So schwer wird Bloodborne

Artikel von 25.09.2014 um 17:23 Uhr

Viele Fans haben Angst, dass Bloodborne zu einfach werden könnte. Es sollte unbedingt den fordernden Schwierigkeitsgrad, für den die Souls-Reihe bekannt ist,  beibehalten.

Schon zur gamescom haben sich manche Spieler sorgen gemacht, dass das Spiel zu einfach werden könnte. Doch man sagte direkt, dass man die Schwierigkeit angepasst hat, damit man nicht direkt stirbt und dann zu frustriert ist.

Nun haben sich Producer Masaaki  Yamagiwa und der Marketing Manager Yasuhiro Kitao, wegen des Schwierigkeitsgrad zu Wort gemeldet. Auf der vorgestellten Tokyo Game Show und der Pax Prime Demo von Bloodborne schafften es nur wenige Spieler diese durchzuspielen. Auf der Pax Prime spielten es 3.500 Menschen und es schafften nur 20 Spieler die Demo durchzuspielen. Bei der Tokyo Game Show schafften es von 1.250 Menschen auch etwa 20 Spieler.

Die Entwickler sind bemüht, dass sich Bloodborne weniger wie eine Bestrafung anfühlt, sondern eher wie eine Herausforderung.

Bloodborne erscheint voraussichtlich am 06. Februar 2015 für PlayStation 4

Hier noch einmal die gezeigte TGS Demo: