Menü

Diese Gegner erwarten euch in Batman Arkham Origins

Artikel von | 21.10.2013 um 10:00 Uhr

Diese Woche erscheint mit Batman Arkham Origins der dritte und vorerst letzte Teil rund um den Dunklen Ritter von Gotham City. Dass euch auch dieses Mal wieder viele Gegner und Figuren aus den Comics rund um Batman und somit auch Bruce Wayne erwarten werden, dürfte klar sein. Wir haben euch eine kleine Auflistung all jener Gegner erstellt, die euch nach dem Leben trachten, denn so ganz sauber läuft der dritte Teil der Arkham-Geschichten nicht ab, denn die Jagd auf Batman wurde eröffnet…

Batman_arkham_origins_black_mask01Black Mask
Dieser Schurke aus Gotham City feierte seinen ersten Auftritt im Jahr 1985, doch er ist nicht nur ein kleines Licht am Schurkenhimmel, sondern gar einer der gefährlichsten Mafia-Bosse, die in Gotham City ihr Unwesen treiben. Ursprünglich trug Roman Sionis eine schwarze Maske, die er aus dem Sarg seines Vaters schnitzte. Allerdings kam es im Laufe der Geschichte zu einem Kampf mit Batman, woraufhin die Holzmaske auf den brennenden Fußboden fiel. Als Sionis die noch brennende Maske wieder aufsetzte, verschmolz diese mit seinem Gesicht, sodass diese nicht mehr abzulösen ging. Seit diesem Tag ist Black Mask nicht mehr ohne Maske unterwegs, da er von sich selbst sagt, würde man sie entfernen, so würde er mit einem verkohlten Totenschädel herumlaufen.

DeathstrokeBatman-Arkham-Origins-Deathstroke
Einst als Veteran des Vietnamkrieges versuchte sich Slade Wilson wieder in die Gesellschaft einzugliedern, doch so richtig Fuß fassen konnte er nicht, weswegen er sich als Söldner und Auftragsmörder unter dem Namen Deathstroke verdingte. Zu Gute kommen ihm dabei die übermenschlichen Fähigkeiten, die er durch verschiedene Experimente der US-Army an ihm selbst erwarb. So verfügt Deathstroke über verschärfte Sinneseinstellungen, eine erhöhte Ausdauer, eine große Körperkraft sowie Widerstandsfähigkeit und die Möglichkeit, Wunden schnell heilen zu lassen. In Verbindung mit Batman wird Deathstroke erst durch das Spiel Batman Arkham Origins gebracht, da Deathstroke über eine eigene, unabhängige Comicreihe, die zwischen 1991 und 1996 erschien, verfügte.

Copperhead-2nd-Pose-Batman-Arkham-OriginsCopperhead
Copperhead ist eine wandelnde Gestalt, die bislang als jemand dargestellt wurde, der in einem Schlangenkostüm versucht, Batman an den Kragen zu gehen. Für Batman Arkham Origins jedoch wird diese Figur komplett neu aufgelegt und tritt Batman als weibliche Copperhead entgegen. Das erste Mal wird sie in Batman Arkham Origins ihren Auftritt feiern, während sie erst nach dem Erscheinen des Spiels in den Comics thematisiert werden wird.

Lady ShivaLady Shiva Batman
In der Comicreihe “Ra’s al Ghul”, die DC Comics seit 1986 regelmäßig herausgibt, feiert auch Lady Shiva ihren kontinuierlichen Auftritt. Sie ist eine amerikanische Terroristin mit asiatischen Wurzeln und untersteht der “Liga der Killer”, der Ra’s al Ghul als Anführer vorsteht. Sie gilt als gefährliche Söldnerin, die sich auf Martial Arts spezialisiert hat, und zudem als “Gefährlichste Frau der Welt”. Mit ihr ist scheinbar nicht gut Kirschen essen, denn sie ist zudem eine der besten Kampfsportlerinnen ihrer Zeit.

Batman-Arkham-Origins-Electrocutioner-640x364Electrocutioner
Der Electrocutioner wurde erst spät benannt, um ihn in Batman Arkham Origins auftreten zu lassen. Erst 1992 wurde er zudem das erste Mal thematisiert und trachtet ebenfalls nach dem Leben Batmans. Er nutzt dazu seine Fähigkeit, Elektrizität zu generieren und so elektrische Schocks zu verteilen. Ursprünglich war der Electrocutioner selbst ein Verbrecherjäger und nutzte seine Fähigkeiten, um die Gegner dingfest zu machen, doch im Laufe der Zeit wurde er selbst kriminell und schloss sich später sogar der geheimen Gesellschaft der Superschurken (Secret Society of Super Villains) an.

Deadshot129DeadshotShooting
Diese Comicreihe handelte von dem Meisterschützen Floyd Lawton, der unter dem Decknamen Deadshot (dt. Todesschuss) als Söldner und Auftragsmörder tätig war. Eigentlich sollte Deadshot als dauerhafter Widersacher von Batman weitergeführt werden, allerdings erhielt er 1987 nach einigen Auftritten in den Batman-Comics seine eigene Reihe, die immer mal wieder mit einzelnen Bänden versorgt wurde. Er ist jedoch nicht nur ein Gegenspieler, sondern auch ein Konkurrent, denn in einigen Bänden versucht er, die Bürger von Cotham City davon zu überzeugen, dass er selbst der Beschützer der Stadt ist. Und wie geht das am einfachsten? Richtig, man tötet einen Batman.

batmanaomp_baneBane
Bane ist wohl mit einer der bekanntesten Gegner von Batman, so wurde er mit einer Aktion in die Comicreihe eingeführt, die den Fans Batmans das Fürchten lehrte: Es kam zum Zweikampf zwischen Bane und Batman, in dem Bane dem Fledermausmann das Rückgrat brach. Dies war ein noch nie da gewesener Umstand, denn normalerweise siegte das Böse nie über das Gute in den Comicreihen, sodass Bane den Ruf des Nemesis von Batman erhielt. Auch die Tageszeitungen berichteten damals von Bane als den “Mann, der Batman gebrochen hat”. Allerdings verfügt Bane auch über eine gleichnamige Comicreihe, die erstmals 1993 publiziert wurde.

Bane selbst war vom Schicksal gebeutelt, so setzte sich sein Vater noch vor der Geburt des Jungen ab, woraufhin er nach kubanischem Gesetz verurteilt wurde, sodass Bane bereits vor seiner Geburt eine Strafe erhielt: Lebenslänglich. Er wurde in einem Gefängnis geboren und wuchs auch dort auf. Bane ist gewalttätig und verübte bereits als Kind seinen ersten Mord, weswegen er in ein anderes Gefängnis verschifft wurde, in dem er sich von Ratten ernähren musste. Seinen Hass gegenüber Batman entnahm er bestimmten Erzählungen, die den Fledermausmann als Retter und Herrscher Gotham Citys zeigten.

Seiten 1 2

Deine Meinung? Let's Chat!

    Jetzt einloggen oder registrieren um ein Kommentar zu schreiben

    Anmelden