Gerücht: Sollte gestern noch Red Dead Redemption 2 angekündigt werden?

Artikel von 14.06.2016 um 20:46 Uhr

Feuer frei für ein Gerücht der Kategorie: Kann sein oder eben nicht. Der User „trageystrikes“ hat via Reddit verlauten lassen, dass gestern zum Abschluss der Sony Pressekonferenz eigentlich das neue Red Dead Redemption gezeigt werden sollte. Den Abschluss übernahm aber letztlich Days Gone. Man sollte diese Aussage wirklich nur mit Vorsicht genießen, da es keine Beweise dafür gibt.

Die Begründung war jedoch, dass es im Trailer zu Red Dead Redemption 2 eine Szene gab, bei dem ein Gesetzloser unschuldige Menschen in einem berühmten Bordel/ Saloon abschießt. Aufgrund des Massakers in Orlando wurde diese Präsentation jedoch gestrichen und als unpassend abgestempelt. Es war auch zu wenig Zeit zum Zusammenstellen eines neuen Trailers, weswegen man es komplett gestrichen hat.

Anscheinend, glaubt man der Aussage, ist der neue Termin für die Ankündigung für den 19. Juni 2016 geplant. Das wird auch der Tag, an dem sich wohl entscheidet wie viel Wahrheit wirklich dahinter steckt. Wobei man sagen muss, dass das Ende mit Days Gone doch etwas abrupt kam. Meistens endet eine Pressekonferenz nämlich mit einem großen Knaller, wie es beispielsweise Hideo Kojimas neues Spiel wäre. Doch Days Gone Gameplay ist relativ unspektakulär dafür, außerdem ist es merkwürdig wieso man zwischen Trailer und Gameplay eine Lücke geplant hat. Denn laut tragedystrikes sollte das Gameplay eigentlich nach der Pressekonferenz gezeigt werden.

Red-Dead-Redemption---Mittel---Artikelbild---Tailor-DKS