Call of Duty: Black Ops – First Strike – Review

Getestet von | 03.04.2011 um 00:00 Uhr

Bei heutigen Spielen gehört der kostenpflichtiger Nachschub schon so gut wie zum Standard und bei fast allen Spielen ist mit diesen zu rechnen. So auch bei der Erfolgsserie Call of Dtuy. Diese liefern immer ein paar Zusatzmaps für ihren Online-Modus gegen Geld nach. So auch bei Call of Duty Black Ops. Der erste Download Content (DLC) ist das First Strike Pack. Doch ist dieses Pack sein Geld auch Wert? Wir von PS3inside haben uns durch die neuen Maps gekämpft und vergeben nun ein Urteil.

Screenshot

Noch nicht müde

Seit gut einem halben Jahr gibt es den bislang siebten Teil der erfolgreichen Call of Duty Serie, Call of Duty Black Ops. Diese Titel brach alle Rekorde und überholte seinen direkten Vorgänger Modern Warfare 2. Unnötig zu erwähnen, dass Entwickler Treyarch es sich nicht nehmen lässt, noch ein bisschen mehr Geld zu machen und noch ein Download-Pack für die Community bereit zu stellen. Ganze 14,49 Euro verlangen Treyarch für ihre neuen Maps. Das das Pack gerade mal vier Maps + einen neue Zombie Map beinhaltet, erscheint einen doch auf den ersten Blick ein wenig sehr teuer. Doch betrachten wir die Maps mal ein wenig näher. Die ersten vier Maps des Packs, sind Maps, die sich ganz normal zu den bisherigen im Multiplayer gesellen, diese sind zum Teil aus der Story entsprungen, zum Teil einfach bloß passend zum Thema. Hier sei als erstes erwähnt, dass es keine Retro-Maps aus World at War gibt. Treyarch setzt ausschließlich auf neue Maps. Da wäre als erstes Discovery. Diese Map ist aus der Story entsprungen und spielt sich auf einem Außenposten der Deutschen in der Arktis. Die nächste aus der Story entsprungene Map ist Kowloon. Hier spielt der Spieler in schwindelerregender Höhe auf den Dächern Chinas. Stadium ist nun eine frei erfundene Map, die nicht näher zur Story gehört. Hier spielt man in und außerhalb eines chinesischen Eishockey-Stadions. Die nächste ist die wohl interessanteste Map. Bei Berlin Wall kehrt man ins gute alte Berlin zurück und bekämpft sich entlang der berühmten Mauer zwischen Ost- und West-Berlin. Zu den Maps hat sich Treyarch noch ein paar nette Dinge einfallen lassen. In Berlin wird man innerhalb bestimmter Zonen der Mauer von Wachtürmen beschossen, während man in Kowloon ein paar Seile benutzen kann, um größere Strecken per Karabiner zurück zu legen. Auf den Maps sind natürlich alle Modi verfügbar und es gibt genügend Spieler, die diese besitzen, also braucht man keine Angst zu haben, dass die Maps nie gespielt werden. Werden sie einem dann doch zu selten gespielt, kann man in eine eigens für die Karten erstellte Kategorie gehen, nämlich First Strike. Hier werden nur die vier Karten des Packs gespielt. Eine gute Idee, denn gerade wenn man die Maps nicht so gut kennt, bietet es sich gut an, sie hier erst einmal ein Weilchen zu spielen.

Screenshot

Das Grauen geht weiter

Die fünfte Map im Bunde ist eine neue Zombie-Map, die auf den Namen Ascension hört. Hier wird der Spieler mitten in eine sowjetische-Raketen Basis abgeliefert. Auf einer Art Plattform werdet ihr nach unten in den großen Komplex gefahren. Hier wundert der Spieler sich erst kurz, da plötzlich alles in weiß-schwarz gehalten ist. Ein netter Effekt, der jedoch nach einer Zeit ein wenig nervig wirkt. Doch ist Ascension eine willkommene Abwechslung da diese genauso viele Wege und Räume beinhaltet, wie die anderen beiden Maps. Auch Ascension kann alleine, mit Freunden an einer Konsole, oder online mit bis zu vier Spielern gespielt werden.

Fazit:

Mit dem First Strike Aadd-On hat Treyarch in jedem Fall gute Arbeit geleistet. Die neuen Maps fügen sich gut ins Gesamtbild der anderen Maps und machen Spaß. Auch die neue Zombie-Karte kann sich sehen lassen und bietet viel Abwechslung. Einzig und allein der Preis schreckt ab. Fast 15 Euro für vier neue Online-Maps und eine Zombie-Map ist wirklich sehr happig. Trotzdem kann man allen begeisterten Black Ops Spielern das Pack ans Herz legen, da es immerhin den Spielspaß nochmal steigert.

Gutes

+ Neues Futter für Online- & Zombie-Modus
+ Tolle Maps

Schlechtes

- Zu teuer
- Der schwarz-weiß Effekt bei Ascension nervt nach einiger Zeit

8.5 Sehr gut

Kommentare

Das könnte dich auch interessieren