Menü

Sonys aktuelle Quartalszahlen – PlayStation auf der Erfolgsschiene

Artikel von | 06.02.2014 um 14:51 Uhr

Sony schafft schon seit Jahren den Weg nicht so richtig aus der Krise heraus. Mit den aktuell veröffentlichten Quartalszahlen kann man zwar endlich wieder schwarze Zahlen vorweisen, doch rund läuft das Geschäft immer noch nicht. Jetzt verkauft man die Vaio-Sparte, das TV-Geschäft soll umstrukturiert werden.

Für das beendete Geschäftsquartal verzeichnete Sony einen Umsatzzuwachs von 23,9 Prozent auf 2,412 Billionen Yen, der Nettogewinn lag bei 27 Milliarden Yen (im gleichen Quartal im Vorjahr stand hier noch ein Verlust von 10,8 Millionen Yen). Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Sony aber dennoch einen Verlust von 110 Milliarden Yen.

Sony zieht daraus Konsequenzen für seine schon laufenden Umstrukturierungen: Die PC-Sparte (VAIO) wird an ein Unternehmen aus Tokio verkauft, das TV-Geschäft wird umstrukturiert und der Fokus auf 4K-Geräte gelegt. Konzentrieren möchte man sich in Zukunft auf seine drei ausgemachten Kernbereiche: PlayStation, Digitalkamera und Mobilgeräte (Smartphones).

Am erfolreichsten zeigte sich bislang die Spielesparte: Sie steigerte den Umsatz um 64,6 Prozent, der operative Gewinn lag bei 18 Milliarden Yen. Zu verdanken ist das Wachstum laut Sony vor allem dem sehr erfolgreichen Start der PlayStation 4.

SONY_AB

Deine Meinung? Let's Chat!

  1. User Avatar

    Gott sei dank hab ich mir meinen Bravia schon geholt.

Jetzt einloggen oder registrieren um ein Kommentar zu schreiben

Anmelden