A Plague Tale: Innocence – Entwicklertagebuch zum Action Adventure

Artikel von 31.01.2019 um 15:53 Uhr

A Plague Tale: Innocence ist zwar eher ein Nieschentitel, aber auch einer der interessantesten, der sich für 2019 in der Pipeline befindet. In dem berührenden Action-Adventure geht es um zwei Geschwister, die zur Zeit der Pest um ihr überleben Kämpfen. Das Setting ist bereits sehr interessant und wir dürfen gespannt sein, wie gut der Titel umgesetzt wird. Zumindest in ersten bewegten Bildern, kann der Titel durchaus überzeugen.

Die Entwickler um Asobo Studio haben nun, ihr mittlerweile zweites Entwicklertagebuch auf YouTube veröffentlicht und geben damit einen guten Einblick in die Entwicklung von A Plague Tale: Innocence. Ging es in der ersten Episode noch um die beiden Protagonisten, geht es in Folge 2 um die Zeit im Mittelalter, wo uns die Geschichte hinführen wird. Nicht übertrieben spricht man von einer der dunkelsten Stunden der Menschheitsgeschichte.

Auch der Aufwand für die Produktion ist enorm: So hat man Dörfer anhand von alten Aufzeichnungen nachgebaut, Künstler dieser Zeit einfließen lassen und sich enorm viel Gedanken darüber gemacht, wie man die Geschichte zum Leben erwecken kann. Atmosphärisch zieht der Titel bereits jetzt in seinen Bann. wir sind gespannt!

Überzeugen von Asobo Studios Arbeit können wir uns spätestens ab dem 14. Mai 2019 – denn dann erscheint der Titel unter anderem für PlayStation 4.