Menü

Resistance – Darum war es nicht Sonys Halo

Artikel von | 12.09.2012 um 00:00 Uhr

Mit den drei Resistance Ablegern brachten die Entwickler von Insomniac eine erfolgreiche Shooterreihe für die PlayStation 3 auf den Markt, die jedoch wahrscheinlich nicht mehr fortgeführt wird. Zwangsläufig muss sich ein solches Franchise aber Vergleiche mit den Reihen der Konkurrenz gefallen lassen – und bisweilen nehmen diese Vergleich auch die Entwickler selbst vor. Insomniacs CEO Ted Price stellte nun Theorien auf, wieso Resistance für Sony nie so erfolgreich war wie Halo für Microsoft.

Zitat:

Wir haben Theorien, wieso Resistance nicht wie Halo war. Einer davon ist wohl, dass wir mit Resistance 2 viel veränderten, womit wir Spieler überraschten, da sie vieles nicht so erwartet hatten. Das war wahrscheinlich nicht gut. Wir haben viel der Kernmechanik geändert – und eindeutiges Feedback dazu bekommen…

Mit Resistance 3 gingen wir wieder zu den ursprünglichen Mechaniken zurück, die die Spieler liebten, und kreierten eine persönlichere Story. Unserer Meinung nach war das eine Möglichkeit, die Reihe in einer für Ego-Shooter einzigartigen Weise weiterzuentwickeln. Wir sind stolz auf Resistance 3. Das Team fühlte sich sehr stark mit Resistance 3 verbunden.

Auf die Frage, was er persönlich vom Vita Ableger Resistance: Burning Skies halte, der von Nihilistic entwickelt wurde, ging Price nur knapp ein. Er habe größtenteils nur die Insomniac Spiele gespielt, jedoch habe das Team bei Insomniac die Herangehensweise der neuen Entwickler an das Franchise bewundert. Man habe interessant gefunden zu sehen, was andere aus der eigenen Kreation machten. Insgesamt sei der Titel den Grundideen durchaus treu geblieben.

http://www.abload.de/img/20111202resistance3s3ss0.jpeg

Resistance 3 erschien am 09. September 2011.

Deine Meinung? Let's Chat!

  1. User Avatar

    Nun ja, man muss einfach sagen, die Story run um Resistance war einfach zu schwach, ohne jetzt ein Halo gespielt zu haben.
    Außerdem müsste der liebe Mann zugeben das man mit Resistance 3 auch vieles falsch gemacht hat. Es war recht kurz, am Ende sehr eintönig und es war von allen Insomaniac Games das schlecht programmierteste mit den meisten Fehlern.
    Die Story war im 3. Teil okey, aber mehr auch nicht.

    Ich war mit Resistance 2 sehr zufrieden und man hätte den weg dort einschlagen können, aber es stimmt schon die 3 Resistance Games waren untereinander leider zu verschieden, auch vom Aufbau her.

  2. User Avatar

    Ich find die Resistance-Serie so wie sie ist ganz gut. Das Auto-Healing und das nur 2-Waffen-mitnehmen beim zweiten Teil fand ich nicht so störend. Im dritten Teil wars ja dann wieder wie beim ersten. Einzig mit dem Multiplayer konnt ich bei allen nix anfangen, der Singleplayer hingegen war Top. Da kommt Halo mMn nicht heran.

    Von daher bin ich froh das Insomniac ihrer Linie treu geblieben sind, und nicht so einen Halo-Abklatsch gemacht haben. Lieber Resistance als was eigenständiges sehen, als mit einem anderen Konkurrent vergleichen.

  3. User Avatar

    ich fand außer der langeweile beim ersten teil die grafik für nen starttitel (war doch ein starttitel, oder?) einer „next-gen-konsole“ eigentlich eher peinlich…

  4. User Avatar

    Nunja, der erste Teil war für mich persönlich der beste Onlineshooter neben COD bis heute!

    Sie haben damals was komplett neues und anderes gemacht, sie hatten so viele Ideen und haben einen Multiplayer gemacht, bei dem man merkte das Sie das alles mögliche rausholen wollten!

    Die Fanbase war damals schon riesig. Und mit dem 2. Teil haben sie teilweise die die komplette Fanbase von damals zerschlagen. Teil 2 war einfach getreu dem Motto „je größer desto besser“…..
    Der Coop war toll, okay. Aber der MP war einfach sowas von daneben [I][U]mMn[/U][/I]!

    Der erste Teil hatte wirklichen E-Sport Charakter. Die Clanspiele gingen in CTF teilweise 4h + .

    Du konntest im 1 Teil wunderbar taktisch spielen mit 16 Spielern, oder einfach mal die Sau rauslassen mit 40 Spielern.

    Teil 3 habe ich bis heute nicht gespielt. Die Lust ist mir komplett vergangen. Nur die Beta habe ich angezockt und die fand ich auch langweilig.

  5. User Avatar

    Mit dem 3. und letzten Teil der Trilogie hat es sich wirklich wie ein Ende angefühlt.
    Für einen Launchtitel war RS1 echt gut und hatte mit den Fahrzeugen etc. im MP guten Halo-Charakter. RS2 war rundum Top und konnte es dann auch mit den großen Spielen aufnehmen. Ich verstehe bei RS3 gar nicht warum so ein Weg eingeschlagen wurde. Der SP ist gut, nichts bahnbrechendes, ein Ego-Shooter halt. Der MP ist langweilig. Why? Im Vergleich zum Vorgänger ein Komplettabsturz. Der Vita-Titel wurde meiner Meinung nach vom falschen Entwickler gemacht, hätte man viel mehr rausholen können.
    Also im Endeffekt hat man am Ende nur noch verzweifelt versucht etwas mit dem Namen anzustellen. Ich will keinen Nachfolger mehr, jetzt. Kann aber nur hoffen dass das Franchise in ein paar Jahren neu aufgenommen, und was ganz großes für die PS4 wird.

Jetzt einloggen oder registrieren um ein Kommentar zu schreiben

Anmelden