Menü

Tomb Raider – ‚Es ist noch zu früh, um über die Zukunft des Franchises zu sprechen‘

Artikel von | 19.09.2012 um 08:37 Uhr

Im März erscheint das Reboot von Tomb Raider, doch schon werden Stimmen laut, die nach der Zukunft des Franchises fragen. Hierzu äußerte sich Rhianna Pratchett, die die Story hinter dem neuen Tomb Raider geschrieben hat. Dabei geht sie besonders auf die Arbeit mit Lara Croft ein und deren Reboot. Allerdings spricht sie auch ein kleines bisschen über die Zukunft der Reihe.

http://www.abload.de/img/lara_croft_tomb_raide6eua9.jpg

Zitat:

“So einen beliebten Charakter zu rebooten, ist eine aufregende, aber manchmal auch eine nervige Sache. Allerdings kann ich jetzt noch nicht genau sagen, was ich mit dem Franchise machen werde. Ich kann mich immer nur auf das aktuelle Projekt konzentrieren. Ich kann nur hoffen, dass wir den Spielern die Unterhaltung und Erfahrung bieten können, sodass eines Tages das Reboot von Tomb Raider genauso bedeutungsvoll wird wie der erste Teil der Reihe.

Frauen werden in Spielen selten als Hauptfiguren genommen. Sie zählen einfach zu der Gruppe "Jeder Charakter, der nicht männlich, Mitte 20 ist und eine raue Stimme hat". Allerdings denke ich, dass sich die Spieler schneller entwickeln als die Industrie an sich. Deswegen glaube ich auch, dass wir unsere Möglichkeiten strapazieren sollten und unsere Vorstellungskraft erweitern müssen.

http://www.abload.de/img/tomb_raider_art-126zjn.jpg

Tomb Raider erscheint im März 2013.

Deine Meinung? Let's Chat!

  1. User Avatar

    Crystal Dynamics sagte aber auf der E3 das der reboot absichtlich so angelegt ist das es erst der Anfang ist und DEFINITIV weitere Teile kommen werden die Lara dann als vollwertigen „Tomb Raider“ zeigen zu dem sie am ende des reboots wird.

    Mich kann der Reboot leider nicht begeistern. Grafik is zwar wahnsinn aber es fühlt sich nicht an wie die Lara oder das Tomb Raider was ich so liebe. Zwar hat CD den franchise 2006 schonmal einem Reboot unterzogen (Genaugenommen ist der neue reboot also die inzwischen 3.Version der TR story) aber damals hat man nur das gameplay stark verbessert und erweitert (sowie die story von Lara neu erzählt mit viel mehr fokus auf ihre familie) aber sonst das was TR ausmacht beibehalten. Bei diesem Reboot hier aber sind sie ja wirklich extrem und scheinen wirklich alles von grund auf neu und anders machen zu wollen. Angefangen beim charakter bis hin zum ganzen feeling und spielprinzip. Und das geht mir persönlich zu weit. Ich erkenne „meine“ Lara hier einfach nicht wieder, sry.

  2. User Avatar

    [QUOTE=Bahamut;392104]Mich kann der Reboot leider nicht begeistern. Grafik is zwar wahnsinn aber es fühlt sich nicht an wie die Lara oder das Tomb Raider was ich so liebe … Ich erkenne „meine“ Lara hier einfach nicht wieder, sry.[/QUOTE]

    Konntest du es auf der GC anspielen, oder woher kommt deine Meinung ?

    Ich konnte dieses Jahr leider nicht kommen, kann mich also derzeit nur auf die gameplay Videos verlassen … und ja, i-wie stimme ich dir zu.

    Soll jetzt nicht heißen, dass ich’s mir nicht holen werde, freue mich ja schon i-wie drauf. Aber wie du sagst, es is eben komplett anders als die anderen Teile – und ich habe jeden Teil gezockt (bis zum Ende natürlich) Man könnte auch sagen, is quasi mein liebstes franchise. Aber wenn man sich die alten Teile anschaut und nun den hier … es heißt doch immer : Never change a winning team – warum machen es dann dennoch alle ?

    Was mich derzeit noch am meisten aufregt, sind diese krassen shooter Elemente. Die hätten es einfach so wie damals lassen sollen 🙂

    Naja, mal schauen wie es dann letztendlich wird. Als fan der Reihe, wird es mir eh gefallen … aber wird sicherlich nicht das gleiche Gefühl sein, wie damals als der 1. reboot erschienen is.

    MrBgFan

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2

  3. User Avatar

    Oder CD hätte einfach einen neuen Franchise mit diesem Game beginnen und anders nennen sollen. Wenn das Ding nicht Tomb Raider und die Figur nicht Lara hiesse würde das game doch nichts mit Tomb Raider wirklich gemein haben.

  4. User Avatar

    Ich hab’s auf der gamescom gespielt und… Na ja, ihr kennt vielleicht mein Preview dazu XD Es ist einfach keine Lara, muss euch da zustimmen. Man hätte einfach ein neues Abenteuer machen sollen, das sich wieder auf verschiedene Legenden oder so der Welt bezieht, aber nicht so etwas. Wer mein Preview vielleicht verpasst hat:

    [url=http://ps3inside.de/forum/action-adventures/38998-tomb-raider-auf-der-suche-nach-laras-koecher.html]Tomb Raider – Auf der Suche nach Laras Köcher – PS3 Forum – PS3inside[/url]

  5. User Avatar

    Nein gespielt habe ichs nicht aber ich habe genug videos gesehen um zu wissen das mich das nicht anspricht und mir überhaupt nicht mehr vorkommt wie Tomb Raider. Für mich bleibt CDs erste trilogie (Legend, Anniversary, Underworld) das beste des Franchise.

  6. User Avatar

    Habe einfach das gefühl, das man nicht sicher ist, was nach dem Reboot kommt.
    Wenn ich von Anfang an sage, es ist das beste Spiel der Gen, sollte ich doch davon ausgehen, dass ein Nachfolger sehr wahrscheinlich ist, den wer lässt sich das beste Spiel entgehen? 😀

  7. User Avatar

    Ich hab keine ahnung was ihr habt aber ich freue mich auf die neue Lara. Die alten Tomb Raider spiele konnte mich noch nie fesseln, hab zwar einige durch gespilet und waren auch ok aber keiner war klasse oder geil genung um mich länger an der Konsole zu fesseln.

    Die neue Lara spricht mich mehr den je an und ich kann es kaum erwarten bis es endlich der 5 März ist. *sabber* :hurra:

  8. User Avatar

    Dann kannst du ja auch schlecht nachvollziehen „was wir haben“ wenn du für keines der alten Teile oder die Figur Lara eine große Begeisterung und Leidenschaft entfachen kannst. Tomb Raider II und III waren damals magische spiele für mich. Mit Angel of Darkness war die reihe für mich gestorben (wurde auch zu fremdartig daher wars ja ein flop und Core Design gab die rechte an Crystal Dynamics ab) bis Crystal die serie mit einem mehr als notwendigen reboot (TR Legend) und einem der besten remakes der games geschichte (TR Anniversary) wieder zu alter Stärke und Feeling verholfen haben mit einer besseren charakterdarstellung aber ohne Lara Croft zu entfremden.

    Da aber inzwischen der mainstream durch Uncharted eine neue referenz erhalten hat in dem genre und TR den Rang ablief dachte sich CD wohl das sie alles umändern und neu machen müssen um da in zukunft mitzuhalten. Aber es ist wie bei Devil may Cry. Sie haben es meiner meinung nach zu weit getrieben. wenn man den charakter so sehr entfremdet das man ihn kaum wiedererkennt und man dem charakter locker einen anderen namen geben könnte ohne das es einen großen unterschied macht dann läuft da meiner Meinung nach was verkehrt. Habe noch nie erlebt das Nintendo das gefühl hatte einen Mario, Donkey Kong oder Link erschaffen zu müssen der fast nichts mehr mit der Figur zu tun hat weswegen die leute erst angefangen haben diese games zu lieben….

    PS: Das releasedatum von TR ist denkbar schlecht gewählt. God of War: Ascension wird TR begraben 😀

Jetzt einloggen oder registrieren um ein Kommentar zu schreiben

Anmelden