Menü

Die PS4 Pro wird scheinbar keine 4K Blu-rays unterstützen *Update*

Artikel von | 08.09.2016 um 15:03 Uhr

UPDATE

In einem Interview mit BBC hat Jim Ryan, CEO von SIEE, bestätigt, dass die PS4 Pro NICHT in der Lage sein wird 4K Blu-rays abzuspielen. Begründung hierzu ist, dass man den Fokus voll auf die Spiele legt und diese so gut wie möglich wiedergeben will.

Von viele Seiten wird ebenso spekuliert, dass man damit Kosten bei der Produktion sparen will.

ORIGINAL MELDUNG

Die PlayStation 4 Pro wurde endlich angekündigt und ein Fokus liegt definitiv auf 4K. So wird sie YouTube und Netflix in 4K bieten, doch scheinbar nicht bei Blu-rays.

So wurde bereits von mehreren Quellen berichtet, dass die PS4 Pro keine Unterstützung für 4K Blu-rays bieten wird. Wenn man bedenkt, wie sehr der Fokus auf 4K liegt, ist diese eine sehr seltsame Entscheidung. Offiziell ist hier natürlich noch nichts und wenn Sony sich dazu äußert, werden wir natürlich darüber berichten.

Deine Meinung? Let's Chat!

  1. User Avatar

    wie lächerlich ist das denn, das kann sogar die ur-ps4. 🙄

  2. User Avatar

    „Scheinbar“ heißt, dass es zwar so aussieht, aber nicht stimmt.

  3. User Avatar

    [QUOTE=InstYnct;502299]wie lächerlich ist das denn, das kann sogar die ur-ps4. :roll:[/QUOTE]

    wie kommste denn auf die idee?

  4. User Avatar

    [QUOTE=wolverine;502302]wie kommste denn auf die idee?[/QUOTE]

    na hä, als die erschien, hieß es doch, sie könne 4k bei filmen wiedergeben. habe selber eine br und die läuft problemlos. 4k-wiedergabe und 4k-abspielbarkeit sind wohl ein unterschied?

  5. User Avatar

    Hast du ne 4k-BD oder ne normale BD versucht? Das sind nämlich Unterschiede.

  6. User Avatar

    [QUOTE=wolverine;502312]Hast du ne 4k-BD oder ne normale BD versucht? Das sind nämlich Unterschiede.[/QUOTE]

    normale sind ja nun nicht so selten in diesen tagen. 😉

    da es mich bisher nicht interessierte und es damals nur diese version gab: ist [URL=“https://www.amazon.de/Ananas-Express-Mastered-4K-Blu-ray/dp/B00D1VJ33U/ref=tmm_blu_title_1?_encoding=UTF8&qid=1474271595&sr=8-1″]das[/URL] eine 4k-br oder nicht? 😀

  7. User Avatar

    [QUOTE=InstYnct;502396]normale sind ja nun nicht so selten in diesen tagen. 😉

    da es mich bisher nicht interessierte und es damals nur diese version gab: ist [URL=“https://www.amazon.de/Ananas-Express-Mastered-4K-Blu-ray/dp/B00D1VJ33U/ref=tmm_blu_title_1?_encoding=UTF8&qid=1474271595&sr=8-1″]das[/URL] eine 4k-br oder nicht? :D[/QUOTE]

    nein das ist keine 4K BD
    das bedeutet nur dass das Originalmaterial in 4K abgetastet wurde und aus dieser besseren Rohfassung eine standard BD gemacht wurde.

    Theoretisch kann eine PS4 4k material abspielen wenn man sie mit 4K material füttert. aber auf standard Bis ist das nicht der Fall. eher auf diversen streaming apps. Wobei die Ankündigung dass Netflix und co besondere App Versionen für die Pro bekommen sollen stellt das etwas in Frage

  8. User Avatar

    da hat donner die frage schon beantwortet…. die neuen „4k“-bd´s erkennst du optisch an der schwarzen hülle:

    [IMG]https://www.jbhifi.com.au/FileLibrary/ProductResources/Images/171583-L-LO.jpg[/IMG]

  9. User Avatar

    das dachte ich mir schon, danke für die aufklärung.

    aber mein expendables d. c. hat auch eine schwarze hülle. :pssst:

  10. User Avatar

    ok, hast recht 😀
    hab ich gerade danach geschaut… ist aber ne ausnahme. ok, machen wir es so: zumindest zur zeit ist bei jeder mir bekannten deutschen uhbd dieser „4k ultraHD“-aufdruck.

  11. User Avatar

    ich finde da aber die blau transparenten hüllen schicker als die farbigen, obwohl … die roten der action cult collection sind okay. 😀

  12. User Avatar

    am liebsten sind mir ganz spezielle editionen (also der t800-kopf, das alien-ei oder ähnliches) danach kommen sofort steels… der rest ist mir egal und eh nur eine traurige alternative.

  13. User Avatar

    ja aber blurays wird es ja digital , also den film auf der bluray wird es als film geben 😉
    Mal awarten, würde ich sagen

  14. User Avatar

    wie bitte? ach du meinst ne digital copy? wie schon beschrieben: bei diversen anbietern wie netflix und co kannst du 4k nativ abspielen, aber du kannst eben keine 4k-bd reinlegen.

  15. User Avatar

    [QUOTE=wolverine;502520]… und eh nur eine traurige alternative.[/QUOTE]

    :afraid: :crying:

  16. User Avatar

    Ich spreche von mir und ich bin begeisterter Filmesammler…

  17. Auch wenn Netflix, YouTube und Co. teilweise 4K Streams anbieten, werden diese nie die Qualität der Blu-ray erreichen können. Mir persönlich ist das relativ egal mit dem Laufwerk, doch gemessen an der Konkurrenz, isses natürlich nicht so schlau von Sony.

  18. User Avatar

    [QUOTE=wolverine;502586]Ich spreche von mir und ich bin begeisterter Filmesammler…[/QUOTE]

    musst dich nicht rechtfertigen. 😀
    die action cult collection gibt’s zb nicht als steel und die cover im stil des filmplakats sind schon schick. habe mir neulich noch den d. c. von commando geholt. :herzen:

  19. User Avatar

    das ist wahr. ich verstehe da sony auch nicht wirklich. aber evtl. dachte sony sich (wie ich auch), dass das 4k-laufwerk nicht das ausschlaggebende kriterium beim konsolenkauf ist.
    my two cents: wer 4k-filme schauen will, wird das nicht mit der xbox1s machen. das ding ist megalaut beim schauen, aktuelle tonformate wie dolby atmos (unterschiede zu dts-hd master merkt man auch ohne lautsprecher an der decke) kann sie nicht und das dvd-upscaling ist vergleichsweise grottig, native ausgaben von dvd kann sie auch nicht.
    wer also wirklich schon die 30 euro in 4k filme investiert ist filmfan und hat erstens schon eine uhd-player und selbst wenn der noch fehlen sollte, würde er nicht mit der xbox als player anfangen wollen um sich auf dem gebiet schlechter zu positionieren. die uhd-player sind ja jetzt auch schon ab 300€ zu haben.

  20. User Avatar

    davon gibt´s auch wieder die „ori-version“? chrr… wer holt die sich denn heute noch?

  21. User Avatar

    [QUOTE=wolverine;502602]davon gibt´s auch wieder die „ori-version“? chrr… wer holt die sich denn heute noch?[/QUOTE]

    ja, die erste erhältliche br war nur die normale mit ~90 min laufzeit, die habe ich auch da. in dem fall bin ich sammler, habe zb auch die normale und den d.c. von expendables 1. 😀
    aber das ist bei ananas express zb dasselbe, da gab es am anfang nur die normale, obwohl es den extended cut schon gab. kotzt mich bisschen an, da ich das nicht wusste und dann echt gute szenen im film fehlten.

    btw: dead snow 2 hat auch eine schwarze hülle. ^^

  22. User Avatar

    Hallo.

    Ich kann das irgendwie nicht glauben. Rein technisch (von der Graka her) ist/wäre jede PS4 dazu in der Lage. Kann für mich nur ein komerzieller Grund dahinter stecken. Verkauf über Store und Verstärkung des Streamings. D.h. irgendwelche d….en Manager haben sich irgendeinen d….en neuen Blöd…in ausgedacht.

    Rein prinzipiell kann Sony natürlich jederzeit die 4k Abspielfunktion nachreichen.
    Bei der PS3 wurde ja auch z.B. das Abspielen von 3D Blue Rays per Software nachgereicht.

    Ich behaupte mal, daß Sie neue „Verkaufsarten“ austesten wollen. Und wenn genügend Kunden drauf anspringen, gibt es halt bald nur noch Downloads. Ist wie bei Spielen. Da werden Sie es auch probieren.

    Wenn die Leute schlau sind (wären), würde Sie halt dabei nicht mitmachen und dann muß Sony, MS und Co. zurückrudern.

    Gruß Play.

  23. User Avatar

    die XB1s kann wohl physikalische uhd-bd-medien abspielen, wenn auch grottig (scheinbar)

Jetzt einloggen oder registrieren um ein Kommentar zu schreiben

Anmelden