Menü

In Killzone: Shadow Fall können bis zu 24 Gegner gleichzeitig dargestellt werden – Der PS4 sei dank

Artikel von | 16.10.2013 um 18:24 Uhr

Einer der ersten und meist erwarteten Titel der PlayStation 4 ist ohne Frage der Shooter Killzone: Shadow Fall, zu welchem sich nun Lead Designer Eric Boltjes von Guerrilla Games in einem Interview äußerte. Denn dank der Power der PlayStation 4 sei es nun möglich 24 KI Gegner gleichzeitig auf dem Bildschirm anzeigen zu können, bevor die Framerate zusammenbrechen würde. Zum Vergleich: In Killzone 3 waren nur gerade sechs angezeigte KI Gegner möglich.

Ich als Game Designer war natürlich sehr daran interessiert, mehr Gameplay-Elemente auf dem Screen zu ermöglichen. Grössere Gebiete, mehr Waffen und vorallem mehr Gegner-Typen gleichzeitig – Das gibt uns mehr Bestandteile, mit welchen wir arbeiten können. Vorher waren wir stets limitiert. Man konnte sechs oder sieben Gegner darstellen,  nur zwei Typen und nur in einer bestimmten Entfernung.

Mit der PlayStation 4 sind wir weit weniger eingeengt und dadurch haben wir mehr Möglichkeiten. Es gibt mehr andere Typen von gegnerischer KI, viel Zerstörbarkeit, viele dynamische Objekte. Dafür sind die Limits noch viel höher, aber die Anzahl von KIs liegt bei 24. Aber falls plötzlich 25 Gegner auftauchen, bricht die Framerate ein.

Killzone: Shadow Fall spielt 30 Jahre nach den Geschehnissen von Killzone 3 und seitdem hat sich auch viel verändert. Die Helghast und die Vekants leben nun zusammen in einer futuristischen Stadt, die durch eine Mauer getrennt wird. Da die Vektan auf der Sonnenseite der Stadt leben, ist das Leben auf der anderen Seite eine große Herausforderung. Man selbst spielt einen Shadow Marshal, der für das Gleichgewicht in der Stadt sorgen muss und Eskalationen im Keim ersticken soll.

killzone-shadow-fall-ps4-wallpaper

Deine Meinung? Let's Chat!

    Jetzt einloggen oder registrieren um ein Kommentar zu schreiben

    Anmelden