Tomb Raider – ‚Es ist noch zu früh, um über die Zukunft des Franchises zu sprechen‘

Artikel von 19.09.2012 um 08:37 Uhr

Im März erscheint das Reboot von Tomb Raider, doch schon werden Stimmen laut, die nach der Zukunft des Franchises fragen. Hierzu äußerte sich Rhianna Pratchett, die die Story hinter dem neuen Tomb Raider geschrieben hat. Dabei geht sie besonders auf die Arbeit mit Lara Croft ein und deren Reboot. Allerdings spricht sie auch ein kleines bisschen über die Zukunft der Reihe.

http://www.abload.de/img/lara_croft_tomb_raide6eua9.jpg

Zitat:

“So einen beliebten Charakter zu rebooten, ist eine aufregende, aber manchmal auch eine nervige Sache. Allerdings kann ich jetzt noch nicht genau sagen, was ich mit dem Franchise machen werde. Ich kann mich immer nur auf das aktuelle Projekt konzentrieren. Ich kann nur hoffen, dass wir den Spielern die Unterhaltung und Erfahrung bieten können, sodass eines Tages das Reboot von Tomb Raider genauso bedeutungsvoll wird wie der erste Teil der Reihe.

Frauen werden in Spielen selten als Hauptfiguren genommen. Sie zählen einfach zu der Gruppe "Jeder Charakter, der nicht männlich, Mitte 20 ist und eine raue Stimme hat". Allerdings denke ich, dass sich die Spieler schneller entwickeln als die Industrie an sich. Deswegen glaube ich auch, dass wir unsere Möglichkeiten strapazieren sollten und unsere Vorstellungskraft erweitern müssen.

http://www.abload.de/img/tomb_raider_art-126zjn.jpg

Tomb Raider erscheint im März 2013.