Menü

Digimon World: Next Order im Test – Werde zum Digimon-Babysitter

Artikel von | Dienstag 07. Februar 2017 um 12:02 Uhr

Vor fast genau 12 Monaten haben wir mit Digimon Story: Cyber Sleuth den neuesten Ableger der Reihe rund um Agumon und co. getestet. Dieses war doch sehr an die klassischen, japanischen Rollenspiele orientiert, konnte dafür aber mehr mit der Marke glänzen, als mit großer Einzigartigkeit. Mit Digimon World: Next Order probiert man sich mit einem etwas älteren Konzept, dass gleichzeitig auch erfrischend anders ist. Angehaucht an das klassische Tamagotchi, müsst ihr dabei euren Partner pflegen, füttern, trainieren und aufs Klo bringen. Ob das Spiel letztlich gut ist oder das, was am Ende des Klos übrig bleibt – erfahrt ihr in unserem Test.

Digimon World: Next Order, Review, Test, PS4

Wieder neue Probleme in der Digiwelt

Das neue Abenteuer beginnt damit, dass euer Charakter in der realen Welt ein Digivice findet. Danach verläuft alles recht schnell. Er wird nämlich in eine unbekannte Welt teleportiert und sieht vor sich ein Maschinedramon. Es dauert aber nicht lange, bis ihr Unterstützung erhaltet. WarGreymon und MetalGarurumon kommen euch zur Hilfe und stellen sich dem riesigen Monster. Doch einfach ist das natürlich nicht. Mit eurer Hilfe können die beiden aber die ExE-Digitation ausführen, fusionieren und zu Omnimon werden. Nur könnt ihr das Maschinedramon gerade noch besiegen. Das ist aber nur der Beginn eures Abenteuers. Ihr landet danach in Floatien, einer Stadt die einst riesig war, doch dann zerstört wurde.

Jijimon führt die Stadt und beschützt die letzten Digimon vor jeglicher Gefahr. Auch ihr könnt zu Beginn nicht direkt weiter, denn Agumon und Gabumon haben sich leider zurück entwickelt zu Beginnern. Das heißt für euch, ihr müsst erstmal neue Starter Digimon wählen. Ist das geschehen, müsst ihr sie durch Training erst einmal entwickeln bevor ihr euch auf den Weg machen könnt. Denn das besiegte Maschinedramon war nicht das einzige und es gibt noch mehr in der Digiwelt. Beim forschen nach der Wahrheit stellt ihr fest, dass da vielleicht noch viel mehr dahinter steckt, als man anfangs vielleicht angenommen hat.

Digimon World: Next Order, Review, Test, PS4

Während ihr das macht, gibt es von Jijimon noch einen zweiten Auftrag. Ihr müsst Floatien wieder aufbauen und dabei Digimon überzeugen, wieder in die Stadt zurück zu kehren. Einfacher gesagt als getan, denn mit einem einfachen „Hey, komm doch in die Stadt“ ist es nur selten getan. Vorher verlangen sie nämlich etwas von euch. Sei es etwas zu essen, einem anderen Digimon zu helfen oder auch nur ein einfacher Kampf. Erst danach werden sie in die Stadt zurückkehren. Dort stehen sie aber nicht nur einfach herum, sondern haben eine Aufgabe. Zum Beispiel eröffnet Greymon einen Item-Shop, während Palmon die eigene Plantage ausbaut um mehr Nahrung zu bekommen.

Notwendig ist dies auf alle Fälle. Ist eure Stadt nicht ausgebaut, geht es mit der Story nicht weiter, wiederum kommt ihr nicht weiter, wenn eure Digimon nicht stark genug sind. Weil aber jedes Digimon ein bestimmtes Alter hat, bevor es dann stirbt, ist ein stetiger Fortschritt nicht ohne Pause möglich. Auf der einen Seite gehört das natürlich zum Spiel dazu und macht es besonders, aber gerade weil man zwei Digimon hat, könnte es hier zu Problemen kommen. Doch dazu später mehr. Bei der Story selbst, muss man sagen, dass diese letztlich nun nichts Außergewöhnliches ist. Es passiert wenig, was man nicht schon in dutzenden anderen Spielen gesehen hat. Neue Mitstreiter, die dem Spieler natürlich alle Kämpfe alleine bestreiten lassen, neue harte Gegner und die ein oder anderen Twists durch neue Gefahren. Tolle Dialoge gibt es außerdem auch noch.

Digimon World: Next Order, Review, Test, PS4

Seiten 1 2 3
Digimon World: Next Order Testbericht

Digimon World: Next Order

  • Release: 28.01.2017
  • Genre: Action-RPG
  • Entwickler: Bandai Namco
  • Publisher: Bandai Namco

Gutes

+ Trainieren und pflegen super umgesetzt
+ Viele Digimon zum digitieren
+ Die Stadt gibt viele Möglichkeiten

Schlechtes

- Zwei Partner können zu Problemen führen
- Ladezeiten und Backtracking doch etwas nervig
- Die Stärke von Digimon schwankt sehr

7.9 / 10 Gut

Deine Meinung? Let's Chat!

Jetzt einloggen oder registrieren um ein Kommentar zu schreiben

Anmelden