Call of Duty: Black Ops 3 hat auf PS3/Xbox 360 keine Kampagne

Artikel von 25.09.2015 um 20:38 Uhr

In Kürze sind bereits zwei Jahre vergangen, seitdem die PlayStation 4 erhältlich ist. Wie so oft bedeutet eine neue Konsolengeneration gleichzeitig auch dem Auslaufen der alten Konsolen. Viele Entwickler springen früher oder später auf die neuen Konsole, andere wie Treyarch tun dies erst später. Nichtsdestotrotz ist Call of Duty: Black Ops 3 eine komplette Next-Gen Erfahrung, wie der Entwickler nun bekannt gab –Und eben diese sowohl grafisch als auch technische Verbesserung bedeutet Nachteile für die PS3 und 360.

So ist man sich der Community auf den beiden Konsolen bewusst und hat die beiden Studios Beenox und Mercanary Technology daran gesetzt, möglichst viel Gameplay von Black Ops 3 zu ermöglichen. Deshalb wird es für die PlayStation 3 und Xbox 360 einen Multiplayer und Zombie-Modus geben, aber keine Kampagne. Diese abstruse Erklärung basiert auf dem Prinzip der neuen Kampagne, deren 1-4 Koop Möglichkeit nicht auf die alten Konsolen konvertiert werden konnte.

Zwar gibt es viele Fans die behaupten, dass sie die Kampagne von Call of Duty sowieso nicht spielen, jedoch ist es für alle anderen die einen Gefallen daran gefunden haben, natürlich umso blöder. Der Multiplayer hingegen soll der PS4/XBONE Fassung nahezu gleichen, wobei die Möglichkeit Waffen zu färben und eSports Tools exklusiv bleiben. Trotz allem hat Activision für die Benachteiligten Spieler auf den alten Konsolen den vorgeschlagenen Preis auf 49,99 US-Dollar (vermutlich dann 49,99 Euro) gesenkt und eine Download Code für das erste Call of Duty: Black Ops beigelegt (hier sollte man aber beachten, dass es je nach Region auch keinen Code geben könnte).

1418317497-jc3-screenshot-busstopshooting1-11-1418315492-12-2014