Menü

Sony zahlt 15 Millionen $ an gehackte PSN User

Artikel von | 24.07.2014 um 11:54 Uhr

An den PSN-Hack aus dem Jahr 2011 können sich sicher alle noch erinnern, damals wurden 77 Millionen PSN-Konten gehackt und persönliche Daten gestohlen.
Um einer Sammelklage zu entgehen, hat Sony einem Vergleich zugestimmt und zahlt 15 Millionen $, die aber in Form von kostenlossen PS3 und PSP Downloads, PS3 Themes oder 3 kostenlosen Monaten PS Plus an die betroffen gehen werden.

Es werden 8 PS3 Spiele angeboten, unter anderem Dead Nation, inFamous, Little Big Planet, Super Stardust HD und Rain.
Zu den 6 PSP Spielen gehören Little Big Planet, ModNation Racers, Patapon 3 und Killzone Liberation.
Die übrigen Titel werden noch bekanntgegeben und werden zum Zeitpunkt des endgültigen Beschlusses, mindestens 6 Monate alt sein.
Sony wird diese Angebote in verschiedenen Stufen verteilen, je nachdem ob man damals 2011, am ‚Willkommen Zurück‘ Angebot teilgenommen hat oder nicht.
User die daran teilgenommen haben, dürfen je einen Titel aus den Gruppen wählen, während User die nicht teilgenommen haben, je 2 wählen dürfen.

Die finale Anhörung ist aber erst am 1. Mai 2015, bis dahin kann sich noch einiges ändern.

Deine Meinung? Let's Chat!

    Jetzt einloggen oder registrieren um ein Kommentar zu schreiben

    Anmelden