Menü

Tales of Zestiria wurde exklusiv für die PlayStation 3 angekündigt

Artikel von | 12.12.2013 um 12:40 Uhr

Namco Bandai hat heute während eines Livestreams wie vermutet Tales of Zestiria angekündigt, das exklusiv für die PlayStation 3 erscheinen wird. Das Spiel soll auch Neulinge der Reihe ansprechen und wird unter anderem mit einem neuen Kampfsystem daherkommen, das durch Fan Feedback gefordert wurde. An der Grafik sind die Artisten diverse bisheriger Ableger beteiligt, zum Beispiel Mutsumi Inomata (Tales of Graces) und Kosuke Fujishima (Tales of Symphonia).

Zentrales Element in der Story sollen Drachen sein. Diese verkörperten laut Producer Hideo Baba den Bereich der Fantasy, den man mit den nächsten Teilen der Tales of Reihe verstärkt ansprechen möchte. Hier könnt ihr euch den Enthüllungstrailer von Tales of Zestiria anschauen:

Deine Meinung? Let's Chat!

  1. User Avatar

    *Snip* und die nächste Spielereihe, die versaut wird. Oh welch wunder…

  2. User Avatar

    *Snip* und die nächste Spielereihe, die versaut wird. Oh welch wunder…

  3. User Avatar

    *Snip* und die nächste Spielereihe, die versaut wird. Oh welch wunder…

  4. User Avatar

    Also das würde mich jetzt auch interessieren!

  5. User Avatar

    Also das würde mich jetzt auch interessieren!

  6. User Avatar

    Also das würde mich jetzt auch interessieren!

  7. User Avatar

    Also das würde mich jetzt auch interessieren!

  8. weil….?

  9. User Avatar

    Weil das Kampfsystem so drastisch geändert wurde…

  10. User Avatar

    Sieht doch sehr interessant aus, wie die alle Tales of… Spiele, die Charaktere sehen allerdings etwas seltsam aus, eine PS4-Umsetzung wäre toll aber das wird vermutlich erst Mal nichts.

  11. User Avatar

    Weil schon angekündigt ist, das man nun frei mit einem Char kämpft und das ist ein abnormer serien umbruch. Man sieht es doch auch. Wie soll ich das jetzt mit meinen Freunden zocken können, zudem es genau das einer der Dinge waren, die die Serie ausgezeichnet hat. Es wäre so, als würde man nun The Legend of Zelda in der Zukunft mit Mechs etc ansiedeln, oder Link könnte Sprechen…oder es wird zu einem Shooter umkonstruiert!

  12. DRASTISCH!? bei dem bisschen was da zu sehen ist, kann man doch noch gar nix groß zu sagen.
    Ok es sieht aus als hätten sie “etwas“ geändert, aber da hat man noch viel zu wenig gesehen, um nun gleich zu sagen versaut.
    Solange das freie Kombo orientierte Kampfsystem bleibt ist doch alles gut, kann nich verstehen wie man ein Spiel so früh verurteilen kann.
    Vielleicht sie die eventuellen Veränderungen auch richtig gut

  13. User Avatar

    Vor allem weiß man nicht mal, wie es sich am Ende spielt. Nicht jede Änderung muss schlecht sein o_0

  14. User Avatar

    @ Light
    Deine Beispiele passen nicht dazu, Links Fähigkeit des Sprechens hat nix mit dem Gameplay zu tun und bei nen Shooter wäre es ein Genrewechsel, alles unter schiedlich Sachen.
    Nur weil das Kampfsystem mal etwas abgeändert, verbessert oder erweitert wird (sieht jeder anders), ist es lange noch kein Beinbruch. Heult ja auch keiner rum, wenn sich das Kampfsystem bei Pokémon über die Jahre erweitert hat.
    Ist ja nicht so, als wäre das die erste RPG Reihe, die mal was wagt.
    Und beurteilen kannst es jetzt noch nicht, ein Video sagt nix aus, vllt. gefällt es dir am Ende, wenn du es selber spielst 😉

  15. User Avatar

    @ Light
    Deine Beispiele passen nicht dazu, Links Fähigkeit des Sprechens hat nix mit dem Gameplay zu tun und bei nen Shooter wäre es ein Genrewechsel, alles unter schiedlich Sachen.
    Nur weil das Kampfsystem mal etwas abgeändert, verbessert oder erweitert wird (sieht jeder anders), ist es lange noch kein Beinbruch. Heult ja auch keiner rum, wenn sich das Kampfsystem bei Pokémon über die Jahre erweitert hat.
    Ist ja nicht so, als wäre das die erste RPG Reihe, die mal was wagt.
    Und beurteilen kannst es jetzt noch nicht, ein Video sagt nix aus, vllt. gefällt es dir am Ende, wenn du es selber spielst 😉

  16. User Avatar

    Der Trailer geht gerade mal 2 Minuten und 8 Sekunden und das was man vom Kampfsystem zu Gesicht bekamm waren gerade mal 6 Sekunden. Im Kampf waren weder irgendwelche Char Stats noch Schadenspunkte zu sehen. Daher gehe ich mal davon aus das es noch in einem recht frühen Entwicklungszyklus ist. Ich bin mir sehr sicher, dass sich bis zum Release noch so einiges hinzukommt. Das wegrationalisieren der seperten Kampfarena wird dem Spielfluss bestimmt gut tun. Un wenn man bedenkt wie sich die Serie im laufe der Jahre gewandelt hat, ist dieser Wandel zu verkraften.
    Man vergleiche mal Tales of Phantasia und Tales of Xillia. Ich bin mir sicher, dass Baba uns nicht enttäuschen wird.

  17. User Avatar

    Der Trailer geht gerade mal 2 Minuten und 8 Sekunden und das was man vom Kampfsystem zu Gesicht bekamm waren gerade mal 6 Sekunden. Im Kampf waren weder irgendwelche Char Stats noch Schadenspunkte zu sehen. Daher gehe ich mal davon aus das es noch in einem recht frühen Entwicklungszyklus ist. Ich bin mir sehr sicher, dass sich bis zum Release noch so einiges hinzukommt. Das wegrationalisieren der seperten Kampfarena wird dem Spielfluss bestimmt gut tun. Un wenn man bedenkt wie sich die Serie im laufe der Jahre gewandelt hat, ist dieser Wandel zu verkraften.
    Man vergleiche mal Tales of Phantasia und Tales of Xillia. Ich bin mir sicher, dass Baba uns nicht enttäuschen wird.

  18. User Avatar

    Bei Pokemon wurde aber jetzt ned so gemacht, das man nur mit einem Pokemon rumrennt und das man Actionreich kämpft… so wandelt sich aber tales of in ein 08/15 Spiel um. Da brauch ich ja kein Tales of mehr, da die einzigartigkeit verloren geht!

  19. User Avatar

    Das wegfallen eines bedeutungslosen Screens, der den Wechsel zwischen Oberwelt und Kampfarena einleutet, macht für dich die Tales of …Reihe zu einem 08/15 Spiel!?!?!? Ich frage mich ob Du wirklich so minimalistisch bist oder einfach nur die Konfrontation suchst?

  20. User Avatar

    Das wegfallen eines bedeutungslosen Screens, der den Wechsel zwischen Oberwelt und Kampfarena einleutet, macht für dich die Tales of …Reihe zu einem 08/15 Spiel!?!?!? Ich frage mich ob Du wirklich so minimalistisch bist oder einfach nur die Konfrontation suchst?

  21. User Avatar

    Jetzt auf einmal sind Veränderungen schlecht, wa :mondgesicht:

  22. User Avatar

    Jetzt auf einmal sind Veränderungen schlecht, wa :mondgesicht:

  23. User Avatar

    Also ich persönlich freue mich auf Zestiria und finde es gut das es ein Echtzeit KS gibt.
    Eine Spiele Serie muss sich nun mal stetig weiter entwickeln.

  24. User Avatar

    Naja, aber nicht, wenn es eines der wichtigsten Elemente verdrängt junge…

  25. User Avatar

    Dann solltest du dir in Zukunft schon mal ein neues lieblings Genre suchen.
    Die Zukunft von JRPGs wird nämlich das KS von FF XV/KH sein.

  26. User Avatar

    Tja, sollte Persona aus welchen gründen auch immer, zugrunde gehen, dann werde ich mir ein anderes Genre suchen. Zudem es noch Titel gibt, die das Genre von hinten heraus retten. Nehmen wir zum Beispiel Bravely Default. Das Ding ist für viele Old-School Fans eine Offenbarung und nennen es teilweise sogar das beste Final Fantasy seid jahren. Xenoblades Chronicles war ebenso für viele ein Wunderwerk. Und was Ni no Kuni betrifft wissen wirs auch. Ich finds halt nur Schade, wie in letzter Zeit jede Reihe ihre einzigartigkeit wegwirft, nur um Mainstream zu werden.

    Was mich zudem auch noch extrem stört, sind die teilweise Heuchler hier. Zum einen wird bei Final Fantasy und Resident Evil immer der alten Zeit nachgetrauert und gejammert, wie sich diese Spielereihen gewandelt haben. Jetzt aufeinmal ist es aber okay, wenn eine Spielreihe so stark verändert wird. Ich habe nie behauptet, das sich niemand freuen darf oder das es für die einen oder anderen Interessant aussehen mag.

    Aber versetzt euch doch mal in meine Lage. Tales of Symphonia war mein allererstes JRPG. Mit dem Spiel bin ich zu dem Genre erst gekommen und groß geworden. Und es macht mich einfach fertig, wenn die sowas mit der Reihe abziehen. Es hat eh schon soviele Veränderungen gegeben, die mich störten, aber wenigstens nicht die Reihe an sich zerstörte – wie z.b. die fehleden Overworldmap….das Monstersystem in Tales of Symphonia 2 usw. Aber das hier, wenn das wirklich so beibehalten wird. Dann wird einfach alles mit diesem Teil aus meiner Kindheit zerstört, was ich so geliebt habe an der Reihe. Gut fast alles. Das letzte I-Tüpfelchen wäre, wenn die jetzt auch noch Final Fantasy Grafik reinbrächten und der Anime-Charme verloren geht! Und ich find es ehrlich gesagt richtig Niveaulos und kackendreist, das man hier Downvotes bekommt, nur weil man einfach nicht alles schluckt, was uns vorgeworfen wird…. ich hätte von der Community hier wesentlich mehr erwartet…

  27. User Avatar

    Tja, sollte Persona aus welchen gründen auch immer, zugrunde gehen, dann werde ich mir ein anderes Genre suchen. Zudem es noch Titel gibt, die das Genre von hinten heraus retten. Nehmen wir zum Beispiel Bravely Default. Das Ding ist für viele Old-School Fans eine Offenbarung und nennen es teilweise sogar das beste Final Fantasy seid jahren. Xenoblades Chronicles war ebenso für viele ein Wunderwerk. Und was Ni no Kuni betrifft wissen wirs auch. Ich finds halt nur Schade, wie in letzter Zeit jede Reihe ihre einzigartigkeit wegwirft, nur um Mainstream zu werden.

    Was mich zudem auch noch extrem stört, sind die teilweise Heuchler hier. Zum einen wird bei Final Fantasy und Resident Evil immer der alten Zeit nachgetrauert und gejammert, wie sich diese Spielereihen gewandelt haben. Jetzt aufeinmal ist es aber okay, wenn eine Spielreihe so stark verändert wird. Ich habe nie behauptet, das sich niemand freuen darf oder das es für die einen oder anderen Interessant aussehen mag.

    Aber versetzt euch doch mal in meine Lage. Tales of Symphonia war mein allererstes JRPG. Mit dem Spiel bin ich zu dem Genre erst gekommen und groß geworden. Und es macht mich einfach fertig, wenn die sowas mit der Reihe abziehen. Es hat eh schon soviele Veränderungen gegeben, die mich störten, aber wenigstens nicht die Reihe an sich zerstörte – wie z.b. die fehleden Overworldmap….das Monstersystem in Tales of Symphonia 2 usw. Aber das hier, wenn das wirklich so beibehalten wird. Dann wird einfach alles mit diesem Teil aus meiner Kindheit zerstört, was ich so geliebt habe an der Reihe. Gut fast alles. Das letzte I-Tüpfelchen wäre, wenn die jetzt auch noch Final Fantasy Grafik reinbrächten und der Anime-Charme verloren geht! Und ich find es ehrlich gesagt richtig Niveaulos und kackendreist, das man hier Downvotes bekommt, nur weil man einfach nicht alles schluckt, was uns vorgeworfen wird…. ich hätte von der Community hier wesentlich mehr erwartet…

  28. User Avatar

    Tja, sollte Persona aus welchen gründen auch immer, zugrunde gehen, dann werde ich mir ein anderes Genre suchen. Zudem es noch Titel gibt, die das Genre von hinten heraus retten. Nehmen wir zum Beispiel Bravely Default. Das Ding ist für viele Old-School Fans eine Offenbarung und nennen es teilweise sogar das beste Final Fantasy seid jahren. Xenoblades Chronicles war ebenso für viele ein Wunderwerk. Und was Ni no Kuni betrifft wissen wirs auch. Ich finds halt nur Schade, wie in letzter Zeit jede Reihe ihre einzigartigkeit wegwirft, nur um Mainstream zu werden.

    Was mich zudem auch noch extrem stört, sind die teilweise Heuchler hier. Zum einen wird bei Final Fantasy und Resident Evil immer der alten Zeit nachgetrauert und gejammert, wie sich diese Spielereihen gewandelt haben. Jetzt aufeinmal ist es aber okay, wenn eine Spielreihe so stark verändert wird. Ich habe nie behauptet, das sich niemand freuen darf oder das es für die einen oder anderen Interessant aussehen mag.

    Aber versetzt euch doch mal in meine Lage. Tales of Symphonia war mein allererstes JRPG. Mit dem Spiel bin ich zu dem Genre erst gekommen und groß geworden. Und es macht mich einfach fertig, wenn die sowas mit der Reihe abziehen. Es hat eh schon soviele Veränderungen gegeben, die mich störten, aber wenigstens nicht die Reihe an sich zerstörte – wie z.b. die fehleden Overworldmap….das Monstersystem in Tales of Symphonia 2 usw. Aber das hier, wenn das wirklich so beibehalten wird. Dann wird einfach alles mit diesem Teil aus meiner Kindheit zerstört, was ich so geliebt habe an der Reihe. Gut fast alles. Das letzte I-Tüpfelchen wäre, wenn die jetzt auch noch Final Fantasy Grafik reinbrächten und der Anime-Charme verloren geht! Und ich find es ehrlich gesagt richtig Niveaulos und kackendreist, das man hier Downvotes bekommt, nur weil man einfach nicht alles schluckt, was uns vorgeworfen wird…. ich hätte von der Community hier wesentlich mehr erwartet…

  29. User Avatar

    Erstmal schauen wie es wird. Sollte es am Ende so schrecklich sein wie du behauptest, wird es sicher einen kleinen Shitstorm von den Fans geben und die Entwickler lassen es das nächste mal hoffentlich oder probieren wieder etwas anderes. Man muss Risiken eingehen, wenn man sich weiterentwickelt. Allerdings sollte man dann auf Dauer nicht auf die alten Fans scheißen … (Final Fantasy, Resident Evil usw.)

  30. User Avatar

    @LightningYu: Mit Bravely Default und Xenoblade Chronicles gebe ich dir vollkommen recht. Ganz speziell Bravely Default hat die Nostalgie vergangener Jahre wieder hervorgeholt. Mein erstes RPG war Final Fantasy 2 auf dem NES. Ich war auch nicht immer mit der Ausrichtung der Serie einverstanden. Besonders nicht mit Final Fantasy 13. Es wurden viele serientypische Merkmale der Serie schlicht entfernt. Trotz dessen hatte ich auch mit diesem Teil viel Freude. Und das Spiel war alles andere als schlecht…nur etwas anders. Es ist manchmal sehr spannend zu beobachten, wie sich eine Serie im laufe der Jahre verändert. Bei Final Fantasy war die Wieterentwicklung teils sehr holprig und nicht immer nachvollziehbar.
    Doch gerade die Tales of …Reihe hat nie alzu große Entwicklungssprünge mitgemacht. Mal war es die Grafik die für die aktuelle Gen schön gemacht wurde, dann wurde etwas am Kampfsystem verbessert usw. Es waren viele kleine Verbesserungen die wirklich nur Kennern der Serie aufgefallen sind. Aber im Kern blieb sich die Tales of Saga selbst immer treu. Und deswegen liebe ich die Serie so sehr. Mit der Anpassung des Kampfsystems bei Tales of Zestiria wird der Spiele-Flow noch geschmeidiger und intensiver. Warten wir es ab!!

  31. User Avatar

    @LightningYu: Mit Bravely Default und Xenoblade Chronicles gebe ich dir vollkommen recht. Ganz speziell Bravely Default hat die Nostalgie vergangener Jahre wieder hervorgeholt. Mein erstes RPG war Final Fantasy 2 auf dem NES. Ich war auch nicht immer mit der Ausrichtung der Serie einverstanden. Besonders nicht mit Final Fantasy 13. Es wurden viele serientypische Merkmale der Serie schlicht entfernt. Trotz dessen hatte ich auch mit diesem Teil viel Freude. Und das Spiel war alles andere als schlecht…nur etwas anders. Es ist manchmal sehr spannend zu beobachten, wie sich eine Serie im laufe der Jahre verändert. Bei Final Fantasy war die Wieterentwicklung teils sehr holprig und nicht immer nachvollziehbar.
    Doch gerade die Tales of …Reihe hat nie alzu große Entwicklungssprünge mitgemacht. Mal war es die Grafik die für die aktuelle Gen schön gemacht wurde, dann wurde etwas am Kampfsystem verbessert usw. Es waren viele kleine Verbesserungen die wirklich nur Kennern der Serie aufgefallen sind. Aber im Kern blieb sich die Tales of Saga selbst immer treu. Und deswegen liebe ich die Serie so sehr. Mit der Anpassung des Kampfsystems bei Tales of Zestiria wird der Spiele-Flow noch geschmeidiger und intensiver. Warten wir es ab!!

  32. User Avatar

    @LightningYu: Mit Bravely Default und Xenoblade Chronicles gebe ich dir vollkommen recht. Ganz speziell Bravely Default hat die Nostalgie vergangener Jahre wieder hervorgeholt. Mein erstes RPG war Final Fantasy 2 auf dem NES. Ich war auch nicht immer mit der Ausrichtung der Serie einverstanden. Besonders nicht mit Final Fantasy 13. Es wurden viele serientypische Merkmale der Serie schlicht entfernt. Trotz dessen hatte ich auch mit diesem Teil viel Freude. Und das Spiel war alles andere als schlecht…nur etwas anders. Es ist manchmal sehr spannend zu beobachten, wie sich eine Serie im laufe der Jahre verändert. Bei Final Fantasy war die Wieterentwicklung teils sehr holprig und nicht immer nachvollziehbar.
    Doch gerade die Tales of …Reihe hat nie alzu große Entwicklungssprünge mitgemacht. Mal war es die Grafik die für die aktuelle Gen schön gemacht wurde, dann wurde etwas am Kampfsystem verbessert usw. Es waren viele kleine Verbesserungen die wirklich nur Kennern der Serie aufgefallen sind. Aber im Kern blieb sich die Tales of Saga selbst immer treu. Und deswegen liebe ich die Serie so sehr. Mit der Anpassung des Kampfsystems bei Tales of Zestiria wird der Spiele-Flow noch geschmeidiger und intensiver. Warten wir es ab!!

  33. User Avatar

    @LightningYu: Mit Bravely Default und Xenoblade Chronicles gebe ich dir vollkommen recht. Ganz speziell Bravely Default hat die Nostalgie vergangener Jahre wieder hervorgeholt. Mein erstes RPG war Final Fantasy 2 auf dem NES. Ich war auch nicht immer mit der Ausrichtung der Serie einverstanden. Besonders nicht mit Final Fantasy 13. Es wurden viele serientypische Merkmale der Serie schlicht entfernt. Trotz dessen hatte ich auch mit diesem Teil viel Freude. Und das Spiel war alles andere als schlecht…nur etwas anders. Es ist manchmal sehr spannend zu beobachten, wie sich eine Serie im laufe der Jahre verändert. Bei Final Fantasy war die Wieterentwicklung teils sehr holprig und nicht immer nachvollziehbar.
    Doch gerade die Tales of …Reihe hat nie alzu große Entwicklungssprünge mitgemacht. Mal war es die Grafik die für die aktuelle Gen schön gemacht wurde, dann wurde etwas am Kampfsystem verbessert usw. Es waren viele kleine Verbesserungen die wirklich nur Kennern der Serie aufgefallen sind. Aber im Kern blieb sich die Tales of Saga selbst immer treu. Und deswegen liebe ich die Serie so sehr. Mit der Anpassung des Kampfsystems bei Tales of Zestiria wird der Spiele-Flow noch geschmeidiger und intensiver. Warten wir es ab!!

  34. User Avatar

    @LightningYu: Mit Bravely Default und Xenoblade Chronicles gebe ich dir vollkommen recht. Ganz speziell Bravely Default hat die Nostalgie vergangener Jahre wieder hervorgeholt. Mein erstes RPG war Final Fantasy 2 auf dem NES. Ich war auch nicht immer mit der Ausrichtung der Serie einverstanden. Besonders nicht mit Final Fantasy 13. Es wurden viele serientypische Merkmale der Serie schlicht entfernt. Trotz dessen hatte ich auch mit diesem Teil viel Freude. Und das Spiel war alles andere als schlecht…nur etwas anders. Es ist manchmal sehr spannend zu beobachten, wie sich eine Serie im laufe der Jahre verändert. Bei Final Fantasy war die Wieterentwicklung teils sehr holprig und nicht immer nachvollziehbar.
    Doch gerade die Tales of …Reihe hat nie alzu große Entwicklungssprünge mitgemacht. Mal war es die Grafik die für die aktuelle Gen schön gemacht wurde, dann wurde etwas am Kampfsystem verbessert usw. Es waren viele kleine Verbesserungen die wirklich nur Kennern der Serie aufgefallen sind. Aber im Kern blieb sich die Tales of Saga selbst immer treu. Und deswegen liebe ich die Serie so sehr. Mit der Anpassung des Kampfsystems bei Tales of Zestiria wird der Spiele-Flow noch geschmeidiger und intensiver. Warten wir es ab!!

  35. Final Fantasy und Resident Evil wird hinterher getrauert, weil aus der Sicht der meisten, die alten Teile halt schlichtweg besser waren.

    FF13 wurde anfangs auch von keinem verurteilt, weil halt keiner vorher schon sicher sein konnte, dass es so “schlecht“ wird.
    Ich könnte verstehen, dass es Leute stört, wenn Tales sich dadurch schlechter spielt oder halt total verändert wird, aber bevor man nicht richtiges Gameplay gesehen hat, anstatt nur so nen 5 sec Clip oder das Spiel überhaupt gespielt hat, das Spiel bzw. die Reihe als versaut abzustempeln ist in meinen Augen sehr engstirning gedacht.

    Da ich ein extremer FF Fan war und seit 13 bzw. 13-2 total am abkotzen bin, kann ich deine Sichtweise in gewisser weise verstehen, aber warte es doch erstmal ab und guck was am ende daraus wird, vielleicht ist das Gameplay nicht so anders wie es eventuell scheint, vielleicht bringt das vermeintlich neue Gameplay, gute Zusätze und fügt sich super ins Spiel ein.

    Also ich würde erstmal abwarten, bevor ich das Spiel schon im vornherein verurteile 😀

  36. User Avatar

    Ich finde, und bitte sieht euch den trailer nochmal an, das dieser kurze Clip aussagend genug ist. Was sieht man in dem Clip? Ganz eindeutig, das es sich bei einem Kampfsystem handelt, das Prinzipiel sehr ähnlich ist zum Vorgänger, jedoch ohne die Arenen ohne die Zwischenladezeiten. Man spielt es zudem in der Third-Person sicht. Und as sagt einfach genug aus. Ich hasse es nochmal, Beispiele zu nennen, doch was ist eines der größten Kritikpunkte an Resident Evil für die meisten RE Fans? Die Kamera! Sie wollen die alte isometrische Kamera zurück, da es für sie spannender wirkt, da sie nicht wissen können was sie erwartet. Und bei The Elder Scrolls Online wo war dort der Shitstorm? Ganz klar, weil zuvor die Ego-Ansicht nicht fertig war und somit nicht präsentiert worden war. Ergo hat man geglaubt, das es nur in Third-Person spielbar ist. Und jetzt sag mir bitte, eines der wichtige und einzigartigen Punkte der The Elder Scrolls Reihe? Richtig die Ego-Perspektive. Die ist für ein Rollenspiel einzigartig und Bethesda hat nicht ohne Grund diese Sicht seit Jahren beibehalten. Es war nicht, weil jetzt ein Online-Rollenspiel zu The Elder Scrolls Reihe kommt(wobei es natürlich auch vereinzelte Fans gab, die den Gedanken nicht mochten. Es war, weil man die Sicht verändert hatte.

    Und genau das ist der Punkt. Dieser Kurze Ausschnitt ist viel aussagen. 1. Keine Arenen mehr, da man ohne Ladezeiten kämpft, in der Third Person Sicht und direkt! 2. Daraus geht einfach das klassische Feeling verloren und hat mit Tales of nichts mehr am hut. 3. Kann ich dadurch das Spiel nicht mehr Lokal mit Freunden spielen. Höchstens ein Online-Co-Op und das bezweifle ich auch stark, und das will ich auch nicht als ersatz für Lokal Co-op.

    Ich werds aber jetzt auf die Erwachsene Art versuchen. Ich werds mir jetzt mal anschauen was daraus wird. Vielleicht handelt es hier sich ja um einen Spin-Off Titel ala Crisis Core, dann sieht die Sache wieder ganz anders aus, wenn der nächste Teil wieder klassisch wird, oder evtl. sogar man wie The Legend of Zelda zwei seperate Spielprinzipe aufbaut. Mal kucken. Ich entschuldige mich, das ich hier so stark Emotional wurde.

    @Monado: Beide richtig gut und freue mich vorallem auf das neue X für WiiU. Bravely Default macht fast alles richtig. Es gibt eine Sache, die mir leider nicht gefällt(aber an die ich mich gewöhnt habe) und das ist die Chibi-ingame-Charaktergrafik. Der Rest, wie Umgebungsgrafik, Story, Charakter-Persönlichkeit, Gameplay etc klasse!

  37. User Avatar

    Der Kritikpunkt bei Resi ist der fehlende Horrorfaktor, der DLC aus Resi 5 hat gezeigt wie es geht und da hat keiner gemeckert. Weil die Kamera ist nicht zeitgemäß und wäre für viele ein K.O. Kriterium^^“
    Sieht man schon bei Dead Space, wie sich die Reihe gewandelt und was die Leute halten davon…

    Zudem ist sind es 5 Sekunden, von du das Spiel abhängig machst? Es wurde angekündigt und ist noch Entwicklung, da kann sich noch was ändern.
    Und es ist eben etwas vorreilig, wegen einer Szene von versaut zu sprechen, weißt ja nicht, wie es am Ende wirkt bzw. wie es sich spielt

Jetzt einloggen oder registrieren um ein Kommentar zu schreiben

Anmelden