Menü

Overwatch im Test – Der beste Shooter seit Jahren?

Artikel von | 30.05.2016 um 12:06 Uhr

Blizzard ist einer der renommiertesten Entwickler aller Zeiten, nicht verwunderlich also, dass die Erwartungen an Blizzards erste neue IP seit 18! Jahren hoch sind. Overwatch wurde im November 2014 angekündigt und war eigentlich nie so geplant. Anfangs sollte es das neue MMORPG von Blizzard werden und den Namen Titan tragen, doch daraus wurde ja offensichtlich nichts, aber vielleicht ist das auch gut so, sonst hätte es Overwatch vielleicht nie gegeben. Wir haben den Team-Shooter getestet und verraten euch, ob Blizzards neue IP an die bekannten Erfolge anknüpfen kann.

overwatch banner neu 2

Willkommen bei Overwatch

Auch wenn Overwatch eigentlich keinen Story-Modus, beziehungsweise eine Singleplayer Kampagne hat, ist durch verschiedene animierte Kurzfilme die Prämisse klar. Vor vielen Jahren gab es eine Gruppe von Helden, die Overwatch. Sie wurde gegründet, um eine Globale Krise durch die “Omnic” Organisition zu bewältigen. Danach sorgten die Helden weiter für Frieden, als jedoch immer noch Verbrechen geschahen, kamen Vorwürfe um Korruption und die Helden würden verjagt. Dann wurde auf einmal das Hauptquartier der Helden zerstört, angeblich war es ein “Unfall”. Die Vereinigung wurde aufgelöst und noch heute wird von einer Verschwörung geredet. Jahre später, steht die Welt wieder dem Chaos entgegen und nur die Helden können helfen und so kehrt die Overwatch zurück. So interessant die Prämisse klingt und so verheißungsvoll die animierten Kurzfilme auch waren, leider erfährt man im eigentlichen Spiel nicht viel mehr, als man sowieso schon weiß. Da es sich um ein reines Multiplayer-Spiel handelt, kommt die Handlung natürlich nicht wirklich zur Geltung. Wo wir auch beim ersten und vielleicht auf dem größten Problem des Spiels sind. Die Charaktere und die Grundhandlung gibt verdammt viel her und man merkt auch, dass Blizzard sich wirklich viele Gedanken gemacht hat, um das Universum und die Geschehnisse dort. Leider hat man im Spiel so gut wie gar nichts davon, es ist schlichtweg verschenktes Potential. Natürlich ist es nicht auszuschließen, dass Blizzard einen großen und langwierigen Plan verfolgt. So wäre ein separates Spiel welches die Handlung fokussiert, irgendwann gut möglich. Auch ein Animationsfilm kann man sich sehr gut vorstellen, da das Spiel und die Charaktere eh schon einen gewissen Disney/Pixar Charme haben.

overwatch 3

Um die ganze Welt

Nachdem wir das nun abgehakt haben, kommen wir nun zum Spiel selbst. Das wichtigste erstmal in Zahlen: es gibt 21 Helden und Schurken, die in 4 Kategorien verteilt sind und 3,5 Modi auf jeweils 3 Maps, insgesamt also 12 Maps. Einige fragen sich jetzt sicher, warum gerade 3,5 Modi? Nun, das Spiel hat 3 Kernmodi, wobei der vierte quasi eine Kombination aus 2 anderen Modi darstellt. Alle Modi werden 6 gegen 6 gespielt, aber hier noch im Detail:

  • Kontrolle – Beide Teams versuchen einen festen Kontrollpunkt einzunehmen. Das Team, dass zuerst 100% erreicht, gewinnt die Runde. Der Sieger wird nach dem Schema “Best of Three” ermittelt.
  • Angriff – Das angreifende Team muss 2 Punkte einnehmen, während das andere Team sie davon abhalten muss.
  • Eskortierung – Das angreifende Team muss eine “Lieferung” von A nach B eskortieren und dabei mehrere Checkpoints ablaufen, während das verteidigende Team das natürlich verhindert muss. Die Lieferung verläuft dabei auf einer vorbestimmten Strecke und bewegt sich wenn das Team in seiner Nähe ist.
  • Angriff/Eskortierung – Im Kern wie Eskortierung, nur das man einen Punkt einnehmen muss, bevor die Lieferung sich auf den Weg macht.

Dorado_002

Diese Modi spielt man wahlweise gegen andere Spieler oder die Ki. Auch einen Übungsplatz gibt es, auf dem man die verschiedenen Helden testen kann. Man kann auch benutzerdefinierte Spiele erstellen. Dann wäre da noch der Weekly Brawl. Dieser ändert sich, wer hätte das gedacht, wöchentlich und stellt immer neue Regeln auf. Eigentlich kann jeder Spieler den gleichen Helden wählen, beim Weekly Brawl kann es jedoch sein, dass diese Wahl auf 1 begrenzt wird. Es kann auch passieren, dass man nach jedem Ableben den Helden wechseln muss. Hier wird immer was neues geboten. Zu guter letzt gibt es noch die Ranglisten-Spiele, die aber aktuell noch nicht verfügbar sind. Wo wir aber gerade dabei sind, dass jeder den gleichen Helden wählen kann. Hier hatten wir ein wenig das Gefühl, dass man dies stellenweise etwas ausnutzen konnte. Es gibt da beispielsweise den Helden Torbjörn, der einen sehr gefährlichen Geschützturm bauen kann. Wenn man dann im Modus Angriff einen Punkt verteidigen muss und man mit 6 Torbjörns 6 Geschützturme aufstellt, sieht das angreifende Team etwas alt aus. Da kann man wirklich nur mit einem geübten Team, dass genau weiß was es tut und tun muss, noch den Sieg holen. Wo wir gerade ein klein wenig meckern, noch eine Kleinigkeit die etwas störend ist: die Wartezeiten. Vor eine Match kann man manchmal 30 Sekunden warten bis alle Teams voll sind und hat danach nochmal 30 Sekunden um einen Charakter auszuwählen, um dann nochmal zu warten, dass das Match letztendlich startet. Das ist nun kein kritisches Problem, kann aber manchmal ein wenig nerven. Dafür sind Spielsuche und Ladezeiten immer ziemlich fix, jedenfalls während unseres Tests.

DVa_009

Kommen wir nochmal zu den Maps. Diese sind auf der ganzen Welt verteilt. Von Ägypten, über Griechenland, nach China oder Afrika. Ähnliches gilt auch für die Helden, auch hier wird internationale Auswahl geboten.

Weiter gehts auf Seite 2…

Seiten 1 2
Overwatch Testbericht

Overwatch

  • Release: 24.05.2016
  • Genre: Action, Ego Shooter, Online, Shooter
  • Entwickler: Blizzard Entertainment
  • Publisher: Activision Blizzard

Gutes

- 21 sehr abwechslungsreiche Helden und Schurken
- Mehr als 1100! freischaltbare Items
- Grafik, Sound und Steuerung bilden sind einfach super
- Sehr kurzweilig und größtenteils gut gebalanced

Schlechtes

- Für manche vielleicht zu wenig Inhalt fürs Geld (wenige Modi/Maps und keine Story/Kampagne)
- Verschenktes Potential in Sachen Story/Hintergrundgeschichte der Charaktere

8.8 / 10 Sehr gut

Deine Meinung? Let's Chat!

Jetzt einloggen oder registrieren um ein Kommentar zu schreiben

Anmelden