Menü

Detroit – Become Human: Aber warum ausgerechnet Detroit?

Artikel von | 22.11.2017 um 19:26 Uhr

In einem Interview gegenüber Gamereactor haben Quantic Dream ein paar interessante Antworten zu dem Thema gegeben, warum Detroit: Become Human eben in Detroit spielt – und nicht in Berlin oder anderswo.

Wie viele sicherlich wissen, ist Detroit eine der bedeutensten Städte der Welt – in jedem Fall einmal gewesen. Ford Motors war vom Anfang der Unternehmensgeschichte an dort beheimatet. Das hatte zur Folge, dass nahezu alle Autos auf amerikas Straßen von hier kamen. Das wiederum führte zu einem enormen Stadtwachstum. Detroit wurde so zu einem der wichtigsten Wirtschaftsstandorte. Aber die Industrie, vorallem die der Automobile entwickelte sich weiter – verteilte und etablierte sich in der ganzen Welt. Was Detroit einmal war ist nun übersät mit leeren Flecken, Ruinen und Slums.

In Detroit: Become Human wollte man, so die Entwickler, diesen Prozess genau so einfangen. Das Unternehmen, welches verantowortlich für die Androiden ist, Cyber Life, wählte Detroit als Firmenstandort und will der Stadt zur zu einer zweiten industriellen Revolution verhelfen. Nicht nur in den USA – sondern weltweit.

Ob das wirklich gelingt erfahren wir frühestens 2018, denn dann erscheint Detroit: Become Human für PlayStation 4.

Deine Meinung? Let's Chat!

Anmelden