Menü

PlayStation Network – Zweistufige Verifizierung jetzt verfügbar

Artikel von | 25.08.2016 um 14:28 Uhr

Immer mehr Spieler kaufen Inhalte digital über den PlayStation Store. Doch wer sein Kreditkarten oder PayPal Daten verbindet, der hat womöglich ein mulmiges Gefühl, dass seine Daten irgendwann entwendet werden. Zwar sollten alle Nutzer ein möglichst sicheres Passwort nutzen, aber es gibt unzählige Möglichkeiten doch sein Account zu verlieren. Damit das nicht geschieht, hat Sony nun eine Zweistufige Verifizierung aktiviert, die für mehr Sicherheit sorgen soll.

Das Ganze funktioniert nämlich so: Sobald ihr eure Anmelde-ID und euer Passwort für den Login an einem PlayStation Service eingibt, wird ein Code gefordert. Diesen erhaltet ihr auf eurem Mobilgerät, welches ihr vorher aktiviert habt, via SMS. Damit kann euer Konto nicht missbraucht werden, sofern der Datendieb nicht auch euer Smartphone entwendet hat.

Zu aktivieren ist die Zweistufige Verifizierung hier.

PSN-Zweistufige-Verifikation

Deine Meinung? Let's Chat!

  1. User Avatar

    Wenn jemand dein PSN-Konto knackt, schafft es derjenige mit hoher Wahrscheinlichkeit auch, deine Mails zu lesen.

  2. User Avatar

    ?? Aber das Smartphone muss zwingend angegeben werden oder was? Reicht e da nicht den Code via Mail an die schon hinterlegte Mailadresse zu senden? Nein, offenbar möchte Sony meine Handynummer auch noch wissen…. na super G´schicht!

  3. User Avatar

    interessante these…. aber auch sehr gewagt. 😀

    ist dir halbwegs klar, wie so ein psn-hack abläuft?
    wenn ja, dann redest du gerade davon, dass jemand speziell mein konto hackt… und da fühle ich mich sicherer wenn er zusätzlich mein email-account statt mein handy hacken muss, denn die person kennt mich dann so gut wie sicher persönlich…
    für mich ist das eine ausweitung von datensammelei mit einer sicherheitsausrede wie es ja offensichtlich recht gut klappt.

  4. User Avatar

    Ich weiß was du meinst Wolverine, aber es ist trotzdem wesentlich einfacher deinen E-Mail Account via Brute Force zu knacken als dein Handy gezielt zu hijacken. Dasselbe mit dem PSN Account.

  5. User Avatar

    Nachtrag: Wenn dich jemand wirklich gezielt hackt und die Fähigkeit besitzt auch dein Handy zu „Hacken“, dann ist dein PSN Konto deine kleinste Sorge 😀

    Dieser Sicherheitsmechanismus dient als erstes nur zum Schutz vor *erfolgreichen* Brute Force Attacken oder Opfer von Phishing Seiten. (habe noch nie eine gesehen die mit dem PSN zu tun hat, gibt es aber sicherlich trotzdem).

  6. User Avatar

    Gute Sache wie ich finde. Auch wenn es echt viel zu spät kommt. ._.

Jetzt einloggen oder registrieren um ein Kommentar zu schreiben

Anmelden