Menü

Crytek muss mehrere Studios schließen

Artikel von | 20.12.2016 um 17:02 Uhr

In letzter Zeit gab es hier und da Meldungen, dass es Probleme bei Crytek gibt und man viele Gehälter nicht zahlt. Nun gab der deutsche Entwickler bekannt, dass man mehrere Studios schließen musste.

Geschlossen werden 5 der 7 Studios des Entwicklers. Um genau zu sein: Ungarn, Bulgarien, Süd-Korea, China und Türkei. Damit bleiben nur noch das Hauptstudio in Frankfurt und dann noch das Studio in Kiew. Man kündigt an, dass man plant den entlassen Mitarbeiter einen sauberen Übergang zu bieten und versucht Jobs zu sichern, um so die Zukunft zu stabilisieren.

Der Fokus soll ab sofort auf auf der Hauseigenen Engine und starken IPs liegen. Dabei kündigte man noch vor etwa 3 Jahren an, dass man den Fokus voll auf Free2Play Titel lenken will, aber man sieht ja wofür das jetzt gesorgt hat.

Wir wünschen dem Team und allen die ihren Job verloren haben alles gute für die Zukunft.

Deine Meinung? Let's Chat!

    Jetzt einloggen oder registrieren um ein Kommentar zu schreiben

    Anmelden