Square Enix – Man möchte Agent 47 in neuen Perspektiven

Artikel von 22.11.2012 um 16:17 Uhr

Erst vor wenigen Tagen erschien Hitman: Absolution im Handel und schon äußert man sich zum nächsten Titel der Reihe, der im Übrigen nicht von IO Interactive entwickelt werden soll, sondern direkt bei Square Enix Montreal in der Mache ist. Man möchte im nächsten Teil frische und neue Perspektiven auf Agent 47 schaffen, so das Entwicklerstudio.

http://www.abload.de/img/hitman-absolution-logoge2h.png

Die Aufgabe von Square Enix Montreal ist es, "AAA-Titel für das Publikum von morgen" zu schaffen, während das erste Projekt ein neuer "qualitativer Premiumtitel" im Universum von Hitman sein soll. Ob das auch der Fall sein wird, werden wir zum Release sehen, der aktuell noch in den Sternen steht. Weiterhin äußerte sich Tore Blystad, Game Director von IO Interactive und Director von Hitman: Absolution, wie folgt dazu, dass es nun zwei Hitman-Studios gibt:

Zitat:

Das ist genau dasselbe wie mit Treyarch und Infinity Ward. Du hast eine IP, die entwickelt wird. Es wird Dinge geben, die man in beiden Entwicklungen findet, aber auch herausstechende Besonderheiten. Ich denke, dass es gerade bei einem so großen Franchise lange braucht, einen Titel zu entwickeln, sodass man parallel arbeiten und sich gegenseitig unterstützen kann.

Wir haben ebenso über die Ähnlichkeiten zu dem großen Alien-Franchise gesprochen, das jeder auf seine ganz persönliche Weise entwickelt. Jedes Mal, wenn jemand Hand an ein Franchise anlegt, macht er damit etwas Anderes. Wenn man also erneut an etwas arbeitet, so kann man einen ganz neuen Blick auf die Sache werfen, sodass sie einen ganz neuen Charakter bekommt.

http://www.abload.de/img/hitmanabsolution-567x2pg5q.jpg

Hitman: Absolution erschien am 20. November 2012.