Menü

Onlinedienste werden unter Gamern immer beliebter

Artikel von | 27.07.2018 um 08:10 Uhr

Deutschland. Wir haben über 6000 Biersorten. Unzählige Brotsorten. Und wir sind ein Land der Videospieler: Gamerland Deutschland. Und genau diese Gemeinschaft findet offenbar immer mehr Gefallen an diversen Onlinediensten.

Egal ob EA Early Access, PlayStation Plus oder ähnliches. Innerhalb nur eines Jahres stiegen die Nutzerzahlen eben jener Dienste um satte 58 (!!!) Prozent auf gute 3 Millionen. Während man 2016 noch schmale 114 Millionen Umsatz mit solchen Onlinediensten erwirtschaften konnte, waren es 2017 bereits 179 Millionen Euro. Immerhin ein Plus von 57 Prozent. Krasse zahlen. Seit 2015 erst gibt es dieses Marktsegment und im ersten Jahr waren es gerade einmal 55 Millionen Euro Gesamtumsatz. Das macht binnen 2 Jahren eine Steigerung um mehr als das Dreifache. Wahnsinn!

Stand: Playstation, Halle 7

In dem veröffentlichten Bericht finden sich noch weitere, sehr interessante Zahlen. So spielen hierzulande immerhin 34,3 Millionen Menschen regelmäßig Videospiele. Dabei spielen fast genau so viele Frauen ( 47 Prozent ) Videogames, wie Männer ( 53 Prozent ). Das Durchschnittsalter liegt bei geschmeidigen 36 Jahren – die Gründe dafür sollten bekannt sein.

Deine Meinung? Let's Chat!

Jetzt einloggen oder registrieren um ein Kommentar zu schreiben

Anmelden