Menü

Destiny 2 – Informationen zum Osiris DLC und der Raid Höhle

Artikel von | 16.11.2017 um 17:22 Uhr

Einige Wochen nach der Veröffentlichung von Destiny 2 gab es von vielen Seiten Kritik am MMO Shooter aus dem Hause Bungie. Die Entwickler haben sich jedoch nochmal hingesetzt und an möglichen Verbesserungen und neuen Inhalten gearbeitet, welche mit der Fluch des Osiris Erweiterung am 05. Dezember kommen werden. Erste Details wurden während eines Live-Streams enthüllt.

Eingeführt wird eine heroische Strike Playlist. Dort könnt ihr besseren Loot und härtere Challenges im Vergleich zu Standard Strikes erwarten. Im neuen Planeten Merkur wird auch gänzlich neue öffentliche Events geben, die größten die es bisher gab. Mit dabei sind natürlich die Klassiker wie neue Waffen Quests, Ausrüstung, Exos und die Story-Missionen.

Merkur wurde von den Vex erobert und in eine Reality Engine entwickelt. Wenn ihr dort ein Tor passiert, landet ihr im unendlichen Wald, einer virtuellen Welt von den Vex, um die Realität zu simulieren. Der unendliche Wald ändert sich jedesmal wenn man ihn betritt und hat andere Feinde und Ausrüstung. Durch das aktivieren anderer Bäume gelangt man in verschiedene Zeitlinien – Der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. In diesem Gebiet trefft ihr auch auf NPCs und startet Missionen.

Einer der wohl wichtigsten Änderungen bezieht sich sicherlich auf den Raid. Eater of Worlds heißt der neue Raid Teil, der auch auf Calus Ship stattfindet. Hier jedoch in den Unterirdischen Gebieten. Es soll quasi ein Mini-Raid sein, der zwar kürzer, dafür aber härter als der normale Raid sein soll. Dazu kommen dann neue Feinde, Gebiete und einem neuen Endboss. Auch dieser ist auf Prestige spielbar und ist für sechs Leute gedacht.
Verfügbar wird die Raid Höhle kurz nach der Veröffentlichung von Osiris im Dezember. Auch hier ist ein Power-Level von 300 empfohlen. Bisher wurde nur die erste Raid Höhle geplant, eine zweite könnte mit der zweiten Erweiterung hinzugefügt werden.

Deine Meinung? Let's Chat!

Anmelden