Menü

Sony verklagt Hacker für den Verkauf von gehackter PlayStation 4

Artikel von | 09.10.2018 um 08:00 Uhr

Wie Kotaku berichtet, hat Sony Interactive Entertainment einen kalifornischen Hacker verklagt, der auf Ebay versucht hat, eine gekrackte PlayStation 4 samt Spielesammlung zu verkaufen.

Vergangenen Freitag berichtete Torrent Freak zum ersten Mal, dass das Unternehmen beim US-Bezirksgericht von Kalifornien eine Klage gegen Eric David Scales eingereicht hat, der laut Blackcloak13 auf Ebay wegen Urheberrechtsverletzungen und Verstößen gegen das DMCA – Gesetz nun angezeigt wurde. Diese Bestimmungen verbieten es, Technologie zu verbreiten, die für Piraterie verwendet werden kann. Zusätzlich zu der Forderung an das Gericht, Scales davon abzuhalten, weiterhin PlayStation 4 Konsolen zu jailbreaken oder zu verkaufen, fordert Sony auch, dass er Schadenersatz in unbestimmter Höhe leistet, sowie jegliche PS4-Mods, die er noch besitzt, weitergibt, damit sie diese vernichtet werden können.

In Sony´s Anklageschrift befindet sich unter anderem dieses Bild, welches ihr über dieser Zeile sehen könnt. Dort ist deutlich zu erkennen, von wem der Artikel eingestellt wurde und was angeboten wird. Eine gejailbreakte PlayStation 4 inklusive 63 Spiele, darunter God of War oder etwa Helldivers. Sony ist dem Modder auf die Schliche gekommen, weil sie selbst auf diesen Artikel geboten haben. Damit sind sie an die Absendeadresse und damit auf den Namen des Angeklagten gekommen. Ziemlich pfiffig, wie Sony da hinterher ist.

Wie man durch weitere Recherchen herausgefunden hat, bietet der Angeklagte auf einer eigens eingerichteten Website ebenfalls seine Dienste an. Man kann dort seine eigene PlayStation 3 oder PlayStation 4 einschicken, sie wird geknackt und wieder nach Hause geschickt. Einen Screen der Website seht ihr unter diesem Absatz.

Der Angeklagte selbst hat sich noch nicht zu den Vorwürfen geäußert. Auch Sony Interactive Entertainment hat auf Anfragen von Kotaku bis jetzt nicht reagiert. Sony´s PlayStation Firmware war immer ein dicker Brocken für Hacker. Leicht zu knacken war sie nie und wenn, dann lief sie nur in seltenen Fällen problemlos. So oder so: es ist illegal und wer sich dabei erwischen lässt, kann hier richtig Ärger bekommen, wie dieses Beispiel unmissverständlich zeigt. Wenn der hier Angeklagte Pech hat, erwarten ihn entweder eine saftige Geldstrafe oder ersatzweise eine empfindliche Haftstrafe. Und die Strafen in den USA für Softwarepiraterie sind nicht ohne.

 

Deine Meinung? Let's Chat!

Jetzt einloggen oder registrieren um ein Kommentar zu schreiben

Anmelden