Menü

Call of Duty – Black Ops 4 im Test: Was taugt die Neuausrichtung?

Artikel von | 29.10.2018 um 17:51 Uhr

FAZIT: Ein gutes Call of Duty mit Luft nach oben

Um die Frage aus dem Test zu beantworten, ob eine klassische Singleplayer – Kampagne fehlt: Nein, kein bisschen. Die Spezialisten-Missionen sind ganz nett um die Maps kennenzulernen, mehr aber auch nicht. Da von vornherein feststand, dass es keine Solo-Kampagne geben wird, vernachlässigen wir den Teil einmal. Denn der Multiplayer-Part von Call of Duty: Black Ops 4 wiegt deutlich mehr.

Insgesamt ist der Mehrspieler eine runde Sache. Call of Duty: Black Ops 4 bietet Spielern genau das, was man erwartet. Mit seinen zahlreichen Optimierungen und Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger fühlt sich das Ganze einfach erfrischend an, obwohl vieles bereits bekannt ist. Klar könnte man Treyarch hier vorwerfen, bekanntes einfach neu verpackt zu haben. Aber der Multiplayer funktionierte schon immer gut und warum sollte man an einem Uhrwerk herumbasteln, wenn es doch gut funktioniert. Hier und da wurde an dem ein oder anderen Rädchen gedreht um den Lauf zu optimieren. Das Grundgerüst steht und arbeitet wie es soll. Wer einmal genug vom Multiplayer, seinen neuen und altbekannten Maps sowie den Spezialisten hat, hat mit Call of Duty: Black Ops 4 genug Auswahlmöglichkeiten. Mit dem umfangreichen Zombiemodus stehen unzählige Spielstunden ins Haus. Und wer den bislang gemieden hat, sollte ihn ruhig einmal ausprobieren. BO4 Zombies macht einfach Spaß: Zombies niedermähen, Rätsel und Geheimnisse lüften und gleichzeitig platte Sprüche klopfen. Im Team mit bis zu 3 Freunden macht die Ballerorgie einfach richtig Bock. Auch den Zombiemodus hat man mit nützlichen Features weiter verbessert. Wer sich langsam an das Szenario herantasten will unter die Zombie-Jäger zu gehen, kann sich seine ganz eigenen Herausforderungen im Editor basteln und so fleißig Trainieren.

Sofern das mal funktioniert: Wie bereits im Test geschrieben, sind individuelle Partien in Call of Duty: Black Ops 4 Zombies bis heute nicht möglich. Wir haben es mehrmals probiert, mit unterschiedlichen Versionen, aber der CE-Fehler lächelt uns immer noch ins Gesicht, wenn wir es versuchen. Vielleicht könnt ihr eure Erfahrungen mit uns teilen – wäre sehr interessant. Kleinere Abstürze, sowohl im Zombie-Modus als auch im Multiplayer scheinen hingegen weitestgehend gepatcht worden zu sein. Seit dem Release von Call of Duty: Black Ops 4 gab es davon nicht wenige. Alles in allem läuft das Uhrwerk zwar, aber so richtig schön ist das noch nicht. Dafür trumpft der Titel soundtechnisch so richtig auf. Explosionen, Schüsse oder Helikopter schaffen eine dichte Atmosphäre und sorgen nicht wenig für Hektik und Anspannung. Grafisch ist der Titel ganz gut, haut aber niemanden vom Hocker.

Eine Kaufempfehlung? Man muss hier wirklich abwägen. Alles in allem bietet Call of Duty: Black Ops 4 rein vom Umfang her massig Inhalt. Hinzu kommen mit Blackout ein gelungener Battle Royale Modus welcher auf das wesentliche reduziert einfach richtig Spaß macht. Auch der Multiplayer funktioniert mittlerweile genau so gut wie der Zombiemodus – beide haben aber hin und wieder mit ihren Macken zu kämpfen. Das beispielsweise die individuellen Zombie-Szenarios bis dato nicht spielbar sind, ist einfach nur ärgerlich und gleichzeitig unverständlich. Die Bewertung in Zahlen ist hier nicht damit gleichzusetzen, dass es sich um ein schlechtes Spiel handelt. Aber die vielen Probleme müssen in den Punkteschlüssel eingehen und daher die Wertung von 7.5 von 10 möglichen Punkten.

Wahrscheinlich wird einiges an Zeit dafür verstrichen sein, Blackout zum Laufen zu bringen. Denn dort gab es, abgesehen von Framerateeinbrüchen, vergleichsweise wenig Probleme. Wer ein wirklich gutes Call of Duty will, aber gleichzeitig über die üblichen Macken und momentanen Spaßbremsen hinwegsehen kann, darf zugreifen. Ansonsten ist da definitiv noch Luft nach oben und man kann nur hoffen, dass sich Treyarch dieser Aufgabe auch annimmt.

Seiten 1 2 3 4 5
Call of Duty: Black Ops IIII Testbericht

Call of Duty: Black Ops IIII

  • Release: 12.10.2018
  • Genre: Shooter
  • Entwickler: Treyarch
  • Publisher: Activision

Gutes

- rundum gelungenes Multiplayer-Erlebnis
- dezente Neuerungen und Optimierungen erfrischen den klassischen MP
- beliebte Maps neu aufgelegt
- bislang umfangreichster Zombie-Modus zu Release
- Blackout macht richtig viel Spaß

Schlechtes

- zahlreiche Abstürze während des Tests
- Blackout nicht komplett ausgereift
- hin und wieder Framerate-Einbrüche in allen Modi
- allgemeine Performance-Probleme
- Lokale-Zombie-Spiele nur bedingt o. gar nicht spielbar
- die übliche Matchmaking-Mechanik

7.5 / 10 Gut

Deine Meinung? Let's Chat!

Jetzt einloggen oder registrieren um ein Kommentar zu schreiben

Anmelden