Menü

Resident Evil: Revelations 2 – Episode 2 im Test

Artikel von | 10.03.2015 um 17:11 Uhr

Nachdem Capcom mit der ersten Episode von Resident Evil: Revelations 2 den Grundstein, für die Geschichte legte und uns die Charaktere näher brachte, geht es nun mit der zweiten Episode in die nächste Runde. Nach dem gut gesetzten Cliffhanger am Ende der ersten Episode, interessiert es uns natürlich, wie die beiden Geschichten um Claire, Moira, Barry und Natalia auf dieser mysteriösen Insel weitergehen. Wir haben uns erneut in den Kampf begeben und wollen euch nun erzählen, was die zweite Episode so mit sich bringt.

Hier nochmal ganz deutlich der Hinweis, wenn ihr die erste Episode noch nicht gespielt habt, beziehungsweise noch vor habt mit etwas mehr Spannung die Geschichte zu erleben, solltet ihr unseren Test für die erste Episode lesen. Sonst empfehlen wir euch direkt auf Seite 2 zu gehen, da dort über die Technik und nichts über die Geschichte verraten wird.
Zum Test der ersten Episode.

resi

Claires und Moiras Episode

Nachdem Claire und Moira in der ersten Episode aus dem Gefängnis entkommen konnten, finden sie sich in einem Dörfchen wieder, welches direkt am Meer liegt. Dort treffen sie auf drei Männer, welche ebenfalls auf der Party waren. Diese drei Herren hören auf die Namen Pedro, Gabriel und Neil und versuchen nun mit uns die Flucht von dieser Insel in Angriff zu nehmen. Die Gruppe findet einen Hubschrauber, welcher aber nicht funktionstüchtig ist. So begibt sich die Gruppe auf die Suche nach den benötigten Ersatzteilen, um ihn wieder auf Vordermann zu bringen. Natürlich bleibt die Gruppe nicht allzu lang zusammen, sodass sich Claire und Moira später wieder zu zweit auf den Weg machen, um zu einem mysteriösen Turm zu gelangen, von welchem sie vermuten, dass sich dort die Person befindet, welche über die Armbänder mit ihnen spricht.

Berrys und Natalias Episode

Nachdem Berry von Natalia eine Information erhalten hat – welche wir an dieser Stelle aufgrund des zu großen Spoiler-Anteils nicht verraten wollen – begeben sich die beiden ebenfalls auf den Weg zu diesem Turm in der Mitte der Insel. Auf ihrem Weg durchqueren sie ein Dorf, welches von einem Kampf zerstört ist. Später entdecken sie auch ein Helikopter-Wrack, allerdings befinden sich Claire und Moira nicht dort. Im Turm angekommen, treffen sie auf eine geheimnisvolle Kreatur, welche Natalia sehr viel Aufmerksamkeit schenkt. Die Geschichte nimmt in der zweiten Episode zwar an Fahrt auf, die Spieler werden aber größtenteils im Dunkeln gelassen. Denn wieder haben die Entwickler einen Cliffhanger integriert, welcher Lust auf mehr macht. Wer ist diese komische Gestalt am Ende? Wo sind Claire und Moira? Diese Fragen werden wohl alle in der dritten Episode beantwortet.

berry

Seiten 1 2
Resident Evil: Revelations 2 EP 2 Testbericht

Resident Evil: Revelations 2 EP 2

  • Release: 04.03.2015
  • Genre: 3rd Person Action, 3rd Person Shooter, Action, Horror
  • Entwickler: Capcom
  • Publisher: Capcom

Gutes

-Cliffhanger am Ende
-Neue Gegner
-Raid-Modus mit neuen Inhalten

Schlechtes

-Schwierigkeitsgrad zieht zu sehr an
-Zu viel Action
-Gelegentliche KI-Aussetzer

7.3 / 10 Gut

Deine Meinung? Let's Chat!

Jetzt einloggen oder registrieren um ein Kommentar zu schreiben

Anmelden