Menü

PlayStation 4 – Neue Hinweise auf die verbaute Hardware?

Artikel von | 06.12.2012 um 16:18 Uhr

Wird über die zukünftige Konsole aus dem Hause Sony geredet, dann kommen die angeblichen Informationen meist von irgendeiner geheimnisvollen Quelle, die einen unbekannten Mitarbeiter bei Sony kennt, der in einem nicht näher erwähnten Gebäude hockt und an der neuen PlayStation bastelt. Wer all diese Gerüchte für wenig glaubwürdig hielt, dürfte wahrscheinlich recht behalten. Doch was die Mannen von PlayStation Lifestyle auf drei Seiten niedergeschrieben haben, hat mehr Hand und Fuß als die meisten Gerüchte. Denn ihre Hinweise auf die neue Hardware entnehmen sie verschiedenen Stellenausschreibungen und Aussagen bei Sony, aber auch AMD und anderen Herstellern. Dennoch darf natürlich nicht vergessen werden, dass es sich auch hierbei immer noch um ein Gerücht handelt.

http://images.vg247.com/current//2012/03/ps4.jpg

GPU + CPU?

Doch was fanden die Jungs nun heraus? Unter anderem wurde eine Stellenausschreibung für einen „Lead Systems Engineer“ entdeckt.

Zitat:

Wird als ein Industrieexperte und ein Leiter für die Entwicklung von Levelsystemen auf den PlayStation Plattformen eingesetzt.

Aus der Stellenbeschreibung lässt sich so laut PlayStation Lifestyle entnehmen, dass dieser Mitarbeiter an der neuen PlayStation 4 oder Orbis arbeiten soll. So weit, so gut, doch kommt der interessante Teil erst noch, denn so soll der künftige Mitarbeiter auch Erfahrung mit GPGPU Programmierung mitbringen. Ja, dass dies das Gaming nachhaltig verändert, ist sofort jedem klar. Aber nun wirklich auch mal für die, die keine Technik Cracks sind, was ist eine GPGPU eigentlich?
GPGPU steht für „general-prupose computing on graphics processing units“, kurz und knapp heißt dies, dass die GPU, also die Grafikeinheit nicht nur die Arbeit einer herkömmlichen GPU verrichtet, sondern auch Arbeit die normalerweise die CPU machen würde. Dieses Konzept ist nicht ganz neu, der Trend in diese Richtung für Hochleistungrechner ging etwa 2006 los und somit verpassten die aktuellen Konsolen diesen. Seit 2006 wurde dieses Konzept aber immer populärer und auch die Wii U setzt darauf, auch wenn mit recht schwachen Chips.

http://www.playstationlifestyle.net/…g-image-11.png

Wer sich jetzt fragt, was bringt das? NVidias’ Sanford Russell erklärte gegenüber Gizmodo die Funktionsweise der GPU und CPU wie folgt:

Zitat:

Wenn du nach einem Wort in einem Buch suchst und die Aufgabe der CPU übergibst, dann startet diese auf Seite Eins und liest ganz bis zum Ende. Dieser Prozess wäre zwar schnell, würde aber einiges an Zeit beanspruchen, da alles in seiner Ordnung abläuft.
Eine GPU hingegen, die als „paralleler“ Prozessor fungiert, würde das Buch hingegen in Einzelteile zerreißen und alle gleichzeitig lesen. Auch wenn dann die einzelnen Wörter langsamer gelesen würden, würde das gesamte Buch schneller zu Ende gelesen sein, da mehrere Wörter gleichzeitig gelesen werden.

Für Spiele, aber auch Echtzeitanwendung, ist vor allem die Power der GPU interessant, um zusätzliche Perfomance hinzuzufügen. Zudem könnte so der Flaschenhalseffekt zwischen CPU und GPU vermieden werden, der bekanntermaßen ein Problem der PlayStation 3 ist. Aber auch bei KI Berechnungen und der Spielphysik kann das GPGPU Konzept hilfreich sein. Für AMD ist es ein weiterer Vorteil, dass so Ladezeiten verringert werden könnten und auch die Simulation von tausenden Soldaten wäre deutlich einfacher. Insgesamt könnte man so die Power des Systems viel besser abrufen, was auch ein Problem des PlayStation 3 Cell Chips sei, der zwar sehr viel Power habe, diese aber nur schwer abzurufen sei.

Zitat:

Die Architektur heterogener Systeme wird letztendlich den Entwicklern die GPU als Coprozessor verfügbar machen.

Doch wie steht es nun um eine GPGPU in der neuen PlayStation? Eine Jobsuche ist doch noch etwas vage, werden sicher einige sagen, doch nicht nur in der oben erwähnten Jobanzeige wurde auf GPGPU Erfahrung hingewiesen, auch SCE London sucht in einer Stellenausschreibung nach einem Mitarbeiter mit GPGPU Kenntnissen. Aber auch SCEs US R&D Team sprach in einer Stellenausschreibung die GPGPU an.
Erwartet uns also tatsächlich die GPGPU in der neuen PlayStation oder woran arbeitet man bei Sony sonst?

DirectX 11 oder zumindest etwas ähnliches?

Was der Jobbeschreibung zu dem Lead System Engineer auch noch zu entnehmen war, ist dass auch „Erfahrung mit DirectX 11“ gesucht wird. PlayStation Lifestyle spekuliert hier darauf, dass die neue PlayStation entweder mit DirectX 11 Support daher kommt, was angesichts dessen, dass DirectX von Microsoft entwickelt wird, eher als unwahrscheinlich angesehen wurde und auch weiterhin wird. So wird anhand dieser Jobbeschreibung darauf spekuliert, dass Sony an einem DirectX 11 äquivalent arbeitet. Dies ergibt dahin gehend Sinn, da OpenGL als Alternative zu DirectX oft als Nachteil für Sony gesehen wird.

http://www.playstationlifestyle.net/…ationeract.jpg

Ob sich diese Gerüchte bewahrheiten oder ob alles doch ganz anders kommt, dürften wir wahrscheinlich auf der kommenden E3 erfahren, sofern die Welt nicht am 21.12 untergeht.

Deine Meinung? Let's Chat!

  1. User Avatar

    Mal wieder wird der Begriff Direkt-X völlig falsch verstanden.
    Direkt X ist ein Programm. Genauer gesagt ein Programmbestandteil von Windows, daß Windows-Programmen den Zugriff auf die Hardware ermöglicht,
    ohne das Windows abschmiert. Es regelt quasi den Hardwarezugriff.
    Insbesondere DMA, GPU und Audiokartenzugriff.

    Damit ist Direkt X NICHT!!!! auf Nichtwindows-Systemen lauffähig,weil
    diese ja kein Windows benutzen.

    Direkt X benutzt bestimmte Grafikbefehle.

    Diese werden fälschlicherweise oft als Direkt X Befehle fehlinterpretiert.

    Natürlich können diese auch in jedes andere Hardware-Zugriffs-Programm
    integriert werden. Derartige Befehle sind Direkt X unabhängig.

    Microsoft hat sich lediglich mit den Hardwareherstellern abgesprochen, wie diese (Übergabebefehle) auszusehen haben.

    Prinzipiell könnten diese Übergabebefehle auch in Open Glide integriert werden.

    Falls diese Absprache „Eigentum“ von MS ist, könnte NVidia und ATI equivalente Begriffe für z.B. das nächste Open Glide Version xy integrieren.

    Damit wäre dann Open Glide DirektX identisch oder sogar überlegen, falls weitere Befehle integriert würden.

    Diese unsinnige Verwechslung des Begriffes Direkt X ist eine Verarschung der Nutzer und reine Propaganda.

    Microsoft hat null komma null nix mit den Grafikfähigkeiten der GPUs zu tun!

    Zu Multicore-Systemen:
    Die PS3 ist schon eines (Cell-Prozessor)
    Und aktuellen GPUs sind alle Multi-Core-Systeme. Z.B. 512 Cuda-Cores.

  2. User Avatar

    mir sind die Werte der PS Orbis egal…solange es die nächste High-End Generation hinbekommt, dass Lade-/Wartezeiten auf ein Minimum von 0-2 Sekunden reduziert werden, bin ich zufrieden..grafisch war ich mit der PS3 Leistung schon zufrieden…mehr brauch ich nicht, um ein Spiel zu genießen (auch wenn ich BESSERE Grafik als MAX-PS3 Niveau natürlich nicht ausschlagen würde, sofern es sich nicht allzu negativ auf die Ladezeiten auswirkt…ich hasse warten-.-)

    edit: am besten wäre eine standardmäßige „Vorspul- oder Geschwindigkeitstaste“, damit jeder jedes Spiel in seiner bevorzugten Geschwindigkeit spielen kann, haha xD

    auch gut, wenn man Hardcore-Gamer ist…dann kann man mal Megaman, etc. in 4facher Geschwindigkeit durchzocken versuchen, lol xD

  3. User Avatar

    Ich hoffe sie nennen die neue Playsie PS4. Und nicht so ein komischen Namen wie Orbis Morbis, so wie Vita und etc. Nennt sie PS4 und alle sind zufrieden. 😀

  4. User Avatar

    die japaner meiden die zahl 4 , da sie dem japanischen wort shi ähnlich ist, und dieses bedeutet tot.also ist es gut möglich, dass es keine ps “4“ geben wird.dieser artikel ist auch interessant.aber im moment alles nur gerüchte. [COLOR=Yellow]EDIT[/COLOR][URL=“http://www.Spieletipps.de/n_28430/“][/URL]

  5. User Avatar

    Denn sollen Sie Sie PS5 nennen. Ist doch latte.

  6. User Avatar

    Soll sie halt in Japan Orbis heißen und auf der restlichen Welt PS4 😀

    //sent via GNexus

  7. User Avatar

    [QUOTE=the_playstation;406605]Denn sollen Sie Sie PS5 nennen. Ist doch latte.[/QUOTE]

    Wenns dir latte ist, dann kanns dir ja auch latte sein, ob sie nun PS4, 5 oder doch Orbis heißt…

  8. User Avatar

    solang man mit dem Teil seinen Spaß hat, ist doch der name komplett egal-.- wird sowieso abgekürzt xD PSO, sprich…PS Null???? xDDD (haha, würd auch cool klingen, PlayStation Zero :3 )

  9. User Avatar

    Orbis? Ist doch schon gar nicht mehr das aktuellste Gerücht:D Jetzt hört sie auf den Namen Omni;)

  10. User Avatar

    Oder wie bei Apple: „Die neue Playstation“. 😆

  11. User Avatar

    mir ist es letzten endes egal, was da für technik drin steckt. wenn sich spiele dann nur noch hinter der technik verstecken und nichts anderes mehr bieten, kann mir das ganze gestohlen bleiben. auf die mischung kommt es an. 🙂

  12. User Avatar

    [QUOTE=the_playstation;406655]Oder wie bei Apple: „Die neue Playstation“. :lol:[/QUOTE]

    Du meinst die Playstation 3S, oder? xD
    Hardware wie gehabt, aber ein schniekes weißes Gehäuse (mit runden Ecken!) und einer geringfügig geupdateten Benutzeroberfläche. Stromkabel wird nicht mitgeliefert sondern kostet extra und die von der „alten“ PS3 lassen sich natürlich nicht verwenden. Konkurrenzfähig wird das Teil dann dadurch, dass Sony in den USA ein Patent auf „ein Ding, das wo man irgendwo dran anschließen tut und das dann halt irgendwas macht“ registriert und damit alle Konkurrenzkonsolen verbieten lässt 🙂

  13. User Avatar

    Solang die Entwickler das Potential nicht wirklich ausschöpfen oder garnicht erst mit den Ressourcen umgehen können, bringt einem die beste Hardware nichts. Ich hoffe ja am meisten, dass man diesmal mehr im Hintergrund mit der „neuen Playstation“ arbeiten kann – Sprich aus dem Spiel heraus einfach mal Videos / Musik abspielen, wenn man gerade will in’s Internet und andere Dinge, die man sonst nicht Zwischendurch machen kann.

  14. User Avatar

    [QUOTE=wintermute;406684]Du meinst die Playstation 3S, oder? xD
    Hardware wie gehabt, aber ein schniekes weißes Gehäuse (mit runden Ecken!) und einer geringfügig geupdateten Benutzeroberfläche. Stromkabel wird nicht mitgeliefert sondern kostet extra und die von der „alten“ PS3 lassen sich natürlich nicht verwenden. Konkurrenzfähig wird das Teil dann dadurch, dass Sony in den USA ein Patent auf „ein Ding, das wo man irgendwo dran anschließen tut und das dann halt irgendwas macht“ registriert und damit alle Konkurrenzkonsolen verbieten lässt :)[/QUOTE]

    Leider wird es schwierig die PC-Gemeinde auszuschalten 😉

  15. User Avatar

    Hauptsache, es steckt eine aktuelle GPU drin und der Speicher wird erhöht.
    Alles andere findet sich schon. 🙂 😉
    Und bitte kein dämlichen Namen.
    PS Vita war auch nicht gerade zielführend.

  16. User Avatar

    ist mir egal was eingebaut wird das einzige was ich mir wünche würde ist das es nichs so anfälig wird auf den YLOD 🙄

Jetzt einloggen oder registrieren um ein Kommentar zu schreiben

Anmelden