Menü

Naruto Shippuuden: Ultimate Ninja Storm Generation – Ninja-Action im gewohnten Stil

Artikel von | 18.08.2011 um 19:55 Uhr

Mit Freude kann man auf das vergangene Jahr zurückblicken, in dem uns Namco Bandai zur gamescom 2010 mit seinem zweiten Naruto Ableger für PlayStation 3 und Xbox 360 begrüßte. Wieder ist ein Jahr ist vergangen, da öffnet die gamescom 2011 ihre Pforten und siehe da, Naruto Shippuuden Ultimate Ninja Storm Generations thront mit vier Konsolen auf der weltweit größten Messe für Unterhaltungselektronik und interaktive Spiele. Anders als im Vorjahr sieht die Demo dieses Mal jedoch davon ab, einen Abschnitt der Story aufzugreifen, sondern möchte euch einzig die Neuerungen präsentieren, welche mit den ersten Informationen zum dritten Teil der Naruto Serie auf PlayStation 3 verbreitet wurden.

http://img7.imagebanana.com/img/41cs…jaStormGen.jpg


Drei Kämpfe stehen an, doch bevor ihr diese mittels eines Kampfsystems meistert, welches sich zum Vorgänger im Grunde nicht verändert hat, müsst ihr euch für ein von drei wählbaren Teams entscheiden. An vorderster Front steht selbstverständlich der vor Übermut strotzende Naruto, während sich die beiden anderen Plätze der zum Bösen verkommene Sasuke (Susanoo) und der voller Kraft und Energie strotzende Raikage teilen. Die Parallele mit
Naruto Shippuuden Ultimate Ninja Storm 2 ziehend, bedienen sich alle drei Charaktere unterschiedlicher Hilfscharaktere. Am Bedeutendsten sind hierbei die Gehilfen und zugleich Botenmänner des Raikage – Name + Name. Ob diese in der finalen Version des Spiels als vollwertige Charaktere mit individuellen Fähigkeiten verwendet werden können, bleibt vorerst ungeklärt – ihre jeweiligen Hilfs-Ninjutsus bewähren sich nichtsdestotrotz bereits in den ersten Sekunden des Kampfes als unersetzliche Kampfkraft und Schutzbarriere. Da Charaktere und Stages unweigerlich vorgegeben werden und dem Spieler hier wenig Freiheit bietet, ist schlecht zu beurteilen, mit welchen Neuerungen man weiterhin als getreuer Fan des Naruto Franchise rechnen kann.

http://img6.imagebanana.com/img/5tfn2jlb/logogamesc.png


Betrachtet man die Aufmachung und Präsentation von Generations in den Messehallen Kölns, so winken bisher lediglich fünf neue Charaktere (Haku, Name, Name, Name, Sasuke). Auch lässt sich aus vorherigen Stellungnahmen und Werbemaßnahmen Namco Bandais entnehmen, man wolle das Kampfsystem vermehrt auf Online-Gaming ausrichten um nach eigenen Worten „den stärksten Ninja der Welt im Naruto-Universum“ zu küren. Wir sind also gespannt, mit welchen Neuerungen Cyber Connect 2 als Entwickler der Naruto Reihe für PlayStation 3 daherkommt, um innerhalb der stetig anwachsenden Fanbase zu punkten. Denn lediglich grafisch aufpolierte Item-Icons und eine Handvoll neuer Charaktere sorgt nicht gerade für die Stimmung, einen neuen Teil der Reihe kaufen zu wollen.

 Testbericht

  • Release:
  • Genre:
  • Entwickler:
  • Publisher:

Gutes

Schlechtes

/ 10 Undefiniert

Deine Meinung? Let's Chat!

Jetzt einloggen oder registrieren um ein Kommentar zu schreiben

Anmelden