Menü

Destiny 2 – Platin und Prestige Aktivitäten ohne DLC nicht mehr erreichbar

Artikel von | 07.12.2017 um 18:24 Uhr

Sind wir mal ehrlich, wir haben alle damit gerechnet und überrascht sind sicher die wenigsten, doch Bungie und Activision haben mal wieder für einen ordentlicher Aufreger bezüglich Destiny 2 gesorgt. Grund ist der neue DLC.

So, der Reihe nach. Bei Destiny 1 haben sich viele Spieler beschwert, dass ältere Aktivitäten oft nicht angepasst wurden und man mit seinem höheren Level keine Herausforderung bei alten Raids oder Strikes mehr hatte. Das wollte und hat man, bei Destiny 2 nun geändert.

Wer sich den Fluch des Osiris DLC lädt, kann nun einen Power Level von 335 erreichen. Deshalb hat man Aufgaben die eine Prestige Option haben, auf ein empfohlenes Power Level von 330 angehoben. Darunter fallen beispielsweise der Raid oder der Dämmerungs Strike.

Während viele sich freuen, dass man neue Herausforderungen bekommt, gibt es deutlich mehr Spieler, die nun auf die Barrikaden gehen. Wie ihr nämlich auf de Screenshot oben sehen könnt, kann man ohne den neuen DLC gewisse Inhalte nicht mehr spielen!

Als wäre das nicht schon schlimm genug, kann man so auch keine Platin mehr auf der PS4 erreichen. Diese verlangt nämlich, dass man einen Prestige Raid/Strike abschließt, was ohne DLC nun nicht mehr geht. Desweiteren gibt es eine Exo Quest, für die man auch eine Mission erledigen muss, die nun hinter dem DLC gesperrt ist.

Die Spieler beschweren sich natürlich lautstark und es gab für einige sogar schon ihr Geld zurück, wie ihr HIER lesen könnt. Zwar war nach Teil 1 damit zu rechnen, dass Inhalte früher oder später hinter DLCs gesperrt sind, doch so kurz nach Release sowas abzuziehen und selbst Trophies damit unmöglich zu machen, ist schon eine Schweinerei. Mal schauen, welche Folgen das noch haben wird.

Deine Meinung? Let's Chat!

    Jetzt einloggen oder registrieren um ein Kommentar zu schreiben

    Anmelden