Irrational Games wird geschlossen

Artikel von 19.02.2014 um 00:00 Uhr

Ken Levine hat nun seine Pläne bekannt gegeben, sein Studio Irrational Games zu schließen und ein neues, kleineres Studio innerhalb von Take-Two zu gründen. Ungefähr fünfzehn Mitarbeiter des jetzigen Studios sollen dorthin übernommen werden. Das neue Studio soll ausschließlich Spiele in digitaler Form veröffentlichen, die jedoch einen hohen Wiederspielwert und einen großen Fokus auf der Story haben. Zuletzt hatte Irrational Games die Arbeiten an BioShock Infinite abgeschlossen.

Hier das Statement von Ken Levine:

Ich werde ein neues, kleineres Unternehmen bei Take-Two starten. [Das Ziel ist], storybasierte Spiele für Core-Gamer zu machen, die einen sehr hohen Wiederspielwert haben. Um eine möglichst direkte Beziehung zu unseren Fans zu pflegen, werden wir uns ausschließlich auf digital veröffentlichten Content beschränken.

bioshock-infinite