel einfach einen Song, neue Songs die man kaufen könnte und weitere Vorschläge für Songs, die man doch mal spielen könnte. Auch kann man eine Punkteschlacht machen. Man spielt einen Song, und ein anderer Spieler muss versuchen das Ergebnis zu toppen. Viel wichtiger ist aber die Songbibliothek. Hier kann der Spieler auf sämtliche Songs im Spiel zugreifen. 25 Songs hat Rock Band Blitz dabei im Angebot. Und auch hier bemerkt man, dass Harmonix das Spiel auch für diejenigen ansprechender gestalten wollte, die mit Hard-Rock, oder Metal nichts am Hut haben. Das Spiel setzt mehr auf aktuellere Charthits, wie ‚Moves Like Jagger‘, oder ‚Raise Your Glas‘. Aber auch Rock Band Fans kommen mit Avenged Sevenfold und Iron Maiden doch noch auf ihre Kosten. Auch wechseln sich neuere Künstler mit älteren ab, wobei der Fokus dann doch eher auf neuere Künstler gesetzt wurde. Zu älteren Künstlern gehören dann zum Beispiel Elton John. Alles in allem ist die Setlist ganz passend und gut gewählt, da für so gut wie jedem Geschmack was dabei ist. Rock Band Veteranen haben zudem noch einiges mehr zu spielen, denn man so gut wie jeden DLC für Rock Band auch in Rock Band Blitz nutzen. Selbst ganze Disc-Importe wie von Green Day Rock Band können locker benutzt werden. Einmal mehr zeichnet sich Harmonix hier wieder mit einem sauberen und recht vorbildlichem Support ihrer Spiele aus, denn Hardcore Fans können dank diesem Support rein theoretisch zu mehr als 2000 weiteren Songs abrocken.

Screenshot

2 Fast 4 You

Aber genug von dem Durchforsten der Songbibliothek, wir wollen endlich spielen, doch wie spielt sich ein Musikspiel ohne Instrumente? Spieler haben zunächst die Möglichkeit zwei Tuturials zu absolvieren, damit die Spielmechanik klar wird. Die Tuturials sind zügig geschafft und das Spiel schnell verstanden. Spielt man nun einen Song, hat man am unteren Rand ein ‚Etwas‘ (dafür gibt es einfach kein passenden Begriff) und es kommen insgesamt fünf Notenbänder herunter. Jedes Notenband steht hierbei für ein Instrument, welche sich aus Drums, Bass, Gitarre, Gesang und Keyboard zusammen setzen. Auf jedem Notenband erscheinen nun immer zwei Reihen mit Einzelnoten, oder Langgezogenen Noten. Ihr müsst nun die rechten Noten mit der X-Taste und die linken Noten mit dem Steuerkreuz zu der rechten Zeit treffen. Dabei ist es das Ziel, jedes einzelne Instrument im Multiplikator nach oben zu treiben. Ihr müsst mit eurem ‚Etwas‘ also stetig zwischen den Einzelnen Instrumenten wechseln. Bei einem bestimmten Multiplikator könnt ihr dann zunächst nicht weiter. Passiert ihr dann eine bestimmte Zone, wird der Multiplikator entsprechend dem letzten Instrument erhöht. Es reicht also nicht, nur zwei Instrumente weit nach oben zu spielen, sondern es müssen wirklich alle gemacht. Auch kommt es nicht drauf an, alles perfekt und richtig zu spielen. Vielmehr kommt es hier auf die ganzen Power-Ups an. Vor dem Star eines jeden Songs habt ihr drei verschiedene Kategorien, aus der ihr euch je ein Powerup aussuchen könnt. Diese sind unterschiedlich stark und unterschiedlich zu bekommen. Wenn ihr beispielsweise Starpower sammelt, dann könnt ihr auf einer Spur einen Computer spiele lassen solange ihr die Starpower hat, der dann alles richtig spielt und trifft. Oder ihr trefft eine lila Note, dadurch verschwinden alle Noten auf allen Bändern in einem bestimmten Umkreis und gelten als getroffen. Nach einer recht kurzen Einspielphase meistert man die Songs allesamt recht gut und bekommt ein Händchen für die Spielmechanik, die, sofern man sich damit zurecht findet, sehr spaßig sein kann. Nach Abschluss eines Songs bekommt man bis zu fünf Sterne, die bei besonders guten Leistung auch Gold gefärbt werden. Auch erhaltet ihr eine Punktzahl, die dann sofort in einer Rangliste veröffentlicht wird und ihr sehen könnt, wo ihr euch im Rang befindet. Ob das Spiel jedoch langfristig fesseln kann bleibt die Frage, denn einen Karrieremodus hat Rock Band Blitz nicht. Ihr startet das Spiel, stellt gegebenenfalls etwas um und spielt einfach drauf los. Rock Band Neulinge haben zudem mit 25 Songs auch nicht die große Vielfalt an Songs, die vielleicht ein langjähriger Rock Band Fan hat. Für alle Fans von Rock Band die den dritten Teil ihr Eigen nennen können, für die hat Harmonix dann doch noch ein nettes Feature parat, denn alle 25 Songs können als Songpack auch in Rock Band 3 verwendet werden. Dort werden diese dann ganz üblich mit den Plastikinstrumenten gespielt. So gesehen kann man das Spiel auch als großen Song-DLC betrachten, der aber knappe 11 Euro kostet. Vergleicht man das mit den DLC üblichen Preisen, die bei knapp 5 Euro für drei Songs als Track Pack liegen, dann sind knappe 11 Euro für 25 Songs ein wahres Schnäppchen.

Screenshot

Fazit:

Rock Band Blitz ist ein frischer und neuer PSN Titel, der die großen Musikspiele damit zum ersten Mal im PSN vertritt. Die Richtung die Harmonix dafür gewählt hat ist natürlich sehr eigen, aber im positiven. Auch wenn das Gameplay anfangs etwas wirr wirkt, das wandelt sich schnell in Spaß und man kann die ein, oder andere Spielstunde mit Rock Band Blitz verbringen. Doch auch wenn der Titel auch Neulinge ansprechen soll, so sind es doch die wahren Rock Band Fans, die mehr aus dem Titel rausholen können. Nicht nur das sie die 25 Songs als normale Songs in Rock Band 3 nutzen können, sie haben mit etlichen DLC Songs eine viel größere Auswahl an Songs und somit auch mehr Anreiz das Spiel zu spielen. Wer nur mit 25 Songs da steht, kann doch schneller die Lust verlieren als Jemand, der mit über 200 Songs reingeht. Dementsprechend sollte man auch den Preis von fast 11 Euro berücksichtigen. Gerechtfertigt ist dieser zwar schon, aber trotzdem empfehlen wir hier eine genaue Betrachtung der Trackliste, sowie die Demo, die es zu dem Spiel gratis als Download gibt. Rock Band Fans können generell bedenkenlos zugreifen.

Rock Band Blitz Testbericht

Rock Band Blitz

  • Release: 29.08.2012
  • Genre: Musik
  • Entwickler: Harmonix
  • Publisher: Electronic Arts

Gutes

+ Einzigartiges Gameplay
+ 25 original lizensierte Tracks
+ Alle Songs gratis importierbar in Rock Band 3
+ Sämtlicher Rock Band DLC ist nutzbar

Schlechtes

- Recht hoher Preis für Neulinge
- Kann auch schnell zu demotivation führen

7.5 / 10 Gut

Deine Meinung? Let's Chat!

Jetzt einloggen oder registrieren um ein Kommentar zu schreiben

Anmelden