Bethesda Softworks – Die E3 Pressekonferenz in der Zusammenfassung

Artikel von 15.06.2015 um 06:08 Uhr

Mit der Bethesda Softworks Pressekonferenz beginnt die E3 2015 gleichzeitig auch mit einer Premiere. Zum ersten Mal hält der Publisher aus Rockville (USA) eine Live-Show auf der Videospielmesse. Darunter sind mit Fallout 4 und Dishonored 2 und Doom schon einige Blockbuster mit dabei – was sonst noch alles dabei war und welche neue Informationen es gibt? Das erfahrt ihr in dieser Zusammenfassung.

Doom 4
Den Anfang machte der Publisher mit Doom. Der Klassiker soll im Frühling 2016 für die PlayStation 4 erscheinen und das Erbe der Serie weiterführen, welche 1993 den Grundstein für die erfolgreiche Shooter-Serie legte. Einige Entwickler, dazu noch verschiedene Publisher und zuletzt auch sehr viele Jahre sind seitdem vergangen. Wie sehr sich id Software an den Erstling orientiert, dass konnte man im folgenden Gameplay Video sehen. Was man aber deutlich sieht, sind vor allem die technischen und grafischen Vorteile der heutigen Zeit. Eine Beta des Shooters soll noch vor der Veröffentlichung stattfinden, Zugriff haben unter anderem Käufer von Wolfenstein: The New Order.

Allem voran der Doom Snapmap Modus ist eine riesige Änderung von Doom 4. Bei Doom Snapmap handelt es sich, kurz gesagt, um einen Level-Editor für das neue Spiel. Dieser soll unabhängig von der Plattform sein und somit kann man auch auf der PlayStation 4 Snapmap nutzen. Aber was genau ist es? Nun, ihr könnt nicht nur bereits vorhandene Maps nach euren Wünschen verändern, sondern auch gänzlich neue schaffen. Das ist aber auch noch nicht alles, denn ihr könnt auch eure eigenen Spielmode schaffen wie 4 vs. 4 Deathmatch, einen Koop oder Punkte-Sammel Modus. Selbst die Spiel-Logik könnt ihr in Snapmap ändern, was euch noch mehr Möglichkeiten für ein individuelles Spiel ermöglicht.

Alle Informationen und alle Gameplay-Videos findet ihr hier.

Bethesda

Dishonored 2 / Dishonored: Definitive Edition
2012 haben die französischen Entwickler Arkane Studios ihr letztes Videospiel veröffentlicht, dieses erschien mit dem Namen Dishonored: Die Maske des Zorns und basierte auf der Unreal Engine 3. Mehrere Erweiterungen und eine Game of the Year Edition später, steht nun ein zweiter Ableger vor der Tür. Nun auch mit einer weiblichen Protagonistin, Emily Kaldwin, sind vor allem die Entscheidungen des Spielers und die Spielweise sehr wichtig. Denn man kann das Spiel nicht nur durchspielen, ohne überhaupt eine Person getötet zu haben. Man kann auch, abhängig von welchem Charakter man spielt, auch ganz anders vorgehen und auf andere Fähigkeiten zurückgreifen. Erscheinen soll der zweite Teil im Frühling 2016 für die PS4.

Doch noch davor erscheint mit Dishonored: Definitive Edition der Vorgänger für die PlayStation 4 mit einem grafischen Upgrade und allen DLCs die bisher erschienen sind. Geplant ist die Veröffentlichung im Herbst 2015, doch die Entwickler gaben später bekannt, dass es nur noch wenige Wochen dauern wird bis zum Release.

Bethesda
BattleCry (PC exklusiv)

Zu sehen war auch BattleCry, welches ein online Multiplayer Action Kampfspiel ist – da dieses jedoch lediglich für den PC erscheint, ergänzen wir hier nur den Trailer.

Bethesda
The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited
Auch The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited, dass MMO von Bethesda, wurde kurz mit einem neuen Trailer geehrt. Da das Spiel nun aber schon einige Tage auf dem Markt ist, gibt es da natürlich wenig Neues.

Bethesda
Fallout 4
Ganze fünf Jahre sind seit Fallout: New Vegas vergangen und seitdem warten Fans sehnlichst auf einen neuen Ableger des Shooters mit Rollenspiel Einflüssen. Schon seit Ewigkeiten gab es Gerüchte um eben jenen neuen Teil, nun hat Bethesda die Überraschung, zwei Wochen vor der eigentlichen Messe, bereits platzen lassen und Fallout 4 offiziell angekündigt. Auf der Pressekonferenz wurde nun auch angekündigt, dass der Titel bereits am 10. November 2015 erscheinen für die PS4 erscheinen wird!

Neue Features sind unter anderem das individuelle gestalten allerlei Dinge in der Welt. Das fängt bei euren Waffen an, die sich frei kombinieren lassen und damit jede Menge Spaß und Abwechslung garantieren. Auch der Power-Anzug lässt sich nach den eigenen Wünschen gestalten. Besonders interessant könnte für viele Leute jedoch auch sein, dass ihr eure eigene Basis selbst aufbauen könnt – von Grund auf. Außerdem könnt ihr auch bestimmte Verteidigungs-Vorrichtungen bauen, wie Geschütztürme, damit ihr euch vor Eindringlingen schützen könnt.

Alle Informationen und Gameplay-Videos findet ihr hier.

Was gabs sonst noch?
Außerdem hat Bethesda mit The Elder Scrolls: Legends (einem Kartenspiel) und Fallout Shelter zwei Spiele für Smartphones angekündigt. Bei Fallout Shelter organisiert ihr euren eigenen Bunker und müsst nicht nur eure Leute ordnen, sondern auch Schutzmaßnahmen vor Fremden aufbauen. Dazu kommt noch zur Veröffentlichung von Fallout 4 eine Companien App, diese soll vorerst aber keine große Funktion/ Kompatibilität mit dem Hauptspiel haben. The Elder Scrolls: Legends ist hingegen ein Free-to-Play Kartenspiel für den PC und Smartphones.
Desweiteren hat man mit Bethesda.net einen online Dienst für die verschiedenen Spiele angekündigt, dieser ist bereits Teil von The Elder Scrolls Online und soll auch in die anderen Titel integriert werden.

Bethesda-Softwork-Studios--Mittel-Artikelbild---Tailor-DKS