Menü

Call of Duty: WWII – Erste Infos zur Story, Zombie & War Modus und mehr

Artikel von | 26.04.2017 um 20:17 Uhr

Der erste Trailer zu Call of Duty: World War 2 ist vor kurzem gelandet und HIER könnt ihr ihn sehen. Doch abseits davon gab es natürlich auch reichlich Infos zur Story und den anderen Modi.

So wird folgendes auf dem PlayStation Blog berichtet:

Alteingesessene Gamer erinnern sich sicherlich noch an die Zeit, in der ein Weltkriegs-Shooter nach dem anderen auf den Markt gebracht wurde. Während man sich hier auch noch heute mit nostalgischen Gefühlen daran erinnert, wie man sich durch aufbrausende Wellen und gegnerischem Kugelhagel an den Strand der Normandie kämpfen musste, so flaute die damalige Vorfreude mit jedem Folgetitel sichtlich ab.

Durch neue Kriegsschauplätze, insbesondere solche die in futuristischen Szenarien angelegt waren, konnte man für die gewünschte Abwechslung sorgen. Allerdings hat sich in den letzten Jahren abermals eine ähnliche Unlust breit gemacht, denn so langsam hat sich die Community an futuristischen Shootern mit moderner Kriegsführung satt gesehen. Diesen Wandel der Zeit scheint das Studio Sledgehamer Games frühzeitig erkannt zu haben, denn vor rund drei Jahren, zum Beginn der Entwicklung des neuen Call of Duty-Ablegers, hat sich der Entwickler entschlossen zu den eigenen Wurzeln zurückzukehren. Das Ziel sei es gewesen, den Spielern die fundamentale Call of Duty-Gameplay-Erfahrung zu bieten, auf dessen Basis das Franchise gegründet wurde.

Um Spielern eine möglichst realitätsnahe Spielerfahrung zu präsentieren, hat das Entwicklerteam zahllose historische Dokumentationen analysiert und unter anderen auch die Schauplätze besucht, zu denen sich unter anderen die französische Normandie, Luxemburg und auch die deutsche Stadt Aachen zählen lassen.

Wie im Enthüllungs-Trailer zu Call of Duty: World War 2 zu sehen ist, dürfen sich Spieler auch wieder auf ein riesiges Arsenal aus ikonischen Waffen und Fahrzeugen des zweiten Weltkriegs freuen. Das Waffenensemble wurde von den Art-Designern von Sledgehammer Games penibel genau nachempfunden, welche von der standardmäßigen M1911-Pistole bis zum todbringenden deutschen MG42-Maschinengewehr reicht.

Zu den Fahrzeugen des Spiels lassen sich des Weiteren auch Panzer wie der amerikanische M4 Sherman sowie der deutsche Tiger zählen, aber auch Flugzeuge, wie die amerikanischen P47-Thuderbolts werden eine Rolle im Spielgeschehen einnehmen.

Die Kampagne: Vom D-Day bis zum Höhepunkt des zweiten Weltkriegs

Call of Duty: World War 2 ist zum Ende des zweiten Weltkrieges angesiedelt, und zwar primär zwischen 1944 und 1945. Spieler werden hier auf eine Reise durch Europa geschickt, beginnend mit der Landung in der Normandie am D-Day. Im Verlauf der Kampagne wird der Spieler noch an zahlreichen weiteren Gefechten in Frankreich und Belgien teilnehmen, bis schlussendlich das Ziel Deutschland erreicht wird, wo der Spieler auch die berühmte Schlacht am Hürtgenwald nacherleben kann.

Im Fokus der Geschichte stehen vor allem einige Kern-Chaktere der „First Infantry”, aber auch wird der Spieler diverse weitere wichtige Figuren im Verlauf der Kampagne kennenlernen. Zu diesen gehört unter anderen Major Crowley, ein Mitglied des britischen Geheimdienstes, welcher bei der Durchführung der Landung in der Normandie, sowie bei der Koordination mit der französischen Resistance seine Finger im Spiel hat.

Eine weitere wichtige Schlüsselfigur wird zudem der willensstarke französische Resistance-Kämpfer Russeau, der im Verlauf der Geschichte eine enge Bindung mit den Charakteren der Truppe des Spielers eingehen wird.

Der Spieler selbst wird in Call of Duty: World War 2 in die Rolle des Rekruten Private Red Daniel schlüpfen, welcher seine erste Kampferfahrung während der Invasion der Normandie sammelt. Zusammen mit seiner insgesamt vier-köpfigen Einheit beginnt hier eine Reise quer durch die Schlachtfelder von Europa. Filmfans dürfen sich hier zudem auf einige bekannte Gesichter freuen.

Reds Einheit besteht so zum einen aus seinem besten Freund Zussman gespielt von Jonathan Tucker (Hostage – Entführt), Sgt. Pierson gespielt von Josh Duhamel (Transformers) und Lt. Turner gespielt von Jeffrey Pierce, welcher nicht nur aus Film und Fernsehen bekannt ist, sondern auch schon in früheren Call of Duty-Spielen eine Rolle bekleidete.

Neue Mehrspieler-Modi und fiese Nazi-Zombies!

Das Call of Duty-Franchise bestand seit jeher aus zwei wichtigen Aspekten. Zum einen einee fesselnden und actiongeladenen Einzelspieler-Kampagne und zum anderen natürlich dem von vielen Spielern geliebten Mehrspieler-Modus. Letzterer wird in Call of Duty: World War 2 ganz im Zeichen „Stiefel auf den Boden” mit schneller „Run & Gun”-Action stehen.

Ein neues Feature, auf welchen sich Fans hier freuen dürfen, ist der erzählerisch angetriebene „War”-Modus. Das Ziel in diesem asymmetrischen Allies vs. Axis-Szenario ist es, zusammen mit größeren Teams wichtige Ziele zu erobern und zu halten. Dieser Modus verändert das Map-Design, die Strategie, als auch das Teamwork selbst.

Abseits des direkten Gameplays hat sich Sledgehammer Games auch noch einen fundamental neuen Weg ausgedacht, wie man die Mehrspieler-Karrieren der Gamer beeinflussen kann. Der Name für dieses Feature lautet „Divisions” und Spieler sollen sich hier in spezifische Einheiten oder Gruppierungen einschreiben können.

Wie genau dieses Feature funktioniert, was für Vorteile es bringt und wie es grundsätzlich die Mehrspieler-Erfahrung beeinflusst, ist aktuell noch nicht bekannt, soll aber zusammen mit allen weiteren wichtigen Mehrspieler-Inhalten im Rahmen der E3 in Los Angeles (13. Bis 15. Juni 2017) enthüllt werden.

Auch neu ist das Headquarter Feature. Mit diesem bekommen alle Spieler ein Social inGame Hub in dem sie sich treffen können, ähnlich wie der Turm bei Destiny. Was genau man dort finden wird, ist noch nicht bekannt, doch einen kleinen Blick kann man schon mal drauf werfen.

Die letzte große Ankündigung, auch wenn sie für wenige überraschend sein dürfte, betrifft den beliebten Zombie-Modus. In diesem tun sich mehrere Spieler zusammen und müssen sich gegen zahlreiche Wellen von hungrigen Zombies erwehren. Erzählerisch steht hier ein verzweifeltes Drittes Reich im Mittelpunkt, welches diese Kreaturen, in einem letzten Versuch eine Armee aufzubauen, erschaffen hat.

Weitere Details zu diesem Modus und weiteren Inhalten von Call of Duty: World War 2 werden in den kommenden Monaten folgen, bevor das Spiel schlussendlich am 3. November 2017 für die PlayStation 4 in den Handel kommen wird!

Quelle

Deine Meinung? Let's Chat!

    Jetzt einloggen oder registrieren um ein Kommentar zu schreiben

    Anmelden