Death Stranding – Entwicklung hinkt leicht hinterher

Artikel von 06.03.2019 um 13:35 Uhr

Death Stranding, das nächste Spiel von Mastermind Hideo Kojima, erwarten viele PlayStation-Fans sehr sehnsüchtig. In einem Interview mit J-Wave (Quelle auf japanisch, übersetzt mit Google Translate) äußert sich Kojima nun zum aktuellen Entwicklungsstand: Die Entwickler hinken leicht hinter dem Zeitplan her.

Kojima gab vor einigen Monaten bekannt, dass sein Team bereits dazu übergangen sei, das Spiel zu optimieren (wir berichteten). Jetzt sind sie allerdings ein wenig vom Entwicklungsplan abgewichen. Demnach erfordere die offene Spielwelt immer wieder neue Anpassungen, mit denen Kojima aktuell experimentiert. Dass nicht alles nach Zeitplan verläuft, sei aber ohnehin nicht ungewöhnlich, sagt Kojima. Er rechne weiterhin damit, das Spiel mit nur wenig Verzögerung fertigzustellen.

Auf die Nachfrage hin, welche Aspekte für ihn bei der Produktion am wichtigsten seien, antwortet er mit Grafik, Sound, Regie und Gameplay. Er wolle Dinge machen, die man so noch nie gesehen hat.

Bezüglich eines Release-Zeitraums von Death Stranding hüllen sich Kojima und Sony bislang in Schweigen. Wir rechnen aber in diesem Jahr mit weiteren Details.