PlayStation 4 – Neue Infos und Details

Artikel von 17.11.2012 um 16:22 Uhr

In der aktuellen Ausgabe der "PSM3 " findet sich ein Bericht über die neue PlayStation Konsole von Sony. Das Magazin hat dabei viele Infos von Entwicklern und weiteren Quellen zusammengefasst und diese klingen durchaus plausibel. Angekündigt wird die neue PlayStation vermutlich zur E3 2013 und erst 2014 erscheinen, die neue Xbox hingegen könnte bereits 2013 auf den Markt kommen.

Die neue PlayStation Konsole soll nicht mit der Zahl 4 im Namen erscheinen, also nicht PlayStation 4 heißen. Sony könnte aber auch den Codenamen „Orbis“ zur Veröffentlichung nutzen und auf den Namen PlayStation Orbis vertrauen.

Der Grund dafür ist, dass die Zahl 4 in Japan unter anderem „shi“ ausgesprochen wird. „Shi“ klingt im japanischen ähnlich wie Tod und daher vermeiden viele Japaner die Zahl 4 mit etwas in Verbindung zu bringen. Deshalb sucht man in Japan ein Zimmer mit der Nummer vier oft vergebens. Das Sony an solche Dinge glaubt, sieht man auch an der PlayStation Vita, die ja das Wort „Leben“ in sich trägt.

Die Spiele der neuen PlayStation sollen ähnlich wie die High End PC Versionen von Watch Dogs, Star Wars 1313 oder der Luminous Tech Demo von Square Enix aussehen. Die ersten Demos auf der Konsole sollen bereits auf der E3 2013 zu sehen sein. Spiele sollen aber nicht in 4K-Auflösung (Doppeltes Full-HD) entwickelt werden, da lediglich Videos diese Auflösung nutzen sollen.

http://images.vg247.com/current//2012/03/ps4.jpg

Was die wenigsten freuen wird ist, dass Sony den Gebrauchtspiele Markt auch weiterhin verbieten möchte. Es könnte wie bei der PlayStation 3 durch den Online-Pass oder andere Maßnahmen geschehen. Künftig muss man seine Spiele dann auch über das PlayStation Network registrieren. Ein wichtiger Stützpfeiler der neuen PlayStation soll PlayStation Plus werden.

Beim Speicher der PlayStation 4 soll sich Sony wohl noch nicht sicher sein. Denn sofern sich Microsoft beim Xbox 360 Nachfolger für 8GB Speicher entscheidet, dann wäre Sony quasi dazu gezwungen auch auf 8GB zu setzen. Andernfalls würde Sony dann auf 4GB Speicher setzen. Der Speicher wird auf einen AMD Accelerated Processor (4 Kerne), Codenamen „Liverpool“ treffen und in einem 28-nanometer Prozess gefertigt.

Abwärtskompatibilität für PlayStation 3 Spiele ist nicht geplant. Dafür sollen einige Spieleklassiker via Cloud Gaming erhältlich sein, dabei wird auf den Gaikai Service zugegriffen. Was einige stören könnte, dass ist die Möglichkeit für In-Game Werbung bei der Konsole.

Bei der Veröffentlichung sind wohl 16 GB Flash Speicher in der Konsole geplant, sowie ein PlayStation Move Controller und eine Kamera sind immer mit dabei. Der Preis soll dabei zwischen 400 und 500 Euro in Europa liegen, bei diesem Preis muss Sony wohl mit einem Verlust bei jeder Konsole rechnen.

http://images.vg247.com/current//201…111220sony.jpg

Alle Informationen wurde von Sony weder kommentiert noch bestätigt und sind somit als Gerüchte zu beurteilen.