Menü

Sony denkt über Early Access System auf der PlayStation 4 nach

Artikel von | 16.07.2014 um 17:43 Uhr

Als PC und Steam Spieler könnte einem das „Early Acess-System“ etwas sagen, für Konsolenbesitzer ist dieser Bereich eher Neuland. Doch sowohl Sony, als auch Microsoft, überlegen sich aktuell eine Einführung des Systems auf die Konsolen zu bringen. Adam Boyes, SCEA Vice President of Developer relations, bestätigte neuerdings „heftige Gespräche“ zu diesem Thema auf der PlayStation 4 zu führen.

Das Early Access System befähigt die Entwickler vereinzelt Spieler noch weit vor der Veröffentlichung des vollständigen Produkts einen Blick in das Spiel zu werfen. Diese erwerben das Spiel dann etwa zwischen der Alpha/ Beta Phase für einen reduzierten Preis. Zwar ist das Spiel dann noch nicht komplett, jedoch soweit fehlerfrei und spielbar und ungeduldige können damit viel früher einen richtigen Eindruck vom Spiel bekommen und Entwickler auf Fehler oder Veränderungen hinweisen. Durch das Feedback könnte auch die Qualität des fertigen Spiels gesteigert werden, wenn Käufer und Entwickler kommunizieren.

„Das ist einer der heftigen Diskussionen die wir intern führen – ab welchem Punkt ein Spiel die Veröffentlichungs-Vorgaben erreicht. Wir versuchen immer noch dem Spieler zu garantieren, dass wir dabei an ihn denken. Wir wollen niemanden der beim spielen vorbei kommt und ein vollwertiges Spiel erwartet und danach enttäuscht wird. Zur gleichen Zeit bin ich wie ihr und möchte dem Spieler helfen und dazu befähigen mitzuhelfen. Wie wenn man den kleinen Underdog beim Sport unterstützt.“ – Adam Boyes

PlayStation-4---PS4------Mittel---Artikelbild---Tailor-DKS

Deine Meinung? Let's Chat!

    Jetzt einloggen oder registrieren um ein Kommentar zu schreiben

    Anmelden