Menü

Far Cry – Primal: Der Schwierigkeitsgrad passt sich euren Entscheidungen an

Artikel von | 21.12.2015 um 12:59 Uhr

far cry primal banner

Game Director, Thomas Simon, gab in einem Interview mit Red Bull, ja, Red Bull, einige Infos zum Schwierigkeitsgrad und wie sich dieser im Laufe des Spiels entwickeln und auswirken würde. So sagte er, dass sich der Schwierigkeitsgrad mit euren Entscheidungen entwickeln wird.

Es sind also eure eigenen Entscheidungen, die den Schwierigkeitsgrad bestimmen. Wie aus den ersten Gameplays zu entnehmen war, spielt vor allem das Zähmen wilder Tiere im neuen Far Cry: Primal im Fokus. So könnt ihr beispielsweise eine Eule dafür verwenden, ein nahe gelegenes Lager auszukundschaften. Natürlich könnt ihr auch alles ohne die Unterstützung wilder Tiere erreichen, nur wird es dann viel schwerer werden.

Das Spiel kann abhängig von den Entscheidungen einfacher oder schwieriger sein, denn Tiere zu zähmen, die zusammen mit euch kämpfen, ist obligatorisch. Wir werden euch zeigen, wie diese Dinge funktionieren. Und danach lassen wir sie euch erkunden, wie ihr es wollt. Genau so machen wir es mit jedem Fortschrittsystem im Spiel. Ihr könnt Hardcore spielen und auf den Stufenanstieg verzichten, wenn ihr es wollt. Beispielsweise könnt ihr mit nur zwei Gesundheitsbalken voranschreiten, was aber ein gewisses Stealth-Gameplay voraussetzt. Es liegt an euch. So Simon im Interview.

Erscheinen soll Far Cry: Primal am 23. Februar 2016 für PlayStation 4. Dann dürft ihr dieses Mal ohne Pistole und Co., sondern mit Pfeil und Bogen um euer Überleben kämpfen. 

Deine Meinung? Let's Chat!

Anmelden