Menü

Sony: PSN Namensänderung aktuell nicht möglich

Artikel von | 17.11.2014 um 16:25 Uhr

Seit vielen Jahren wird beim Onlinespielen ein PlayStation Network Account für die Sony Konsolen benötigt. Wer aber seit einigen Jahren dabei ist, der hat natürlich den gleichen Namen wie zu Beginn. Für die Leute, die den Namen aber blöd gewählt haben oder eine Jugendsünde damit in Verbindung bringen, können aber nur mit Folgen den Namen ändern: Und zwar einen neuen Account zu erstellen und dabei Trophäen und womöglich auch Speicherstände zu verlieren. Daher wird seit langem eine Namensänderung für PSN Namen gefordert.

Shawn Layden, seinerseits Sony CEA Präsident, schiebt dem ganzen jedoch einen Riegel vor. Denn man möchte momentan keine Namensänderung der PSN ID zulassen, da es womöglich zu einem Missbrauch kommen könnte. Ein Nutzer könnte im PSN beim Spielen von Far Cry 4 beispielsweise Leute beleidigen und stören, den Namen ändern und Avatar ändern und dann bei Call of Duty seine Machenschaften fortführen. Nichtsdestotrotz möchte Sony den Usern mehr Möglichkeiten für ihr Profil und dessen Daten ermöglichen, aber ein möglichen Missbrauch zu verhindern hat jedoch größere Priorität.

PSN_DEFAULT

Deine Meinung? Let's Chat!

  1. User Avatar

    Warum macht Sony es sich jedes mal nur so schwer? Dann sollen sie halt wie MS 10€ verlangen und dann wird bestimmt niemand Schindluder treiben.

  2. User Avatar

    Oder:
    Man darf pro Quartal seinen Namen kostenlos ändern. Jedes weitere Mal ist kostenpflichtig.

    Außerdem:
    Wieso sollte es ein Problem sein, wenn jemand in FC4 Leute beleidigt, danach seinen Namen ändert und in CoD fortführt?

    Gebannt werden kann der User dennoch. Ich verstehe da das Problem nicht.

    Zudem kennen die Leute in CoD den Beleidiger aus FC4 sowieso nicht. So lange er also nicht vom PSN gebannt wurde kann er genauso viel Mist machen wie ohne Namensänderung.

    Einfach nur eine billige Ausrede, ohne hierbei Sony bashen zu wollen…

  3. User Avatar

    [LEFT]Ich kann persönlich nichts damit anfangen den Namen zu ändern, aber des-
    wegen können das andere Leute ja anders sehen.
    Jedenfalls sinde ich, dass es 10€ überzogen sind, wenn wir Preis und Leistung
    im Verhältnis setzen. Es mag sein, dass zu Beginn noch es Probleme mit dem
    Umstellen gibt, aber sobald die Nachfrage steigt, ist auch schon die erste
    Routine drin und es wird nur noch ein Flag umgeschaltet.
    Der gute Herr versucht sich aber in meinen Augen nur herauszureden, weil die
    Tatsache, dass „man etwas ausnutzen könnte“ kein Argument ist, sondern
    eine leere Floske.
    Im Endeffekt wieder Marketinggeblubber und keine weiteren Zeile wert.

    [/LEFT]

  4. User Avatar

    Würde auch so um die 10€ nehmen pro Änderung. Aber auch begrenzen. Einmal im Jahr reicht da völlig aus.

  5. User Avatar

    Naja wenn man jetzt etwas ausnutzen möchte, dann erstellt man sich halt einfach ein neuen Account. Das ist ja nun wirklich nicht schwirig. Ich finde auch das dies nur Ausreden sind von den guten Leuten.

    Wie schon gesagt wurde, einfach 5 bis 10 Euro verlangen und gut ist. Dann können die Leute die den Namen ändern möchten dies tun und die anderen sparen sich halt das Geld und tun dies nicht.

Jetzt einloggen oder registrieren um ein Kommentar zu schreiben

Anmelden