Menü

PlayStation 4 Pro – Native 4K Spiele nicht möglich + Pro Support nicht viel Arbeit

Artikel von | 01.11.2016 um 11:28 Uhr

In weniger als zehn Tagen erscheint die PlayStation 4 Pro und wird die mit Abstand stärkste Konsole sein. Lead System Architect Mark Cerny hat zur Ankündigung von Vorteilen wie 4K Gaming, HDR und einer höheren Framerate geredet, doch alles zur gleichen Zeit wird auch mit der PS4 Pro nicht möglich sein.

Denn im Vergleich zur Standard PS4 mit 1.84 Teraflops, hat die Pro schon stolze 4.20 Teraflops und somit mehr als doppelt so viel. Geht es nach Cerny, sind native 4K Spiele damit aber nicht möglich. Dafür benötigt man seiner Meinung nach mindestens 8 Teraflops. Zum Vergleich dazu bietet die Xbox Scorpio sogar 6 Teraflops und kommt demnach schon deutlich näher ran.

Doch der Umstieg auf die PlayStation 4 Pro soll nicht so viel Zeit kosten wie man meinen mag. Denn gemessen an der gesamten Entwicklungszeit, bedeutet der Support der stärkeren Konsole lediglich 1 Prozent an Mehrarbeit für die Entwickler.

ps4-pro-artikelbild-4

Deine Meinung? Let's Chat!

Anmelden