Menü

[Kommentar] Wieso Watch Dogs die Verschiebung gut tut

Artikel von | 16.10.2013 um 00:00 Uhr

Es ist schon erstaunlich, wie in den letzten Monaten die Informationen zu Assassin’s Creed IV Überhand nahmen, während Watch Dogs, schlichtweg einer der heißerwarteten Titel dieses Herbstes, schon beinahe in der Versenkung verschwand. Eigentlich paradox: Assassin’s Creed IV kommt bei vielen Serienfans nicht wirklich gut an, es spricht beinahe schon eher all jene Spieler an, die mit der Reihe bislang nicht so viel anfangen konnten, jetzt aber durch das Setting beeindruckt sind. Watch Dogs dagegen ist seit seiner Ankündigung auf der E3 2012 eines der größten Hypeobjekte der Spielebranche und sollte prinzipiell schon diesen Herbst zeigen, was die Next-Gen kann.

Mir persönlich war klar, dass die fehlenden Informationen zu Watch Dogs mit der Qualität des Spieles zusammenhängen. Auf der gamescom diesen August konnte ich das Spiel antesten und ganz ehrlich, was da gezeigt wurde, war nicht gerade der versprochene Hit. Das Hacken als zentrales Spielelement entpuppte sich, etwas übertrieben gesagt, als simples Buttonsmashing. Auch wenn ich bezweifle, dass sich daran noch etwas ändern wird, wirkte auch die technische Basis nicht der nächsten Generation würdig bzw. war zumindest weit von dem entfernt, was man seit der Vorstellung an Material zeigte. Die Spielwelt wirkte an einigen Stellen lieblos, detailarm und ausgestorben und man fühlte sich nicht wirklich wie in einem vernetzten, interaktiven Chicago. Zusätzlich trübten zahlreiche Grafikprobleme wie Clippingfehler usw. weiter den Eindruck. Sogar im direkten Vergleich mit GTA V muss Watch Dogs aus meiner Sicht bislang hier zurückstecken.

Watch_Dogs_HackingIch war auf der gamescom ziemlich erschrocken und enttäuscht, denn natürlich steckt in Watch Dogs ein riesiges Potential, das nur jemand ausschöpfen muss. Doch wenn auch anderthalb Jahre nach Release immer noch nur die gleichen an zwei Händen abzuzählenden Gameplayelemente auftauchen wie im Enthüllungstrailer, muss etwas schief laufen. Des Weiteren wollte oder konnte sich Ubisoft nicht einmal zur Geschichte hinter Aiden Pearce und dem virtuellen Chicago äußern, was schlimme Befürchtungen schürte. Hoffentlich hat man auf das Feedback hierzu gehört und gibt nun zeitnah vor dem Erscheinungsdatum im Frühjahr Infos dazu bekannt.

Watch Dogs hatte sich nach der gamescom nicht nur von uns, sondern vom Großteil der Presse viel Kritik gefallen lassen müssen. Dass Ubisoft aber jetzt tatsächlich den „Mut“ aufbringt, das Spiel kurz vor dem Startschuss zu verschieben, überrascht mich. Den Franzosen geht ein Kassenschlager für diesen Herbst flöten und man kann sogar die Frage stellen, ob nicht sogar ein Next-Gen Systemseller nun fehlt. Watch Dogs stand sicherlich auf der Wunschliste der meisten Erstkäufer von PlayStation 4 und Xbox One. Immerhin gibt es ja noch Assassin’s Creed IV, das Watch Dogs mittlerweile ja ohnehin die Show zu stehlen schien. Vielleicht wäre es gar nicht klug gewesen, die beiden Titel gleichzeitig zu veröffentlichen.

Aiden_Pearce_Watch_DogsDie Frage bleibt dann, ob Ubisoft sein Watch Dogs tatsächlich verschoben hat, um wahre Next-Gen Erlebnisse abzuliefern, oder ob der Zustand des Spieles noch schlechter war als bislang erahnt. Letzteres ist zu befürchten, denn beispielsweise auf der gamescom durften wir die Offenheit des Spieles in keinster Weise ausprobieren, sondern nur recht linear auf Anweisung agieren, was den Eindruck hervorrief, dass viele Spielelemente noch gar nicht implementiert sind.

Ich muss sagen, dass ich mich durch die Verschiebung jetzt mehr auf Watch Dogs freue als zuvor und doch die Hoffnung nicht aufgebe, dass uns Ubisoft hier etwas episches abliefert. Das nächste Sorgenkind heißt jetzt Assassin’s Creed IV Black Flag, das sich schon in zwei Wochen auf PlayStation 3, Ende November dann auf PlayStation 4 beweisen muss.

Deine Meinung? Let's Chat!

  1. User Avatar

    Nun ja, man kann viele Gründe für die Verschiebung des Spieles reinpeskulieren, sei es der abwartende Verkauf der NextGens, der Flop aufgrund des vorher erschienen AC4.

    Oder auch die nicht die gerechte Qualität, wobeikeine bzw. kaum Infos? War es nicht Ubisoft, die noch vor kurzem ne App ankündigte und mit dem Spruch kam, dass 2 Monate für Los Santos reichen würden? Das mögliche durchspielen ohne Kills? Das wenig Infos kamen, kann man so nicht behaupten.
    Klar, im vergleich zu AC ist es wenig, aber Ubi hat es bei AC immer recht übertrieben mit den Infos, sodass schon fast das halbe Spiel samt MP kannte.

    Ich glaube einfach, Ubisoft verschiebt das Spiel mit dem ähnlichen Grund wie bei Rayman Legends: Die Angst, dass sich das Spiel nicht gut macht als neue IP, wenn in dem Zeitraum verdammt viele bekannte Reihen am Weihnachtsgeschäft mitzumachen.
    In dem Punkt gehe ich aber davon aus, dass der Release Frühjahr 2014 zu spät ist, wie bei Rayman, da wäre der früher Release auf WiiU bestimmt von Vorteil gewesen. Viele Leute haben das Interesse verloren, spielen mit anderen Neuerscheinungen oder man beschäftigt sich mit der NextGen^^

  2. User Avatar

    „Oder fehlt plötzlich doch ein triftiger Kaufgrund für die PlayStation 4?“

    Für mich würde dieser tatsächlich fehlen, wenn ich mir nicht das super preiswerte Bundle (PS4, Killzone, 2 Controller, Kamera) für 475€ gesichert hätte – ich denke nicht, dass man das in absehbarer Zeit billiger zusammengekauft kriegt, daher lass ich die Bestellung bestehen, auch ohne das ein wirklicher Systemseller für mich beim Release dabei ist.

    Hätte ich allerdings die Konsole alleine für 399€ vorbestellt, würde ich die Vorbestellung jetzt wohl canceln, weil Killzone ein Spiel ist, dass ich sonst entweder gar nicht, oder nach ein paar Monaten für unter 20€ gekauft hätte und auch Knack und DriveClub PlusEdition wären für mich kein alleiniger Kaufgrund gewesen. Mit AC habe ich mich nie anfreunden können – es würde also nicht viel vom Releaselinup übrig bleiben.

    Ich denke aber trotzdem, dass die Vorbestellungen, die auf Grund der WD Verschiebung storniert werden ziemlich schnell wieder durch AC4 und Call of Duty-Fans gefüllt werden und Sony nicht auf der ersten Charge sitzen bleiben wird. Der Imageschaden hält sich auch dadurch in Grenzen, dass es kein Exklusivtitel war.

    Ich verstehe allerdings auch nicht, dass Ubisoft erst jetzt, fast schon kurz vor dem Release und kurz nach dem von Sib angesprochenen Gepolter in Richtung GTA5 auf den Trichter kommt, dass die Qualität nicht den Erwartungen entspricht. Entweder die Projektleitung ist völlig von den früheren positiven Feedback berauscht gewesen und war dadurch blind für die Realität, oder sie konnten sich erst jetzt mit ihren Einwänden gegen Ubisofts Vertrieb/Marketing durchsetzen die WD unbedingt als NextGen-Launchtitel haben wollte. Ich glaube es schadet am Ende weniger den Konsolenherstellern, als Ubisoft – wenn WD dann endlich rauskommt ist die Spiele Auswahl für die neuen Konsolen bereits so groß, dass weniger Leute WD zur Konsole dazukaufen, weil dann auch andere Titel verfügbar sind, die vielleicht eher ihren Geschmack treffen.

  3. User Avatar

    Bei mir ist das Problem, das ich bei einer Konsole immer gewisse Vorraussetzungen brauche, um mir einen diese sofort zu sichern(oder überhaupt). So brauche ich entweder einen Titel, der mich vollkommen von den Socken haut, oder 2-3 normale/gute Titel, die den Kauf einer Konsole rechtfertigen. Und ich bin ehrlich, so sehr wie man über die WiiU immer lästert, von der PS4 bin ich was das betrifft nachwievor maßlos enttäuscht. Es gibt wirklich keinen einzigen Launchtitel, der mich absolut flashed. Killzone wird zwar ein Multiplayerhit aber kein Spiel, das mich flashed. Knack sieht witzig aus, aber kein Spiel für das ich unbedient eine Konsole brauche. AC4 und Watchdogs wären beides Titel die ich ebenso auf der WiiU genießen kann.
    Wo ist der Punkt bei mir, das ich mir eine PS4 zulegen sollte?

    Ganz einfach, die Konsole war bereits bestellt und hatte mich Mega auf Infamous gefreut. Das war ein Titel, für dem sich für mich die Konsole lohnt und der sie rausreißt. Dieses kommt aber leider schon später. So habe ich mir aber dann 2-3 Titel rausgesucht, wo ich weiß, ich werde sie aktiv auf der PS4 zocken, womit sich die Konsole lohnt. So waren es Killzone (Multiplayer), Assassins Creed und Watchdogs. Und einige wissen, das ich Watchdogs ne sehr lange Zeit für die WiiU haben wollte, dachte mir aber, das AC4 und KZ einfach auf dauer zu wenig sein wird. Ich brauch abwechslung. Und nun wurde ich wiedermal von Ubisoft enttäuscht.
    Damals mit Rayman hatten sie das Fass schon zum überlaufen gebracht…jetzt wird auch noch Watchdogs verschoben und wiedereinmal hat sich Ubisoft damit ins eigene Bein geschossen, weil dämlich kann man den Zeitpunkt ned aussuchen. Frühjahr 2014? Ehrlich? Wenn man so sachen bedenkt, das zu dem Zeitpunkt auch Infamous, Destiny und evtl. sogar The Division (welches sicher auch weider verschoben wird) rauskommen soll, dann wird Watchdogs noch weiter in der Versenkung versinken. Wie hier schon angesprochen gibt es so einige AC Fans, die sich eben nicht auf den neuen Teil freuen und eine gute Alternative gehabt hätten. Jetzt aber wird ihnen die Alternative wieder genommen, für mich wirkt es daher so, man wollte noch mehr die Leute auf AC4 draufbringen. Nachteil ist halt, das dann ne neue IP wie Watchdogs dann weniger chance hat, bekannt zu werden. Ich für meinen Teil bin mir nicht so sicher, ob ich mir Watchdogs überhaubt noch kaufen werde… Ubisoft gz….

    Und ich kann hier auch den Kommentar einfach nicht zustimmen…da gibt es nichts positives dran. Und nur weil eine Vorführversion auf der GC nicht so der bringer war, muss die FUllversion ned automatisch schlecht sein ._.

  4. User Avatar

    Bei mir ist das Problem, das ich bei einer Konsole immer gewisse Vorraussetzungen brauche, um mir einen diese sofort zu sichern(oder überhaupt). So brauche ich entweder einen Titel, der mich vollkommen von den Socken haut, oder 2-3 normale/gute Titel, die den Kauf einer Konsole rechtfertigen. Und ich bin ehrlich, so sehr wie man über die WiiU immer lästert, von der PS4 bin ich was das betrifft nachwievor maßlos enttäuscht. Es gibt wirklich keinen einzigen Launchtitel, der mich absolut flashed. Killzone wird zwar ein Multiplayerhit aber kein Spiel, das mich flashed. Knack sieht witzig aus, aber kein Spiel für das ich unbedient eine Konsole brauche. AC4 und Watchdogs wären beides Titel die ich ebenso auf der WiiU genießen kann.
    Wo ist der Punkt bei mir, das ich mir eine PS4 zulegen sollte?

    Ganz einfach, die Konsole war bereits bestellt und hatte mich Mega auf Infamous gefreut. Das war ein Titel, für dem sich für mich die Konsole lohnt und der sie rausreißt. Dieses kommt aber leider schon später. So habe ich mir aber dann 2-3 Titel rausgesucht, wo ich weiß, ich werde sie aktiv auf der PS4 zocken, womit sich die Konsole lohnt. So waren es Killzone (Multiplayer), Assassins Creed und Watchdogs. Und einige wissen, das ich Watchdogs ne sehr lange Zeit für die WiiU haben wollte, dachte mir aber, das AC4 und KZ einfach auf dauer zu wenig sein wird. Ich brauch abwechslung. Und nun wurde ich wiedermal von Ubisoft enttäuscht.
    Damals mit Rayman hatten sie das Fass schon zum überlaufen gebracht…jetzt wird auch noch Watchdogs verschoben und wiedereinmal hat sich Ubisoft damit ins eigene Bein geschossen, weil dämlich kann man den Zeitpunkt ned aussuchen. Frühjahr 2014? Ehrlich? Wenn man so sachen bedenkt, das zu dem Zeitpunkt auch Infamous, Destiny und evtl. sogar The Division (welches sicher auch weider verschoben wird) rauskommen soll, dann wird Watchdogs noch weiter in der Versenkung versinken. Wie hier schon angesprochen gibt es so einige AC Fans, die sich eben nicht auf den neuen Teil freuen und eine gute Alternative gehabt hätten. Jetzt aber wird ihnen die Alternative wieder genommen, für mich wirkt es daher so, man wollte noch mehr die Leute auf AC4 draufbringen. Nachteil ist halt, das dann ne neue IP wie Watchdogs dann weniger chance hat, bekannt zu werden. Ich für meinen Teil bin mir nicht so sicher, ob ich mir Watchdogs überhaubt noch kaufen werde… Ubisoft gz….

    Und ich kann hier auch den Kommentar einfach nicht zustimmen…da gibt es nichts positives dran. Und nur weil eine Vorführversion auf der GC nicht so der bringer war, muss die FUllversion ned automatisch schlecht sein ._.

Jetzt einloggen oder registrieren um ein Kommentar zu schreiben

Anmelden