The Last Guardian – Bereits vorhandene Teile des Spiels mussten neu gestaltet werden

Artikel von 16.08.2012 um 18:09 Uhr

Die Entwicklung des PS3-exklusiven Adventures The Last Guardian geht seit geraumer Zeit nur schleppend voran. Shuhei Yoshida, Chef der Sony Worldwide Studios, gab nun in einem Statement weitere Neuigkeiten zum Entwicklungsstand des Projekts bekannt:

Zitat:

"Es gab ein paar spezielle technische Probleme, an denen sie arbeiteten. In der Zeit scheint das Spiel, wenn man es von außerhalb betrachtet, nicht allzu viele Forschritte zu machen. Aber intern wird hart an der Entwicklung des Titels gearbeitet."

Außerdem gab Yoshida zu verstehen, dass der Titel zumal in einer spielbaren Version intern präsent war. Allerdings mussten die Entwickler gewisse Teile vom Spiel neu entwerfen:

Zitat:

“Einst dachten wir, es würde für einen bestimmten Zeitraum produziert. Das war, als wir voreilig über einen Veröffentlichungszeitraum sprachen. Aber es stellte sich heraus, dass die technischen Schwierigkeiten nicht so einfach zu lösen waren. Das Engineering-Team musste also einige Teile der Arbeit neu gestalten, die zuvor bereits fertig waren."

Zuletzt versicherte Yoshida, dass The Last Guardian definitiv für die PS3 erscheinen wird und nicht erst für die nächste Konsolengeneration.

http://images.vg247.com/current//2011/02/TLG.jpg