Menü

Sony schließt Guerilla Cambridge

Artikel von | Donnerstag 12. Januar 2017 um 15:35 Uhr

Etwas überraschend erreicht uns heute eine traurige Meldung. So hat Sony angekündigt, dass das Guerilla Cambridge Studio geschlossen werden muss.

Wer jetzt direkt um Horizon Zero Dawn bangt, keine Sorge, damit hat Cambridge nichts zu tun. Als Guerilla Cambridge hat das Studio Killzone: Mercenaries und RIGS für VR entwickelt. Vorher war es das SCE Cambridge Studio und zeichnete sich verantwortlich für MediEvil, Primal oder LittleBigPlanet für die PSP.

Nun zur Meldung selbst. Leider werden alle Mitarbeiter des Studios entlassen. Der Hauptgrund dafür ist, dass man die Studio Strukturen in Europa verändern will. Dies muss sein, da man einen gewissen Plan hat und eine Strategie verfolgt. Glücklicherweise konnte Sony auch direkt sagen, dass sie bereits andere Studios in der Umgebung kontaktiert und Empfehlungen ausgestellt hat, damit man die Mitarbeiter dort unterbringen kann. Dabei sind Frontier, Ninja Theory oder Jagex.

Sony ist auch bewusst, dass man dadurch womöglich hochwertige Mitarbeiter verliert, doch dieses Risiko muss man eingehen. Auch gab man bekannt, dass keinerlei andere Studios betroffen sind.

Deine Meinung? Let's Chat!

  1. User Avatar

    Schade, alle Spiele waren klasse! Vor allem das Killzone für Vita ist erst Sahne!

    Gesendet von meinem ROBBY mit Tapatalk

Jetzt einloggen oder registrieren um ein Kommentar zu schreiben

Anmelden