Menü

Mass Effect Andromeda – Massig neue Informationen

Artikel von | 15.06.2016 um 18:24 Uhr

Zwar gab es von Electronic Arts und BioWare auf der Pressekonferenz nur einen relativ kurzen Trailer, doch rund um die Messe haben sich dennoch viele Informationen breit gemacht. Wir haben mal gesammelt und dies für euch zum neuen Sci-Fi Rollenspiel Epos herausgefunden:

Folgende Informationen stammen aus dem EA Play Trailer

Das neue Raumschiff trägt den Namen Tempest.
Es ist klein genug um auf Planeten zu landen.
Asari, Salarians, Korgan und weitere sind in Andromeda veertreten.
Das Mako hat einen Boost.
Während dem Kampf kann man die Schulter wechseln.
Die Gesichtsanimationen sind flüssiger und detaillierter.
Es gibt mehr als eine Arche.
Bevor man diese verlässt, war die Arche über der Erde.
Die Passagiere wurden während dem Transport in einer Art Stasis gefangen – Der Hauptcharakter wachte als erstes auf.

Folgende Informationen stammen von Mac Walter (BioWare Entwickler) via YouTube Live

Die Charaktere sind sehr wichtig, die Frostbite Engine ermöglicht auch bessere Details.
An sich bleibt das Dialog System gleich, doch mit neuen Mechaniken möchte man die Gespräche auffrischen.
Das Moral System bleibt auch, wird aber viele Änderungen haben.
Der Name des Protagonisten ist Ryder, der Vorname bleibt dem Spieler überlassen und man kann auch einen männlichen Ryder wählen.
Die Geschichte dreht sich hauptsächlich weiter, doch es gibt Hinweise auf die Trilogie.
Ryder hat eine Familie, diese nimmt auch eine Rolle in der Story ein.
Der Multiplayer von Mass Effect 3 war ein überraschender Erfolg – Nichtsdestotrotz haben Fans die Verbindung zum Single Player nicht gemocht, was man jetzt besser machen will.
Die Entwicklung ist schon sehr weit fortgeschritten.
Die Entwickler möchten aber nur Dinge zeigen, die komplett fertig und tadellos sind.
Das Mako ist das einzige Fahrzeug im Spiel.

mass effect andromeda

Folgende Informationen stammen aus Interviews mit Polygon/ IGN mit Entwicklern

Das Ende und die Entscheidungen von Mass Effect 3 spielen bei Andromeda keine Rolle.
Beziehungen und Romanzen sind jetzt realistischer umgesetzt.
Sie sind auch vom Temperament geprägt und dementsprechend sind manche schwer zu überzeugen.
Einige Dialoge und Romantische Szenen sind passe und werden detaillierter.
Die Geschichte geht darum, ein Held zu werden.
Die Charaktere sind viel jünger und unerfahren.
Dieses Mal sind die Menschen die Fremden – Ein Fremder in einer fremden Welt.
Die Entwickler möchten einen Charakter erstellen, der mehr als nur der 0815 Weltraum Soldat ist.
Seine Taten und die Rolle, die er spielt, sollen ihm bewusst sein.
Deshalb ist man auch unerfahren und lernt von selbst das Universum kennen, statt ein Erfahrener wie Shepard zu sein.

Deshalb kann man auch nicht die gleiche Hilfe von anderen erwarten.
In Andromeda ist Ryder mehr im Fokus der Geschichte wobei der Maßstab wieder gigantisch sein wird.
Die Trilogie dient als Fundament und Hintergrundgeschichte, aber wird keinen großen Fokus bekommen.
Deshalb wird es auch Erklärungen für neue Spieler geben, um zu wissen was ein Krogan oder Mass Effect Field ist.
Man möchte mit Andromeda nicht diesen Weg des cineastischen, riesigen, Space Oper ähnlichen Gefühl und dem Standard Helden gehen und etwas Neues probieren.
Statt zu sagen, dass ihr der Held XY seid, habt ihr jetzt ein klares Ziel zum Erfüllen, als ihr selbst.
Dennoch spielen die Menschen hier die Hauptrolle, gerade weil man ein Geschichte abliefern will, die dieses Alien Gefühl rüberbringt.
Die Menschen sind die Schwächlinge der Galaxie, das bleibt auch bei Andromeda der Fall.
Das Fahrzeug Problem in der Trilogie wollte man stets lösen, weshalb man es relativ früh in Andromeda angepackt hat.
Auch der online Modus wird keinen Einfluss auf die Story haben, Verbindungen sind dennoch gegeben.
Ihr werdet das Gefühl haben zum ersten Mal ein Mass Effect zu spielen, dadurch das Setting und Charaktere unbekannt sind, nostalgische Momente für Fans sind aber gegeben.
Alles in allem bleibt man aber bei den Kernelementen der verzweigten Dialoge, dem Aufbauen von Beziehungen, Erkundung und ähnlichen bleibt erhalten.

Folgende Informationen stammen von Yanick Roy (BioWare Studio Director)

Rollenspiel Momente sind natürlich dabei und erlauben dem Spieler die Geschichte in seine Wege zu kontrollieren.
Auch ohne Shepard erhofft sich BioWare einen Erfolg durch die gleichbleibenden Kernelemente.
Mitstreiter mit neuen Loyalitäts-Missionen sind wieder dabei und es wird auch neue Möglichkeiten geben diese zu bekommen.
Der Multiplayer wird ähnlich, aber mehr Freiheit, dynamischen Gameplay und „Chaos“ bieten.
Es gibt mehr Möglichkeiten zur Individualisierung.
Der Spieler kann die Umgebung „besitzen“.
Planeten haben ein festes Biom, inspiriert durch Planeten wie in Star Wars.
Es wird mehr Möglichkeiten zur Kommunikation mit anderen Rassen geben.
Diplomatie, Aggressivität oder auch Kampf.
Die Reihenfolge mit der ihr mit anderen spricht, kann die Meinung anderer Charaktere über euch und der Menschheit beeinflussen.
Man kann, wie oben erwähnt, einen männlichen oder weiblichen Charakter wählen.
Doch man möchte noch etwas weiter gehen – aber dazu sollen später Informationen folgen.
Die weibliche Ryder ist nicht das Standard Gesicht.
Ein kleiner Twist ist hier geplant, aber dazu gibt es auch erst später Informationen.
Die Rolle des Protagonisten ist riesig.
Nicht nur ein neues Zuhause für die Menschheit muss gefunden werden, sondern auch andere Rassen sind beteiligt und dementsprechend ist Feingeschick gefragt.

Folgende Informationen stammen von Aaryn Flynn (PlayStation Access/ Inside PlayStation)

Die Reise nach Andromeda hat mehrere Jahrhunderte gedauert.
Es gibt Parallelen zu heutigen Weltraum Erkundungsvorteilen und Themen.
Der N7 Charakter hat nichts mit Shepard zu tun.
Neue Spezies, einige bekannte und manche komplett mysteriös.
Je nachdem welche Entscheidungen ihr getroffen habt, trefft ihr auch anderen Spezies.
Planeten zu erkunden hat eine ähnliche Mechanik wie in Mass Effect 1, aber deutlich größer, besser und mit mehr Freiheit.
Hinter der Tempest steckt mehr als man denk.
Mass Effect VR ist eine Möglichkeit.

mass-effect-4

Deine Meinung? Let's Chat!

    Jetzt einloggen oder registrieren um ein Kommentar zu schreiben

    Anmelden