Menü

[Kommentar] Sind die Spieler von Assassin’s Creed übersättigt?

Artikel von | 25.10.2013 um 13:38 Uhr

Ein Blick auf die nächsten Titel, die in wenigen Tagen erscheinen, lässt vermuten, dass viele Spielerherzen höher schlagen, denn nicht nur ein weiterer Teil mit dem Wächter von Gotham City landet in den Ladenregalen, sondern auch Assassin’s Creed IV Black Flag samt neuem Setting und neuem Assassinen. Das sollte für viele Spieler ein Grund zur Freude sein, denn so wird die Geschichte rund um den Kampf der Assassinen und Templer in die nächste Runde gebracht, doch die Euphorie hält sich scheinbar in Grenzen.assassins_creed_4_black_flag-wide

Wenn ich die letzten News zum kommenden „besten Assassin’s Creed“ so betrachte, erscheint mir die Zahl der Leser deutlich niedriger als es noch zu Assassin’s Creed III der Fall war. Erinnere ich mich dann an meinen Termin auf der gamescom 2013 zurück, so wird mir einiges klar. Die Spieler scheinen schon noch Interesse zu haben, doch spielen verschiedene Faktoren in das Desinteresse mit ein. So zum einen der jährliche Release, obwohl man vor einiger Zeit noch von einer Pause sprach. Nun hat sich bei den langjährigen Fans eine Übersättigung eingestellt.

Das Gameplay ändert sich kaum und ein Quantensprung wie zwischen Assassin’s Creed und Assassin’s Creed II war seither nicht mehr zu erkennen. Die Spieler sind schlicht und ergreifend übersättigt von den immer gleichen Elementen, die nur hier und da durch kleinere Neuerungen und Änderungen abgeändert werden. Denke ich zurück an Assassin’s Creed schlägt mein Herz höher, denn die Geschichte war fesselnd, die Welt war groß und neu und die Grafik! Ich weiß gar nicht mehr, wie viele Stunden ich am ersten Tag mit dem Titel verbrachte, ich weiß nur noch, dass es irgendwann stockfinster war und meine Eltern bereits schliefen.

Dann kam Assassin’s Creed II, das das doch recht eintönige Gameplay zum Vorgänger deutlich verbesserte. Es gab Nebenmissionen und dergleichen mehr, was man Abseits der Geschichte machen konnte. Zudem erlebte man Ezio von Geburt an, während Altair im Vorgänger bereits ein gestandener Assassine war. Und dann kamen viele Spiele, die im Prinzip dasselbe waren. Assassin’s Creed III toppte das dann mit jeder Menge Missionen, denen man nachgehen konnte.

assassins-creed

Nach dem unvermeidlichen Ende von Assassin’s Creed III hätte die Reihe eine Pause gebraucht, denn das Interesse war weitestgehend verflogen. Zwar sprachen viele zu Beginn von einem guten Spiel, doch die technischen Mängel werden erst nach dem Abnehmen der rosaroten Brille offenkundig – Und diese hatte der Titel nicht gerade wenig. Viele Spieler waren einfach enttäuscht, so auch ich. Doch dann kündigte Ubisoft Assassin’s Creed IV Black Flag an, das vom Konzept vollkommen abweicht:

Man spielt einen Piraten. Man spielt einen Abstergo-Mitarbeiter. Man spielt sich selbst. Man wird nie wieder eine Figur wie Desmond spielen werden. Man packte alles in das Zeitalter der Piraten. Und was wurde nun aus der Welt? Ubisoft fährt sich mit diesem Titel vollkommen selbst in die Quere, denn so scheint die Welt weiterhin so zu sein, wie sie im Vorfeld war. Was aber schlicht und ergreifend nach dem Ende von Assassin’s Creed III nicht mehr möglich sein kann. Oder fällt es einem gar nicht auf, dass die Welt nun anders sein sollte?

Und dann überhäuft man den Spieler zudem noch mit allerhand Trailern, Gameplayvideos und Werbespots, sodass man, wenn man es genau nimmt, eigentlich das gesamte Spiele schon kennt. Vor allem Videos werden in letzter Zeit kaum betrachtet. Ubisoft hätte der Reihe ihre wohlverdiente Pause gönnen sollen – oder auf einen zweijährigen Release gehen sollen. Ich persönlich werde auf diesen Titel verzichten, denn für mich ist es kein Assassin’s Creed mehr. Wie seht ihr das? Seid ihr bereits übersättigt oder könnt ihr den 29. Oktober kaum noch erwarten?

assassins-creed-4-gamescom-2013-vorschau-banner

Deine Meinung? Let's Chat!

  1. User Avatar

    Also ich kann jetzt nur von nem Freund und mir persönlich sprechen: Wir freuen uns, übersättigt sind wir nicht, ein Jahr Pause hätte wir allerdings nicht als schlimm empfunden.
    Das die Maße an (Spoiler)-Videos nicht so viele Klicks generieren hängt einfach daran, das man vorher nicht zu viel sehen möchte. Ich persönlich hab mir den Vorstellungstrailer angeschaut und auf der GamesCom an einer Schiffsschlacht teilgenommen, mehr will ich vorher ehrlich gesagt gar nicht wissen –> Keine Klicks auf Videos bzw. News zu diesem Thema.
    Ich denke wenn das Spiel keine gravierenden Mängel aufweist wird es sich mindestens so gut verkaufen wie die Vorgänger.

  2. User Avatar

    Ich freue mich auf den Toitel da das Setting mich extrem anspricht und die Seeschlachten schon in AC III ne menge spaß gemacht haben und ich einfach mehr wollte.

  3. User Avatar

    Ich sehe das mit der Übersättigung genauso. EIn Rhythmus alle 2 oder 3 Jahre wäre mehr als ausreichend. Ich denke wenn sich nichts grundlegend ändert, wird die Serie komplett sterben.

    Da ich schon vom letzten Teil total enttäuscht war, kommt mir dieser Teil nicht ins Haus.

  4. User Avatar

    Das ist etwas, was ich nie verstehen werde. Warum sollen heutzutage Spielereihen plötzlich übersättigt sein? Ich mein das wievielte Gran Turismo gibt es, das wievielte Super Mario, Donkey Kong, Pokemon, Zelda etc gibt es denn?
    Und warum hagelts dann selbst bei der Playstation 3 noch die Kritik, das man gerne einen klassiker mal wieder sehen würde. Ihr glaubt nicht, wie sehr ich mir mal wieder ein richtiges Crash Bandicoot aus dem Hause Naughty Dog wünschen würde. Aber auch Rayman Legends ist ein gutes Beispiel dafür.

    Vielleicht mag die Zeitspanne etwas störend sein. Aber Übersättigt ist die Spielreihe sicher nicht, und für mich Persönlich ist AC4 der erste AC Titel, wo ich mich so richtig mega darauf freue. AC wäre so ein Titel gewesen, wenn ich vorhin schon gewusst hätte, was mich erwartet. Aber AC kannte man damals logischerweise nicht, da es ja der erste Teil war. AC2 hat mich schon von Anfang an nicht angesprochen. Das die Saga mit dem unsymphatler Ezio vorbei war endlich(weil der hat ja auch extra noch drei teile kriegen müssen -.- die 2er Reihe war übersättigt!) , ihr glaubt nicht wie ich mich gefreut habe. AC3 sah wieder interessant aus, war aber nach der 2ten Sage ehrlich gesagt so weit, das ich skeptisch war: Erst als ich Teil 3 gespielt habe, hat es mir hammermässig gefallen.
    Doch AC4 ist wirklich der erste Teil, auf dem ich ne Mega vorfreude habe!

Jetzt einloggen oder registrieren um ein Kommentar zu schreiben

Anmelden