Sony – Klage gegen Kevin Butler eingereicht

Artikel von 07.10.2012 um 21:18 Uhr

Kevin Butler, die Werbeikone des Hauses Sony für die Marke PlayStation, wird nun vom Konzern Sony selbst verklagt. Der Grund: Jerry Lambert, der Schauspieler hinter Kevin Butler, nutzte in einem Werbespot für den Reifenhersteller Bridgestone statt eines PlayStation Controllers einen Controller für die Nintendo Wii. Sony reichte gegen Lambert als auch gegen Bridgestone eine Klage wegen Markenrechtsverletzungen ein, wenig später wurde Lambert aus dem entsprechenden Werbespot getilgt. Allerdings ist das letzte Wort noch nicht gesprochen und so muss sich am 12. Oktober 2012 in einer Anhörung noch verantwortet werden.

Jerry Lambert schlüpft seit 2009 in die Rolle des fiktiven Vizepräsidenten für die Marke PlayStation namens Kevin Butler. Seit dem steht er für witzige und sarkastische Sprüche und erscheint in verschiedenen Kampagnen seitens Sonys. So trat er beispielsweise in Werbespots für die beiden Kampagnen "It Only Does Everything" (2009 – 2011) und "Long Live Play" (2011 – heute) auf. Angefangen hat alles mit den Fragen an die Marke PlayStation mit dem Betreff "Dear PlayStation".

<iframe width="560" height="315" src="http://www.youtube.com/embed/NOUy1W_cJS4?rel=0" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>