Menü

Sony London und San Diego – Größere Entlassungswelle bestätigt

Artikel von | 16.09.2016 um 09:06 Uhr

Bei Sony San Diego und Sony London gab es eine größere Entlassungswelle bei den Entwicklern. Das San Diego Studio ist allem voran durch das Baseball Videospiel MLB: The Show bekannt. Aber auch an den beiden PlayStation 4 Titeln Drawn to Death und Guns Up wird dort gerade gearbeitet. Sony London hat in letzter Zeit allem voran an dem VR-Spiel The London Heist gearbeitet. Mittlerweile wurden die Entlassungen auch seitens Sony bestätigt.

Die San Diego Entwickler der drei oben genannten Reihe (Drawn to Death/ Guns Up/ MLB) sollen davon jedoch nicht betroffen sein. Der Grund sei laut Sony demnach, dass dort Projekte abgeschlossen wurden und deshalb dieses Personal nicht benötigt wird. In London ist das VR-Spiel natürlich das zuletzt beendete Spiel, weshalb man eine „Personalabbaumaßnahme nach Ende des Produktzyklus“ durchführt. Die Frage ist nur, was mit den aktuellen Entwicklern passiert, sobald die wiederum ihren Titel fertiggestellt haben. Sony möchte aber versuchen die Mitarbeiter möglichst in andere Projekte umzusiedeln und wenn möglich ihnen helfen, neue Arbeit zu finden.

sony-------Mittel---Artikelbild---Tailor-DKS

Deine Meinung? Let's Chat!

    Jetzt einloggen oder registrieren um ein Kommentar zu schreiben

    Anmelden