Sony – Verkäufe und Gewinne des 2. Quartals

Artikel von 29.10.2010 um 14:14 Uhr

Am 30. September 2010 endete auch für Sony das 2. Quartal in diesem Jahr. Alles in allem sieht es gut für Sony aus, doch vor allem die PSP musste mit einem großen Fall in den Verkäufen kämpfen.

Denn so hatte Sony im ersten Quartal noch 3.7 Millionen PSPs verkaufen können, im Vorjahr waren es noch 4.3 Millionen, doch im zweiten konnte man nur noch 1.5 Millionen Handhelden verkaufen, im Vergleich zum Vorjahr mit 3 Millionen.

Die Software Verkäufe der PSP hatten zwar auch einen kleinen Absturz, doch mit 20.2 Millionen Ablegern war der Vergleich zu 2009 mit 21.3 Millionen nicht so drastisch.

Doch vor allem die Playstation 3 konnte gute Zahlen schreiben, denn im ersten Quartal konnten 5.9 Millionen PS3 Einheiten verkauft werden, letztes Jahr waren es nur 4.3 Millionen. Aber auch die die Software-Verkäufe auf der PS3 konnten überzeugen, denn so hatte man in der ersten Hälfte des Jahres ganze 60.1 Millionen Spiele verkaufen können, 2009 waren es nur 38.7 Millionen.

The Networked Products und Services, zu denen alle Playstation Produkte gehören, haben einen Profit von 6.9 Billionen Yen gebracht, im Vergleich zu einem Verlust von 59 Billionen im zweiten Quartal 2009. Im ersten Quartal hatte man einen 3.1 Billionen Yen Profit notiert, im Vorjahr war es ein Verlust von 95.8 Billionen Yen.

Auch dieses Jahr konnte die Playstation 3 den Vorsprung zu Konkurrenz von Microsoft’s Xbox 360 verringern. Mit 41.6 Millionen liegt der Vorsprung zur 360 mit 44.5 Millionen nur noch bei knapp drei Millionen.

http://assets.vg247.com/current//2010/10/ps3logo.jpg