Menü

Darum liegt die Leistungsaufnahme der PlayStation 4 immer bei unter 250 Watt

Artikel von | 22.01.2014 um 13:23 Uhr

Die PlayStation 4 zieht nie mehr als 250 Watt. Während der gesamten Entwicklung der Konsole war das eine hohe Priorität der Produktentwickler. Wieso, klärte nun Yasuhiro Ootori, Engineering Director bei Sony. Eine entscheidende Rolle dabei spielten nicht etwa nur eine möglichst geringe Lautstärke und möglichst wenig Hitzeentwicklung, sondern vor allem das Ziel, die Konsole möglichst klein zu halten.

Würde die Leistungsaufnahme nämlich auch 250 Watt übersteigen können, hätte die PlayStation 4 ein Stromkabel mit drei Pins gebraucht und somit natürlich auch den entsprechenden Anschluss. Wie wir alle wissen, hat sie jedoch nur zwei Pins. Der entsprechende Anschluss wäre an sich nicht nur größer gewesen, sondern er hätte auch zur Folge gehabt, dass ein größeres Netzteil in die Konsole hätte eingebaut werden müssen. Somit wäre das derzeitige Gehäuse nicht mehr in Frage gekommen. Das untenstehende Bild des Netzteils zeigt, dass dieses in der Tat sehr klein ist.

PlayStation 4 Netzteil

Deine Meinung? Let's Chat!

    Jetzt einloggen oder registrieren um ein Kommentar zu schreiben

    Anmelden