Menü

Sony – ‚Den Kunden ist 3D im Moment noch nicht wichtig genug‘

Artikel von | 01.10.2012 um 18:15 Uhr

Vor einiger Zeit begann Sony, verschiedenen Spielen eine 3D-Unterstützung zukommen zu lassen, ermöglichte der PlayStation 3 das Spielen in der dritten Dimension und schuf die Kompatibilität für 3D-Fernseher. Nun jedoch äußerte Fergal Gara, dass die Kunden beschlossen haben, dass 3D nicht zu einem wichtigen Bestandteil der heutigen Industrie geworden ist. Denn, so sagt er, geben bei Sony immer noch die Kunden den Weg sowie die genutzte Geschwindigkeit vor.

Zitat:

Es ist das Potential, das wir haben. Es könnte ein besseres Leben bieten, gingen wir nur ein wenig weiter. Es ist fantastisch, dass wir so etwas tun können. Es scheint jedoch nicht die sinnvollste USP (Unique selling proposition = Alleinstellungsmerkmal) zu sein, zumindest momentan. Deswegen gehen wir zu neuen Dingen über. Ich bin ziemlich stolz auf all das, was wir für das nächste Jahr haben.

http://www.abload.de/img/ps3-3d-updatev6ujl.jpg

3D haben oder nicht haben – Das ist hier die Frage. Wie steht ihr zu Spielen oder Filmen, die in 3D wiedergegeben werden? Denkt ihr, dass wir noch nicht so weit sind und die Technik noch ein wenig ausgereifter sein sollte, oder könnt ihr ohne 3D gar nicht mehr leben?

Deine Meinung? Let's Chat!

  1. User Avatar

    Also wichtig ist mir 3D schon…. nur noch zu teuer und unausgereift. Es ist sicher besser, noch mindestens eine Generation 3D Geräte abzuwarten.

  2. User Avatar

    Der eigentliche Fortschritt hält mich vom Kauf ab.
    Zuerst waren es ganz normale Flachbildfernseher, dann kamen 3D Fernseher mit nötiger 3D Brille, dann kriegt man Wind von 3D Fernsehern ohne nötiger Brille.

    Da hat man das eine Gerät, will es auskosten und schon ist der Fortschritt einen auf den Fersen und dein Gerät wird mal wieder nicht das ganze ‚Potential‘ ausschöpfen können. Wenn ich dann mittlerweile Gerüchte lese, dass die PS4 mit einer 4000p Unterstützung erscheinen soll, kann ich es gleich sein lassen mir Gedanken über einen neuen Fernseher zu machen :skeptisch:

  3. User Avatar

    Habe zwar einige Spiel, die eine 3D Funktion haben wie Batman oder Sonic, brauchen tu ich das nicht. Anfangs ganz toll, später ist es irgendwie normal.
    Spiele auch überwiegend in 2D auf dem 3DS^^“

  4. User Avatar

    ich habe noch keine 3D spiele gezockt. aber natürlich filme in 3D gesehen. anfangs ist es ganz toll, aber nach einer weile geht mir das auf die augen. bei avatar hatte ich zum schluss sogar leichte kopfweh -.- richtig geniessen konnte ich den film dann erst zu hause auf BD. 3D hat sich natürlich enorm weiterentwickelt (wenn ich da an die rot/grünen plastikgläser in brillen denke). aber da es heute meinen augen immer noch nicht so gut tut, müsste die technik noch wesentlich verbessert werden (auch wenn ich keinen plan habe, wie das funktionieren soll ;)) von daher ist 3D für mich derzeit nicht wichtig. spielspass kann ich auch in 2D geniessen 🙂

  5. User Avatar

    Ich finde 3D total für die Füße! Braucht kein Mensch, da es total die Wahrnehmung der Farben und Grafik verhunzt. Das ganze ist sowieso nur eine „Spielerei“ die kurzzeitig durch die Kinoindustrie gehyped wurde.

  6. User Avatar

    [QUOTE=Cherubim;394654]Ich finde 3D total für die Füße! Braucht kein Mensch, da es total die Wahrnehmung der Farben und Grafik verhunzt. Das ganze ist sowieso nur eine „Spielerei“ die kurzzeitig durch die Kinoindustrie gehyped wurde.[/QUOTE]

    Das liegt auch daran,weil wir von Natur aus schon in 3D sehen können,und wenn man dann noch dieses „künstliche“ 3D vor die Linse bekommt,kann es bei vielen zu Übelkeit kommen,so wie beim 3DS…..
    Für mich ist das total nichts,weil ich zu denen gehöre,denen rotz übel wird 😀

  7. User Avatar

    [QUOTE]Ich finde 3D total für die Füße! Braucht kein Mensch,[/QUOTE]

    Dann lauf mal los wenn es gut für deine Füsse ist.

    Ein vernünftiges 3D Bild bringt Dir eine Tiefe in das Spiel von denen
    die 2D Umsetzungen nur Träumen können.

    Bei Shootern ragt Dein Gewehr richtig vor Dir heraus…damit gibt es ein bedeutend
    besseres Zielen damit.

    Schneeflocken etc..fliegen Dir entgegen…der Staubsturm aus Ghost Recon
    fegt durch Dein Wohnzimmer.

    Mit das beste 3D hat Batman Arkham City.

    Was immer noch stört und selbst mich nicht immer dazu bringt es in
    3D zu spielen ist der Brillenzwang.

    Ach ja bevor man solche Weisheiten wie oben von sich gibt sollte
    man es auch mal in 3D gespielt haben.

  8. User Avatar

    [QUOTE]Bei Shootern ragt Dein Gewehr richtig vor Dir heraus…damit gibt es ein bedeutend
    besseres Zielen damit.[/QUOTE]

    Was verstehst du unter besser? Genauer? Realistischer?

    In COD z.B. zu zielen und schießen hat schon was.

    Es sieht einfach geil aus wenn dein Gewehr etwas raus ragt und dann die Lichtreflexionen quasi in 3D zu sehen sind am Gewehr.
    Ich finde es dort eher schwieriger zu zielen.

    Generell spiele ich eig. sehr gerne in 3D.

    Vielleicht jetzt nicht jedes Spiel gleich beim ersten mal durch, aber einige Levels in div. Games sehen schon echt schick aus in 3D.

  9. User Avatar

    Ich nutze 3D selten. Aber dann bewußt und gerne.
    Ich muß nicht alle Filme und Spiele in stereoskopisch haben.
    Bei einigen macht es Sinn. Z.B. dem Movespiel, wo man Bauklötze stapeln muß.
    Das ist in 3D und mit Move auch richtig cool.

    Auch ein Film wie Avatar genieße Ich gern mal in 3D.

    Ich muß aber nicht unbedingt CoD, … in 3D spielen.
    3D ist (zumindest bei mir) auch ansträngender.
    Das liegt glaube Ich an der Focosierung der Augen auf ein Objekt.
    Dadurch ändert sich permanent der 3D Eindruck im realen Leben.

    Der 3D Focus bei 3D Filmen und 3D Spielen ist fest.
    Das führt zu Problemen.

    Ein perfektes stereoskopisches Sehen würde die Pupillenposition beider Augen
    nutzen und den 3D Focus anpassen. Dann hätte man eine natürliche 3D Sicht.

    Ist aber noch zu teuer (Sensor), obwohl eigentlich gut realisierbar.

    Daher schaue Ich halt ausgewählt und bewußt.

    Z.B. Planet Erde in simuliertem 3D.
    Kommt echt gut.

  10. User Avatar

    3D wird sowieso bald ein alter Hut sein, so wie JEDE neue Technik…

    es wird ja schon fleißig daran gearbeitet, diese Oculus Brille der Masse verfügbar zu machen…dann kommen Hologramme und irgendwann hat man einen USB-Anschluss im Kopf und spielt im Schlaf, lol xD

    wer braucht bei so einer Zukunft schon noch 3D, hahahahaahah xD

  11. User Avatar

    3D schön und gut. Ich selbst bekomme nach ein paar Minuten kopfschmerzen. Es ist mal ganz nett, aber mich reizt es recht wenig. Bei vielen Filmen ist 3D schlecht umgesetzt. PS3 Spiele habe ich aber noch nicht in 3D gespielt.
    Kenne bisher nur den 3DS und naja
    Ich selbst brauch es nicht. Hab dann wenigstens keine kopfschmerzen beim zocken xD

    Gesendet von meinem LG-P990 mit Tapatalk 2

  12. User Avatar

    nix für mich, weder im kino noch beim zocken… sind gerade schwere zeiten für mich, beim film the amazing spider-man musste ich bis ende september warten, um den endlich auf 2D im kino genießen zu können. ja, ich sehe 3d, ja ich hab auch sonst keine körperlichen probleme damit, ich brauch es nur absolut nicht. solange man nicht serienreif und „bezahlbar“ ohne brille 3d schauen kann, werde ich es nicht verwenden.

    und mal ehrlich: wer war schon mal in nem „richtigen“ 3d-film im imax? also ich meine jetzt nicht in hollywoodfilmen, sondern in diesen kleinen 25-30min filmen, die man eben im imax präsentiert bekommt? da ist dieses billig-3d aus den vorherrschenden kinofilmen doch eigentlich ein witz, oder?

  13. User Avatar

    Ich kann mich da nur anschließen, denn diesen ganzen 3D Kram brauch ich auch nicht. Ich sehe mir im Kino ab und zu schon mal einen 3D Film an aber… Naja im Nachhinein ärgere ich mich meistens, dass ich extra mehr Geld dafür ausgegeben habe. Und nur zum zocken mir einen 3D-TV zu kaufen fehlt mir erstens das Geld, und zweitens die Lust immer die Brille aufzusetzen.

  14. User Avatar

    in einem kurzen 3D film war ich noch nicht. aber in unserem kino ist es so, dass viele werbungen in 3D gezeigt werden. und das sieht jedesmal klasse aus. die filme ansich sind nach diesen werbeblöcken nicht so doll. ich hab bisher auch nur 3 filme in 3D gesehen. avatar war was das anging mit abstand der beste. aber wie geschrieben, zu anstrengend für meine augen, weshalb ich sicher auch kopfweh bekomme. 3D ohne brille wäre da sicher ne maßnahme und wirds sicherlich auch bald geben. aber was kommt dann? wie es einige hier schon angemerkt haben. die neueste technik von heute ist bildlich gesprochen morgen schon wieder veraltet. die zeiten sind so schnelllebig geworden, dass ich das manchmal erschreckend finde. wenn ich in meinen privaten umfeld gucke. eine kleine, 9 jahre, wünscht sich zu weihnachten einen pc oder wii und steht ich glaub auf justin bieber. mit 9 jahren hab ich mit puppen gespielt…. ich hab schon ewig gebraucht um mich für nen hd-tv zu entscheiden und mir vor 1 1/2 jahren dann mal einen gekauft. und bei dem was es ständig an neuerungen gibt, da komm ich nicht hinterher. darum 2D ist für mich völlig ok. ich hab nix gegen technik wie 3D, aber ich bin anders groß geworden. klar auch ich hab mit 12 nen gameboy bekommen und dennoch hab ich lieber draussen gespielt. ohje jetzt hab ich wieder lang geschrieben 😀 aber naja für mich muss es nicht immer das neueste sein…..

Jetzt einloggen oder registrieren um ein Kommentar zu schreiben

Anmelden