Neue Details zu Metal Gear Solid V: The Phantom Pain

Artikel von 29.06.2015 um 16:35 Uhr

Es gab mal wieder ein kleines Preview-Event zu Metal Gear Solid V: The Phantom Pain. So durfte auch der YouTuber YongYea ein Blick auf das Spiel werfen und hat ein paar neue Details bekanntgegeben.

  • Nachdem Snake aufwacht, wird ihm eine Röntgenaufnahme seines Körpers gezeigt. Neben einem Splitter im Kopf, hat er auch einen in seinem Herzen, letzterer ist viel zu riskant um ihn zu entfernen.
  • Niemand der am Preview Event teilgenommen hat, darf über die Idendität von Ishmael sprechen. (Ishmael ist der andere Patient mit dem bandagierten Kopf, aus dem ersten Trailer)
  • Der brennende Man aus den Trailern, erhält Anfangs den Codenamen „Punished Venom Snake“. Im späteren Verlauf, wird er auch immer wieder Ahab genannt.
  • Kassetten enthalten reichlich Hintergründe der Handlung.
  • Während Big Boss im Koma lag, hat Kaz Soldaten 9 Jahre lang trainiert.
  • Die Hauptmissionen enthalten auch sekundäre Missionen, mit denen der Spieler Extras erhalten wird (z.B. Kassetten). Diese stehen aber erst zur Verfügung, nachdem man die Hauptmission einmal beendet hat. Manche dieser Missionen brauchen spezielle Ausrüstung, dadurch kann man sie nicht sofort in Angriff nehmen.
  • In eurer Hombase gibt es sechs Einheiten: Kampf, R&D, Basis Entwicklung, Unterstützung, Intel, Medizinsich. Jede dieser Einheiten hat einen eigenen Anführer (Miller ist beispielsweise für die Basis Entwicklung verantwortlich, Ocelot für Intel).
  • Von der Struktur her könnt ihr das Hauptquartiers nicht verändern, da es automatisch erweitert wird. Ihr könnt aber ein eigenes Abzeichen entwerfen und die Farben selbst bestimmen.
  • Wenn die Moral des Teams sinkt (weil Snake seine Kameraden zu selten besucht oder die Diamond Dogs Pleite gehen), desertieren eure Soldaten.
  • Wenn Snake einen Soldaten mit dem bionischen Arm niederschlägt, gibt es einen speziellen Sound, dieser soll an klassische Filme aus den 80ern erinnern.
  • Wenn ihr Quiet mit in die Basis nehmt, sinkt die Moral des Teams, da ihr niemand traut.
  • Der Bosskampf gegen Quiet, soll der epischste Sniper-Kampf seit MGS3 bezeichnet, wo man gegen „The End“ gekämpft hat.
  • Einige Missionen werden ein Zeitlimit haben.
  • Die Schwierigkeit soll stark anziehen, wenn man in Angola ankommt und die Aufträge in Afghanistan erledigt sind.
  • Waffen kann man aufrüsten und zwar bis Level 6.
  • Wenn ihr Geburtstag habt, wird es eine Überraschung im Hauptquartier geben.

Metal Gear Solid V: The Phantom Pain erscheint am 01. September.

0006-metal-gear-solid-5-the-phantom-pain-5